Aktuelles aus dem Nationalpark Bayerischer Wald

 

Nun gibt es vier weitere Nationalparkschulen

04.10.2022

Nationalpark und Schulen unterzeichnen Kooperationsvereinbarung

Mit den Grundschulen Lindberg und Mauth und der Realschule Freyung und dem Gymnasium Freyung sind es nun insgesamt 14 Nationalparkschulen. (Foto: Nationalpark Bayerischer Wald)

Neuschönau. Die Familie der Nationalparkschulen ist nun um vier weitere Schulen aus der Region gewachsen. Bei einem Festakt im Hans-Eisenmann-Haus unterzeichneten Nationalparkleiter Dr. Franz Leibl und Schulleitungen entsprechende Kooperationsvereinbarungen. Mit der Grundschule Lindberg, der Grundschule Mauth, dem Gymnasium Freyung und der Realschule Freyung, sind ...

Hier weiterlesen


Auerhühner stehen auf Wellness

04.10.2022

Dank gezielter Besucherlenkung und eingerichteter Schutzgebiete ist die Population dieser Raufußhühner stabil

Die Auherhuhn-Population im Böhmerwald ist stabil. Zur Balzzeit kommen die sonst als Einzelgänger lebenden Raufußhühner zusammen. Foto: Andreas Rückerl

Grafenau. Der Bayerwald ohne das Auerhuhn? Nicht vorstellbar! Trotzdem wäre der Wappenvogel der Region fast verschwunden. Es fehlte schlicht an ausreichend Wellness-Angeboten für die Vögel. Das hat sich zum Glück geändert. Die heutigen mitteleuropäischen Populationen sind nur noch die Relikte einer ehemals weitverbreiteten Waldvogelart ...

Hier weiterlesen


Experten treffen sich bei Pilztagen in Sankt Oswald

30.09.2022

Mit Trüffelhunden auf Exkursion im Nationalpark-Umland

Bei den Pilztagen Sankt Oswald ging es dieses Jahr mit ausgebildeten Trüffelhunden auch auf Trüffelexkursion. (Foto: Nationalpark Bayerischer Wald)

Sankt Oswald. Bei den diesjährigen Pilztagen haben sich im Waldgeschichtlichen Museum in Sankt Oswald erneut Pilzexperten aus ganz Deutschland getroffen. Auf der Agenda standen neben dem fachlichen Austausch auch mehrere Exkursionen, bei denen auch seltene Funde gemacht wurden.   Elf Pilzfachkundige aus der gesamten Bundesrepublik waren der Einladung von Natio ...

Hier weiterlesen


Zu mystischen Mooren und einst bewirtschaften Waldweiden

28.09.2022

Geführte "Bike und Hike"-Tour im Nationalpark Bayerischer Wald am 9. Oktober

Mystische Moore erwarten die Teilnehmer der geführten „Bike und Hike“-Tour am 9. Oktober. (Foto: Manfred Luderer

Scheuereck. Am Sonntag, 9. Oktober, begleitet Waldführer Manfred Luderer alle Interessierten auf einer abwechslungsreiche „Bike und Hike“–Tour durch eine wunderschöne Herbstlandschaft und zu mystischen Mooren und einst bewirtschafteten Waldweiden. Erst wird stetig bergauf Richtung Jährlingsschachten geradelt. Dieser gilt ...

Hier weiterlesen


Mächtige Felsen und urwüchsige Wälder

28.09.2022

Tageswanderung in die wilde Nationalpark-Natur am 9. Oktober

Die Steinbachklause ist ein Ziel der Tagewanderung am 9. Oktober. (Foto: Nationalpark Bayerischer Wald)

Neuschönau. Am Sonntag, 9. Oktober, begleitet Waldführerin Brigitte Paster alle Interessierten auf einer Tageswanderung vorbei an mächtigen Felsen und durch urwüchsige Wälder. Das erste Stück der Tour führt auf der Markierung Haselhuhn rund 300 Höhenbeter bergauf zur Großen Kanzel. Nach rund einer Stunde ist der Gipfel errei ...

Hier weiterlesen


"Großes Filz" kann man nun barrierearm entdecken

28.09.2022

Amtschef des Umweltministeriums weiht Rundweg "Libelle" ein

Schüler des heilpädagogischen Förderzentrums der Lebenshilfe Regen eröffneten zusammen mit Ministerialdirektor Dr. Christian Barth (Mitte), mit Nationalparkleiter Dr. Franz Leibl (v.l.), mit Günther Sellmayer und mit der stellvertretenden Landrätin Helga Weinberger den barrierearmen Rundweg „Libelle“. (Foto: Nationalpark Bayerischer Wald)

Riedlhütte. Im Bestreben, ein Schutzgebiet für alle zu werden, ist der Nationalpark Bayerischer Wald nun wieder einen Schritt weiter. Im Bereich der Diensthüttenstraße am Fuße des Rachels wurden zwei barrierearme Wanderwege geschaffen. Ministerialdirektor Dr. Christian Barth, Amtschef des Bayerischen Umweltministeriums, hat einen davon nun feierlich e ...

Hier weiterlesen


Grenzübergreifende Tageswanderung in den Nachbarnationalpark

27.09.2022

Mit Zug und Sessellift auf den Panzer am Sonntag, 2. Oktober

Tolle Ausblicke auf dem 1200 Meter hohen Panzer erwarten die Teilnehmer der Wanderung am 2. Oktober. (Foto: Sandra Schrönghammer)

Bayerisch Eisenstein. Waldführer Richard Gebhardt begleitet am Sonntag, 2. Oktober, alle Interessierten auf einer grenzüberschreitenden Tagestour. Die Gruppe fährt gemeinsam ab Bayerisch Eisenstein erst mit dem Zug und dann mit dem Sessellift auf den Gipfel des 1200 Meter hohen Panzers. Hier wird erstmal der Rundumblick genossen bevor vorbei an den Quell- und Moo ...

Hier weiterlesen


Flower Power im Waldgeschichtlichen Museum

27.09.2022

Missing-O-Love tritt am 2. Oktober ab 19 Uhr in St. Oswald auf

Missing-o-Love spielt am 2. Oktober im Waldgeschichtlichen Museum auf. (Foto: Missing-o-Love)

St. Oswald. Die Band Missing-O-Love hat sich in den letzten Jahren nicht nur eine ständig wachsende Fan-Gemeinde erspielt, sondern auch einen großen Wiedererkennungswert entwickelt. Am Sonntag, 2. Oktober, sind die Musiker ab 19 Uhr im Waldgeschichtlichen Museum in St. Oswald zu hören. Die drei Gitarristen Klaus Gundermann, Christian Schmidt und Ottmar K ...

Hier weiterlesen


Je toter desto besser

27.09.2022

Bleibt nach Sturm oder Borkenkäferbefall Totholz im Wald, fördert dies die Biodiversität

Totholz ist nicht nur für die verschiedensten Insekten ein Lebensraum, sondern auch für eine Vielzahl von Pilzen.

Grafenau. Aus Bäumen kann man Möbel, Dachstühle, Papier oder Brennholz machen. Aber nicht nur in dieser Form sind Buchen, Fichten und Co. von wertvollem Nutzen. Manchmal reicht es schon, die Bäume einfach langsam aber sicher vermodern zu lassen. Wird ein Wald von Borkenkäfern befallen oder bei einem Sturm massiv geschädigt, greift der Mensc ...

Hier weiterlesen


Volksmusik mit Schmiss im Haus zur Wildnis

26.09.2022

RaiBlech spielt im Rahmen der Lauscher-Sonntage am 2. Oktober zum Frühschoppen auf

Das Frauenauer Septette RaiBlech spielt am 2. Oktober zum letzten Lauschersonntag in diesem Jahr im Haus zur Wildnis auf. (Foto: RaiBlech)

Ludwigsthal. Am Sonntag, 2. Oktober, sorgt die Formation RaiBlech von 11 bis 13 Uhr dafür, dass die Besucher vom Haus zur Wildnis beim „Lauscher-Sonntag“ ihre Ohren spitzen, während sie den Frühschoppen genießen. Für Volksmusikliebhaber ist der Gruppenname RaiBlech längst ein Begriff. Andere wundern sich über die Namensgeb ...

Hier weiterlesen


Deutsche Schutzgebiete tagen im Nationalpark

23.09.2022

Mitgliederversammlung des Bündnisses Nationale Naturlandschaften

Begrüßten beim regionalen Abend die Gäste der Mitgliederversammlung der Nationalen Naturlandschaften: Lindbergs Bürgermeister Gerd Lorenz (v.l.), Nationalparkleiter Dr. Franz Leibl, Landrätin Rita Röhrl, Vorstandsvorsitzender Peter Südbeck und Michael Herzog, Bürgermeister von Bayerisch Eisenstein.  (Foto: Nationalpark Bayerischer Wald)

Bayerisch Eisenstein. Vertreter von Schutzgebieten aus ganz Deutschland waren zu Gast im Nationalpark Bayerischer Wald. Der Grund war die Mitgliederversammlung von Nationale Naturlandschaften e.V. (NNL), dem Bündnis der deutschen Nationalparke, Naturparke, Biosphärenreservate und Wildnisgebiete. Bei der Tagung in der Arberlandhalle in Bayerisch Eisenstein gab es nicht ...

Hier weiterlesen


Durch verlassene Ortschaften radeln

23.09.2022

Grenzüberschreitende Radtour am Sonntag, 2. Oktober

Durch verlasssene Ortschaften im Böhmerwald führt die Radtour am 2. Oktober. (Foto: Josef Stemberk)

Finsterau.  Waldführer Ludwig Breitenfellner radelt am Sonntag, 2. Oktober, mit allen Interessierten durch verlassene Ortschaften im Böhmerwald. Die Tour führt erst nach Bučina (Buchwald) und weiter nach Knižecí Pláně (Fürstenhut) mit seinem renovierten Friedhof. Danach geht es weiter über Nová Polka nach Polka ( ...

Hier weiterlesen


"Wenn die Sonne sinkt - Abendstille"

23.09.2022

Leichte Wanderung aus der Reihe "Nationalpark und Schöpfung" am 1. Oktober

„Wenn die Sonne sinkt – Abendstille“ lautet der Titel der leichten Wanderung am 1. Oktober. (Foto: Ruth Goldhahn)

Finsterau. Diakonin Gabi Neumann-Beiler von Kirche + Tourismus Bayerwald im Evang.-Luth. Dekanat Passau und Nationalpark-Mitarbeiter Günter Sellmayer landen am Samstag, 1. Oktober, zu einer leichten, meditativen Wanderung ein. Diese steht unter dem Motto: „Wenn die Sonne sinkt - Abendstille“. Das besondere an den Führungen aus der Reihe „Nati ...

Hier weiterlesen


Geht's den Insekten gut, läuft's am Bach

20.09.2022

Nach der Versauerung der Gewässer bis in die 80er Jahre erholt sich dieser Lebensraum mit seiner Artenvielfalt nun

Die Erholung der Bäche im Nationalpark Bayerischer Wald sorgt dafür, dass auch die Mühlkoppe wieder in ihren ursprünglichen Lebensraum zurückgekehrt ist. Foto: Rudolf Schmidt

Grafenau. Die Stille am Wasser, einfach traumhaft, oder? Ganz im Gegenteil! In den Anfangsjahren des Nationalparks waren schwirrende Kleinstlebewesen noch rar an den Bächen. Die Versauerung der Gewässer setzte den Tieren zu. Dieser Trend hat sich zum Glück umgekehrt. Langjährige Forschungen haben gezeigt: Geht es Insekten und Krebstieren in den Gew&a ...

Hier weiterlesen


Ökologie und Kulturgeschichte: Interessante Einblicke zum Luchs

16.09.2022

Vorträge von Prof. Dr. Bernhard Malkmus und Prof. Dr. Marco Heurich - Aufzeichnung auf YouTube verfügbar

Prof. Dr. Marco Heurich (links) und Prof. Dr. Bernhard Malkmus (rechts) diskutierten am Ende ihres Doppelvortrags noch mit Achim Klein, Leiter vom Haus zur Wildnis.

Ludwigsthal. Es ging wieder los mit der diesjährigen wissenschaftlichen Vortragsreihe des Nationalparks Bayerischer Wald. Zum Auftakt der beliebten Veranstaltungsserie kamen am 15. September 2022 knapp 50 Besucher ins Haus zur Wildnis bei Ludwigsthal - viele weitere verfolgten das Event per Livestream im Netz. Thema des Abends: Der Luchs. Während Malkmus, Professor f& ...

Hier weiterlesen


Zum Seitenanfang scrollen nach oben