Aktuelles aus dem Nationalpark Bayerischer Wald

Wald-Klo und Kippen-Friedhof

22.05.2019

Rama Dama im Nationalpark - Ein Erfahrungsbericht

Etlichen Müll galt es beim Müllaktionstag des Nationalparks aufzusammeln. Im Text schildert Praktikant Fabian Wirth seine Eindrücke vom Einsatz gegen den Unrat. Foto: Sandra Schrönghammer

Spiegelau. Es ist ein sonniger Morgen Anfang Mai und ich befinde mich gerade auf dem Weg zur Arbeit. Seit etwas über einem Monat bin ich nun schon als Praktikant in der Pressestelle des Nationalparks Bayerischer Wald in der Verwaltung in Grafenau. Ein Monat voller spannender ...

Hier weiterlesen


"Natur ist, wo es schön ist, und Freiheit"

14.05.2019

Wissenschaftlicher Vortrag über Ästhetik und Naturerfahrung

Prof. Dr. Arne Dittmer (links) und Prof. Dr. Ulrich Gebhard beim Vortrag im Haus zur Wildnis. Foto: Fabian Wirth

Ludwigsthal. Vor dem sanften Rauschen und Gluckern eines kleinen Wildbaches werfen urwüchsige Laub- und Nadelbäume lange Schatten über das weitläufige Borstgras, das im sanften Ostwind tänzelt. Eingerahmt vom warmen Licht der Mittagssonne und des strahlen ...

Hier weiterlesen


Luchsquiz: Ganz schön wild!

13.05.2019

Hast du das Zeug zum Luchs-Experten?

Für eine größere Ansicht einfach auf das Bild klicken! Grafik: Annemarie Schmeller/Nationalpark Bayerischer Wald

Grafenau. Der Luchs fühlt sich im Nationalpark Bayerischer Wald pudelwohl. Gerade, weil er ein äußerst scheues Lebewesen ist, das große Streifgebiete braucht. Nur wenige Wanderer haben eine der Großkatzen schon in freier Wildbahn gesehen. Dabei sind Au ...

Hier weiterlesen


Shoppen, Schoko und Schimpansen

10.05.2019

Frauke Fischer über die Möglichkeiten zum sozialverträglich-ökologischen Kakaoanbau in Peru

Unter dem Titel  „Shoppen, Schoko und Schimpansen“ fand jüngst ein Vortrag im Haus zur Wildnis statt. Foto: Fabian Wirth/Nationalpark Bayerischer Wald

Ludwigsthal. Rund um die Gehege von Luchs und Wolf im Nationalparkzentrum Falkenstein ist es an diesem Donnerstagabend bereits ruhig geworden. Menschen sieht man fast keine mehr auf den Wanderwegen und aus den hellgrünen Wäldern um das Haus zur Wildnis dringt hin und wi ...

Hier weiterlesen


Mit Rätseln gegen Umweltverschmutzung

25.04.2019

Im Nationalpark setzt man im Kampf gegen Zigarettenstummel auf "Kippen-Kästen"

Die Mitarbeiter des Nationalparks haben am Parkplatz P1 am Nationalparkzentrum Lusen die ersten Kippen-Kästen aufgestellt. Besucher sollen ihre Zigarettenstumpen hier - und nicht in der Natur - entsorgen. (Foto: Fabian Wirth / Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald)

Neuschönau. „Was ist das?“, fragt ein kleines Mädchen ihre Mutter und deutet auf die große, nagelneue Holztafel mit dem orangefarbenen Blechkasten und der schwarzen Schrift. Es sind noch keine zwei Minuten vergangen, nachdem die vier Mitarbeiter des Na ...

Hier weiterlesen


Zwischen Zunderschwamm und Seifenduft

18.04.2019

Mit der Urwaldführung zur Mittelsteighütte taucht man in die Tiefen der unberührten Wildnis ein

Ranger Michael Pscheidl bei der Führung durch die Mittelsteighütte. Foto: Fabian Wirth

Zwieslerwaldhaus. „Diese Flechte wächst nur in Gegenden mit sehr sauerstoffreicher und klarer Luft“, erklärt Ranger Michael Pscheidl schmunzelnd, während er auf die markanten weißen Flecken am Stamm der massiven Buche deutet. Dieses Zeichen der Na ...

Hier weiterlesen


"Wenn du Spaß an der Arbeit hast, weißt du: Das ist das Richtige"

15.04.2019

Laura Dageförde (19) über ihr Freiwilliges Ökologisches Jahr im Nationalpark Bayerischer Wald

Laura Dageförde beim Start einer Kinderführung durch das Tier-Freigelände bei Neuschönau. Foto: Fabian Wirth

Neuschönau.  „Da liegt der Bär!“, ruft der kleine Junge und lässt vor Aufregung seinen blauen Schulranzen auf den Wanderweg fallen, ehe er zum Gehege läuft. Er muss seinen Freunden unbedingt den Bären zeigen. Aufgeregt wuseln sogleich vie ...

Hier weiterlesen


Die Waldwildnis im Urwald von Boubín erleben

25.03.2019

Naturschätze jenseits der Grenze: Ausflug in das Lanschaftsschutzgebiet Šumava

Bäume jeder Größe und jeden Alters stehen im Kubany-Urwald. Foto: Pavel Hubený

Boubín. Wer den Nationalpark Bayerischer Wald besucht, sollte auch einen Blick über die Grenze wagen. Denn nicht nur auf bayerischer, sondern auch auf tschechischer Seite dürfen sich in Europas größtem zusammenhängenden Waldschutzgebiet Moore, Ber ...

Hier weiterlesen


Spaß bei der Schnee-Olympiade

11.03.2019

Lehrreicher Nachmittag in der Natur für Kinder des Grafenauer Asylbewerberheims

Der Schnee im Waldspielgelände wurde ganz genau unter die Lupe genommen. Foto: Lina Bernert

Spiegelau. Wie entsteht Schnee? Warum ist Schnee eigentlich weiß? Welchen Einfluss hat der Schnee auf Pflanzen und Tiere? Diesen und ähnlichen Fragen gingen am 7. März neun junge Asylbewerber im Waldspielgelände des Nationalparks Bayerischer Wald auf den Grun ...

Hier weiterlesen


Unterwegs mit dem Ranger - Zum Schutz der Auerhühner

19.02.2019

Information steht an erster Stelle: Siegfried Schreib will Besuchern den Naturschutz näher bringen

Ranger Siegfried Schreib (links) informiert Besucher über das bedrohte Auerhuhn - und die für den seltenen Waldvogel geltenden Schutzbestimmungen. Foto: Gregor Wolf

Waldhäuser. Die Sonne scheint mit voller Kraft. Sie bringt den Schnee zum Glitzern. Und sorgt für erste Frühlingsgefühle im Nationalpark Bayerischer Wald. Kurz gesagt: Kaiserwetter! Auch hier, am Fuße des 1373 Meter hohen Lusens, braucht man an diesem So ...

Hier weiterlesen


So schützen Sie die seltenen Auerhühner

11.02.2019

Ranger Lothar Mies erklärt im Video wie wichtig das Wegegebot für den Artenschutz ist

Außerhalb der Alpen gibt es in Deutschland nur noch im Bayerischen Wald eine stabile Population der Auerhühner. Foto: Sascha Rösner

Waldhäuser. Der Nationalpark Bayerischer Wald ist nicht nur ein Eldorado für Wanderer, sondern vor allem ein großes Schutzgebiet. Schließlich leben hier hunderte teils stark bedrohte Tiere, Pflanzen und Pilze. Eine der bedeutensten Arten für die Region ...

Hier weiterlesen


Genusswandern durch den winterlichen Nationalpark-Wald

09.01.2019

Von Spiegelhütte zum Hirschgehege in Scheuereck

Rothirsche kann man in Scheuereck aus der Nähe beobachten. - Foto: Rainer Simonis

Scheuereck. Im Winter benötigt man nicht unbedingt Schneeschuhe, um den bezaubernden Nationalpark-Wald zu entdecken. Es gibt auch viele geräumte Wanderwege, die zu ausgiebigen Spaziergängen einladen. Wie zum Beispiel der Rundweg von Spiegelhütte aus nach Scheu ...

Hier weiterlesen


Ausblick auf das neue Jahr im Nationalpark

08.01.2019

Traditioneller Empfang im Haus zur Wildnis - Jubiläum wirft Schatten voraus

Dr. Franz Leibl bei seiner Neujahrsansprache. Foto: Gregor Wolf/Nationalpark Bayerischer Wald

Ludwigsthal. Einen Rückblick auf 2018 sowie einen Ausblick auf das kommende Jahr gab Dr. Franz Leibl, Leiter des Nationalparks Bayerischer Wald, beim Neujahrsempfang im Haus zur Wildnis bei Ludwigstahl. Über 250 Gäste waren der Einladung gefolgt, um nach der tradit ...

Hier weiterlesen


In der Natur fürs Leben lernen

07.01.2019

Umweltbildung schon für die Kleinsten: Der Nationalpark bietet spannende Programme für Kindergärten.

Kindergartenprogramm am Hans-Eisenmann-Haus. Foto: Sandra Schrönghammer

Neuschönau/Ludwigsthal. In Nicole Grafs Büro würden Kinderherzen höher schlagen: In den Regalen tummeln sich Eichhörnchen, Otter, Wildschweine und Füchse aus Plüsch, daneben hängen die flauschigen Pelze von Luchs und Wolf – und nur ei ...

Hier weiterlesen


Bemerkenswerte Zwischenlösungen

03.01.2019

Drei Sonderausstellungen im Haus zur Wildnis versüßen das Warten auf die neue Dauerschau.

Bild aus der Ausstellung "Faszination Moor". Foto: Claudia Schmidt

Ludwigsthal. Verdutzt mag sich so mancher Gast im Haus zur Wildnis dieser Tage die Augen reiben: Die etablierte Dauerausstellung im Untergeschoß der Ludwigsthaler Besuchereinrichtung ist abgebaut – und an ihrer Stelle eine Sonderschau über Moore montiert. „ ...

Hier weiterlesen


nach oben nach oben