Aktuelles aus dem Nationalpark Bayerischer Wald

Nationalpark gibt Basteltipps

27.03.2020

Nummer 1: Dose wird zum Insektenhotel - Video dazu auf YouTube

Schaut lustig aus und ist nützlich: Ein Insektenhotel aus einer Dose. (Fotos: Annette Nigl / Nationalpark Bayerischer Wald)

Grafenau. In Zeiten der Corona-Krise kann für viele Kinder – und auch Eltern – oftmals Langeweile aufkommen. Der Nationalpark Bayerischer Wald bringt nun Abwechslung in den Alltag. Einmal wöchentlich gibt es einen Basteltipp, der ganz einfach zu Hause nachgemacht werden kann. Bei Tipp Nummer 1 wird aus einer Dose ein Insektenhotel. Video Den Basteltipp zum Insektenhotel gibt es in einem Video, d ...

Hier weiterlesen


Wenn die Natur im Frühling explodiert

26.03.2020

Die ersten Frühblüher spitzen bereits aus dem Boden - Vorstellung der häufigsten Arten

Buschwindröschen (Foto: Annette Nigl / Nationalpark Bayerischer Wald)

Grafenau. Sie haben den ganzen Winter über gewartet. Wenn nun im Frühjahr die richtige Länge des Tages und die richtige Temperatur zusammentreffen, geht alles sehr schnell. Die ersten Pflanzen kommen aus dem Boden – weil sie so früh dran sind, nennt man sie Frühblüher. "Wenn man jetzt in der Natur genau hinsieht, erkennt man dabei ganz bestimmte Muster", erklärt Dr. Christoph Heibl, Botaniker im ...

Hier weiterlesen


Den Käuzen ins Nest geschaut

26.03.2020

Helmut Hackl über seine Arbeit für den Naturschutz

Helmut Hackl beim Brutkasten-Monitoring. Foto: Gregor Wolf

Neuschönau. Im Wald hängt ein letzter Rest Morgennebel. Die März-Luft ist eisig frisch. Und die Buchen sind noch blattlos. Dafür wird das Laub vom Vorjahr gerade aufgewirbelt. Für das Rascheln ist Helmut Hackl (54) verantwortlich. Der gelernte Forstwirt geht ganz zielstrebig durch das Meer aus Bäumen. In der rechten Hand trägt er eine lange Stange aus Aluminium. Damit will er gleich einen kurzen B ...

Hier weiterlesen


Coronavirus: Diese Einschränkungen gibt es im Nationalpark

23.03.2020

Einrichtungen geschlossen - Führungsbetrieb eingestellt - Grenzübertritte nach Tschechien nicht möglich

Derzeit sind unter anderem die beiden Tier-Freigelände des Nationalparks geschlossen. (Foto: Gregor Wolf / Nationalpark Bayerischer Wald)

Die aktuelle Lage rund um das sich dynamisch verbreitende Coronavirus haben auch Auswirkungen auf den Nationalpark Bayerischer Wald. Wo es nicht anders gekennzeichnet ist, gelten die Maßnahmen vorerst bis inklusive 19. April. Wie es danach weitergeht, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest. Wanderwege Wanderwege, die nicht durchs Waldspielgelände in Spiegelau oder durch eines der beiden Ti ...

Hier weiterlesen


Kröten, Molche und Co sind wieder auf Wanderschaft

20.03.2020

Nationalpark stellt Amphibienschutzzäune und Warnschilder auf

Ein 40 Zentimeter hoher Fangzaun wurde von Nationalparkmitarbeitern zwischen St. Oswald und Altschönau aufgebaut. (Foto: Annette Nigl/Nationalpark Bayerischer Wald)

Altschönau. Erdkröten, Grasfrösche und Bergmolche machen sich in diesen Tagen wieder auf Wanderschaft. Damit sie auf ihren beliebten Routen unbeschadet über die Straßen zu ihren Laichgewässern kommen, wurden im Nationalpark Bayerischer Wald an kritischen Stellen Amphibienschutzzäune aufgestellt. „Wir beobachten weltweit und auch in Deutschland immer mehr den Rückgang von Amphibien“, erklärt Joche ...

Hier weiterlesen


Das war das Jahr 2019 im Nationalpark Bayerischer Wald

18.03.2020

Bericht über Arbeit in den Sachgebieten gibt es zum Download

Der Jahresbericht 2019 gibt einen Überblick über die Tätigkeiten, Veranstaltungen und Aktionen im Nationalpark Bayerischer Wald. (Foto: Annette Nigl/Nationalpark Bayerischer Wald)

Grafenau. Welche Forschungsprojekte sind im Jahr 2019 gestartet? Wie viele Besucher kamen in die Einrichtungen des Nationalparks? Und welche Maßnahmen waren im Bereich Wald- und Flächenmanagement nötig? Antworten auf diese Fragen gibt der Jahresbericht 2019 des Nationalparks Bayerischer Wald, der nun erschienen ist. Für überraschende Nachrichten sorgten 2019 die Bereiche Naturschutz, Forschung un ...

Hier weiterlesen


Tier-Freigelände gesperrt

16.03.2020

Auch das Waldspielgelände in Spiegelau wird für Besucher geschlossen

Die Tier-Freigelände in den Nationalparkzentren Lusen und Falkenstein müssen aufgrund des Coronavirus gesperrt werden. (Foto: Annette Nigl / Nationalpark Bayerischer Wald)

Neuschönau / Ludwigsthal / Spiegelau. Aufgrund der schnellen Ausbreitung des Coronavirus müssen weitere Einrichtungen im Nationalpark Bayerischer Wald gesperrt werden. Ab morgen, 17. März, sind die beiden Tier-Freigelände in den Nationalparkzentren Lusen und Falkenstein inklusive der Parkplätze, die jeweiligen Gastronomiebetriebe sowie der Baumwipfelpfad in Neuschönau geschlossen. Auch das Waldspi ...

Hier weiterlesen


Drei-Gänge-Menü mit Ludwig Maurer abgesagt

16.03.2020

Karten behalten Gültigkeit - Termine am 2. und 3. April werden nachgeholt

Die Karten für das Drei-Gänge-Menü mit Ludwig Maurer behalten ihre Gültigkeit. (Foto: Annette Nigl / Nationalpark Bayerischer Wald)

Neuschönau. Das Drei-Gänge-Menü mit Ludwig Maurer, das am Donnerstag, 2. April, sowie am Freitag, 3. April, im Koishüttler Saal in Neuschönau stattgefunden hätte, muss aufgrund des sich dynamisch verbreitenden Coronavirus abgesagt werden. Die beiden Veranstaltungen, die der Nationalpark Partner Verein zusammen mit der Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald, dem Landgasthof Euler und dem Kultur- ...

Hier weiterlesen


Coronavirus: Nationalpark-Einrichtungen werden geschlossen

13.03.2020

Führungsbetrieb ab Montag eingestellt - Grenzübertritte nach Tschechien nicht möglich

Die Besuchereinrichtungen des Nationalparks Bayerischer Wald sind ab 16. März geschlossen. Foto: Gregor Wolf

Ludwigsthal/Neuschönau. Die aktuelle Lage rund um das sich dynamisch verbreitende Coronavirus haben nun auch Auswirkungen auf den Nationalpark Bayerischer Wald. In Absprache mit dem Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz werden ab Montag, 16. März, Besuchereinrichtungen mit Publikumsverkehr geschlossen. Davon betroffen sind das Hans-Eisenmann-Haus bei Neuschönau, das Haus z ...

Hier weiterlesen


Leichte Wanderung zur Sonnenuhr abgesagt

11.03.2020

Coronavirus-Vorbeuge: Veranstaltung entfällt

Die Führung zur Sonnenuhr beim Schwellhäusl entfällt. (Foto: Gregor Wolf)

Zwieslerwaldhaus. Vor 16 Jahren entstand beim Schwellhäusl auf Initiative von Dr. Paul Kestel eine in ihrer Art wohl weltweit einmalige Sonnenuhr. Am 20. März hätte es dazu eine Führung geben sollen. Diese muss nun entfallen. Alle Infos dazu in der aktuellen Pressemitteilung "Coronavirus: Nationalpark-Einrichtungen werden geschlossen". ...

Hier weiterlesen


Frühlingsboten der Natur

11.03.2020

Schneeschuhtour zum Albrechtschachten am Sonntag, 15. März

Der Albrechtschachten ist das Ziel einer Schneeschuhwanderung am 15. März. (Foto: Steffen Krieger/Nationalpark Bayerischer Wald)

Scheuereck. In den Hochlagen herrscht noch Winter, während im Tal bereits der Frühling eingezogen ist. Aber woran erkennen wir, dass der Frühling Einzug hält?  Antworten darauf gibt es unter dem Motto „Frühlingsboten der Natur – dem Vorfrühling auf der Spur“ bei einer Schneeschuhtour am Sonntag, 15. März, zum Albrechtschachten. Die Tour, die von Waldführer Steffen Krieger begleitet wird, führt ru ...

Hier weiterlesen


Vortrag wird abgesagt

05.03.2020

Veranstaltung am 12. März im Haus zur Wildnis entfällt

Der Vortrag zur „Flora des Böhmerwaldes“ findet nicht statt. Foto: Milan Štech

Ludwigsthal. Seit dem 1. April 2019 beschäftigt sich das von der Europäischen Union finanzierte Interreg-Projekt „Flora des Böhmerwaldes“ mit der Erforschung der grenzüberschreitenden Pflanzenwelt. Bei einem Vortrag am Donnerstag, 12. März, sollte es dazu im Haus zur Wildnis bei Ludwigsthal erste Einblicke geben. Die Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald hat sich aus Infektionsschutzgründen – St ...

Hier weiterlesen


Schneeschuhtour bei Kvilda abgesagt

03.03.2020

Wanderung im Nationalpark Šumava am 14. März entfällt

Die Schneeschuhtour im Nationalpark Šumava entfällt. (Foto: Sascha Rösner)

Kvilda. Auf Schneeschuhen sollte es am 14. März in die Böhmerwaldgemeinde Kvilda, inmitten des Nationalparks Šumava gelegen, gehen. Doch aufgrund behördlicher Vorgaben auf tschechischer Seite muss die grenzüberschreitende Führung des Nationalparks Bayerischer Wald entfallen. Die Entscheidung ist ein Ergebnis der aktuellen Vorkehrungen zum Schutz vor dem Coronavirus, die die Tschechische Republik v ...

Hier weiterlesen


Das Auerhuhn-Schutzprojekt

27.02.2020

Wanderung von Finsterau bis zum Siebensteinkopf am 7. März

Die Bedeutung von Ruhezonen für den Auerhahn erklärt ein Nationalpark-Ranger allen Interessierten bei der Führung am 7. März. (Foto: Annette Nigl)

Finsterau. Die Besonderheiten der Auerhühner stellt ein Ranger des Nationalparks Bayerischer Wald im Rahmen der Sonderführungsreihe „Nationalpark exklusiv“ am Samstag, 7. März, vor. Bei der Tour vom Wistlberg über die Reschbachklause zum Siebensteinkopf gibt es nicht nur Informationen über die Vögel und ihren Lebensraum, sondern auch über ihre Überlebensstrategien. Erläutert werden außerdem die H ...

Hier weiterlesen


Schulklassen: Bitte lächeln!

21.02.2020

Fotoaktion des Nationalparks im Rahmen des 50. Geburtstags

Knapp 500 Schulklassen kamen allein im vergangenen Jahr in den Nationalpark. Zum 50. Geburtstag gibt’s nun eine Fotoaktion für die jungen Naturfans. (Foto: Daniela Blöchinger/Nationalpark Bayerischer Wald)

Grafenau. Im Schnitt besucht täglich mehr als eine Schulklasse den Nationalpark Bayerischer Wald, um von seiner wilden Natur zu lernen. Allein 2019 nahmen 475 Klassen mit über 10 000 Schülern an Umweltbildungsprogrammen teil. „Die große Zahl und die Vielfalt der interessierten Kinder möchten wir in unserem Jubiläumsjahr in besonderer Weise dokumentieren“, sagt Nationalparkleiter Dr. Franz Leibl mi ...

Hier weiterlesen


nach oben nach oben