Aktuelles aus dem Nationalpark Bayerischer Wald

Erstmals Frau an der Spitze des Nationalparks Bayerischer Wald

25.01.2023

Umweltminister Thorsten Glauber verkündet: Ursula Schuster wird neue Nationalparkleiterin

Bayerns Umweltminister Thorsten Glauber zusammen mit der neuen Leiterin des Nationalparks Bayerischer Wald Ursula Schuster. Foto: Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz

München/Grafenau. Der Nationalpark Bayerischer Wald bekommt eine neue Leiterin: Ursula Schuster. Das gab Bayerns Umweltminister Thorsten Glauber am 24. Januar in München bekannt und gratulierte der 47-Jährigen zur neuen Aufgabe: "Ich freue mich sehr, dass wir ...

Hier weiterlesen


5. Folge Nationalpark Dingsbums online

24.01.2023

Schüler der Georg von Pasterwiz-Schule Hohenau erklären das Thema Totholz

Die Schüler der Georg von Pasterwiz-Schule Hohenau wissen viel über die Bedeutung von Totholz im Wald. Foto: Nationalpark Bayerischer Wald

Totholz ist für ein intaktes Ökosystem Wald von großer Bedeutung, das wissen auch schon die Kinder der Georg von Pasterwiz-Grundschule Hohenau. Die Kinder der 4. Jahrgangsstufe der Nationalparkschule sind sogar echte Experten auf dem Gebiet. Das beweisen sie nun auch eindrucksvoll ...

Hier weiterlesen


Verstärkung für die Ranger

24.01.2023

Zusätzliche Stellen Dank Aufbauhilfen der Europäischen Union

Kristin Biebl (Fotos: NPV)

Grafenau. Auch der Nationalpark Bayerischer Wald hat die Corona-Pandemie zu spüren bekommen - und zwar in Form eines schwer zu bewältigenden Besucheransturms. Weggeworfener Müll, wild parkende Autos, illegale Camper und viele Verstöße gegen das Wegegebot ...

Hier weiterlesen


"Naturerlebnis Wistlberg" steht im Zeichen der Barrierearmut

17.01.2023

In Finsterau entstehen ein Nationalpark Cafe, ein Spielplatz sowie zwei Aussichtsplattformen

Der Nationalpark Bayerischer Wald wurde nordöstlich der Ortschaft Finsterau um 600 Hektar erweitert. Foto: NPV

Finsterau. Ein Geburtstagsgeschenk will man am liebsten schnell auspacken und sofort in Betrieb nehmen. Bei dem Geschenk, das der Nationalpark Bayerischer Wald zum 50-jährigen Bestehen vom Freistaat Bayern erhalten hat, war dies nicht möglich. Es hat beinahe zwei Jahre ...

Hier weiterlesen


Grenzüberschreitende Zusammenarbeit mit Zukunft

16.01.2023

Treffen der Nationalparks Bayerischer Wald, Sumava, des Landkreises Freyung-Grafenau und der Gemeinde Neuschönau

Wollen die hervorragende Zusammenarbeit auch in Zukunft stärken (v. l.): Landrat Sebastian Gruber, Pavel Hubený, Leiter des Nationalparks Šumava, Dr. Franz Leibl, Leiter des Nationalparks Bayerischer Wald und Michael Segl, 2. Bürgermeister der Gemeinde Neuschönau. (Foto: Nationalpark Bayerischer Wald)

Neuschönau. Zu einem gemeinsamen grenzüberschreitenden Austausch trafen sich im Hans-Eisenmann-Haus in Neuschönau Pavel Hubený, Leiter des Nationalparks Šumava, Dr. Franz Leibl, Leiter des Nationalparks Bayerischer Wald, Sebastian Gruber, Landrat des ...

Hier weiterlesen


Die Nationalpark-Region trifft sich im Haus zur Wildnis

10.01.2023

Knapp 300 Besucher beim Neujahrsempfang - "Nationalpark nach internationalem Format"

Nationalparkleiter Franz Leibl berichtete beim Neujahrsempfang unter anderem von der jüngsten Erweiterung des Schutzgebiets bei Finsterau.

Ludwigsthal. Nach zweijähriger Coronapause konnte Anfang 2023 wieder der traditionelle Neujahrsempfang des Nationalparks Bayerischer Wald stattfinden. Dazu kamen knapp 300 Besucher aus Politik und Gesellschaft, unter anderem Vertreter von Behörden, Schulen, Kommunen, Ve ...

Hier weiterlesen



Ingenieur der Artenvielfalt

03.01.2023

Biber haben positive Effekte auf die Biodiversität in Bergwaldökosystemen

Biber schaffen durch ihre Baumaßnahmen einen artenreichen Lebensraum. Foto: Andreas Rückerl

Grafenau. Die einen studieren jahrelang, um ihren Abschluss zu machen, die anderen haben es einfach im Blut. Biber zählen zu zweiter Kategorie. Als geschickte Landschaftsingenieure gestalten sie ihren Lebensraum aktiv um – und fördern ganz nebenbei die Biodiversit ...

Hier weiterlesen


Nationalpark Dingsbums zum Thema Auerhuhn

28.12.2022

Kinder der Grundschule Lindberg wissen alles über den scheuen Waldbewohner

Die Kinder der Grundschule Lindberg beim Dreh der aktuellen Folge vom Nationalpark Dingsbums.

Lindberg. Das Auerhuhn ist nicht nur die größte Hühnervogelart Europas, es ist auch eines der Wappentiere der Nationalpark-Region. Doch, das Auerhuhn ist weiterhin stark gefährdet und braucht deshalb besonderen Schutz. Die Kinder der Grundschule Lindberg, ein ...

Hier weiterlesen


Wasser wird weniger

27.12.2022

Klimawandel macht sich auch im Bayerischen Wald bemerkbar - Temperaturanstieg in 40 Jahren um zwei Grad

Bis zu 30 Prozent weniger Wasser als noch vor 20 Jahren gelangt über Bäche in die Täler. Foto: Thies Hinrichsen

Grafenau. Der Klimawandel ist weit weg? Weit gefehlt! Das weltweit zu beobachtende Phänomen macht sich auch vor der eigenen Haustür bemerkbar. Im Nationalpark Bayerischer Wald sind Veränderungen festzustellen, die teils gravierender sind als im globalen Mittel. ...

Hier weiterlesen


Zebrastreifen für Elche

20.12.2022

Verkehrsunfälle Hauptgrund für Rückgang der Population - Schutzmaßnahmen können Abhilfe schaffen

Die Elchpopulation kann nur mit Hilfe von Schutzmaßnahmen wachsen. Foto: Thies Hinrichsen

Grafenau. Wären Zebrastreifen für Elche sinnvoll? Wenn die Tiere wüssten, diese Überquerungsmöglichkeit für sich zu nutzen, dann sicherlich. Denn der Straßenverkehr ist der größte Feind der Tiere. In den vergangenen Jah ...

Hier weiterlesen



Von oben geht's genauer und billiger

13.12.2022

Waldinventuren sind mit Hilfe von Laser-Scanning-Methoden effektiver

Bäume aus der Luft zählen ist deutlich effizienter und einfacher als vom Boden aus.

Grafenau. Man sieht den Wald ja vor lauter Bäumen nicht. Und dann soll man die auch noch zählen? Genau vor diesem Problem stehen Forscher bei der Inventur des Waldes. Doch zum Glück springt hier mittlerweile die Technik ein. Der Fortschritt macht nämli ...

Hier weiterlesen


Video-Tutorial: So werden Kalenderblätter zu Geschenktüten

06.12.2022

Basteltipp auf YouTube - Recycling statt Papiertonne

Mit ein paar geschickten Handgriffen werden aus alten Kalenderblättern schöne Geschenktüten. (Foto: Nationalpark Bayerischer Wald)

Grafenau. In dieser Situation sind wir doch alle am Ende eines jeden Jahres: Der neue Kalender kommt an die Wand. Doch wohin mit dem alten? Oft ist er voller toller Bilder und zu schade für die Papiertonne. Damit man den Kalender nicht wegschmeißen muss un ...

Hier weiterlesen


Rückkehr nach über 100 Jahren

06.12.2022

Ausgestorben geglaubte Arten wie der Urwaldreliktkäfer Peltis grossa können sich bei geeigneten Lebensräumen wieder ansiedeln

Erstmals nach über 100 Jahren wurde der Urwaldrelikt-Käfer Peltis grossa 2019 im Nationalpark Bayerischer
Wald nachgewiesen. Foto: Lukas Haselberger

Grafenau. Wenn man eine Nadel im Heuhaufen sucht, sind die Chancen auf Erfolg größer, wenn viele mithelfen. So war es auch beim Monitoring des seit 1906 verschollenen Urwaldreliktkäfers Peltis grossa. Letztendlich war die Mühe von Erfolg gekrönt. ...

Hier weiterlesen


Zum Seitenanfang scrollen nach oben