Aktuelles aus dem Nationalpark Bayerischer Wald

"Der wilde Wald" feiert daheim Premiere

22.07.2021

Film von Lisa Eder im Kino in Zwiesel gezeigt - Fragerunde mit Regisseurin und Nationalparkleiter

Freuen sich über die gelungene Premiere daheim: Jens Schlüter, zweiter Bürgermeister von Zwiesel (v.l.), Nationalparkleiter Dr. Franz Leibl, Regionalredakteur Andreas Nigl, Nationalpark-Stabsstellen-Leitung Elke Ohland, Peter Langhammer, Regisseurin Lisa Eder, Pavel Hubeny, Leiter des Nationalparks Sumava, MdL Max Gibis und Kinobesitzerin Gabriele Probst. (Foto: Annette Nigl / Nationalpark Bayerischer Wald)

Zwiesel. Nach der Vorstellung auf dem Dokumentarfilm-Festival im Mai in München hat der Film „Der wilde Wald“ nun seine Premiere daheim im Nationalpark gefeiert. Im Filmtheater in Zwiesel konnten Freunde und Partner des Nationalparks nicht nur den Film sehen. Im ...

Hier weiterlesen


Zwei Nationalparkfilme bei Naturvision ausgezeichnet

17.07.2021

"Der wilde Wald" erhält Preis der Jugendjury - "Festmahl der Tiere" Filmpreis für Biodiversität

Wurden beim Naturvision-Festival 2021 ausgezeichnet: "Der wilde Wald" und "Festmahl der Tiere". (Screenshots: Website Naturvision)

Ludwigsburg. Beim Naturvision Filmfestival 2021 sind zwei Nationalpark-Filme ausgezeichnet worden. Der Kinofilm „Der wilde Wald“ von Lisa Eder gewann in der Kategorie Preis der Jugendjury. Der Beitrag „Festmahl der Tiere“ von Daniela Pulverer, Boris Raim u ...

Hier weiterlesen



Tipps für den Nationalpark-Besuch im Sommer und Herbst

14.07.2021

Der Natur zu Liebe auf markierten Wegen bleiben - Baden, Lagerfeuer und Wildcampen verboten

Rund 350 Kilometer lang  ist das markierte Wanderwegenetz im Nationalpark. Hier können Besucher die wilde Natur im Schutzgebiet entdecken und genießen. Foto: Sandra Schrönghammer

Grafenau. Egal ob die Wälder noch sattgrün oder bereits schon gelb und rot verfärbt sind – der Nationalpark Bayerischer Wald ist sowohl im Sommer als auch im Herbst ein attraktives Ziel für Wanderer und Radfahrer. Bei einem Besuch gilt es allerdings eini ...

Hier weiterlesen



Philosophieren und diskutieren in der Natur

23.06.2021

Premiere der Führung "Gemeinsames Nachdenken über Naturschutz und Pandemien"

Die beiden Teilnehmer des Freiwilligen Ökologischen Jahres, Katharina Wipplinger und Lucas Eichmann, waren mit der Premiere der Führung „Gemeinsames Nachdenken über Naturschutz und Pandemien“ zufrieden. (Foto: Christin Heilmann/Nationalpark Bayerischer Wald)

Glashütte. Ein voller Erfolg war die Premiere der Führung „Gemeinsames Nachdenken über Naturschutz und Pandemien“. Durchgeführt wurde sie von Katharina Wipplinger und Lucas Eichmann, beides Teilnehmer am Freiwilligen ökologischen Jahr (FÖ ...

Hier weiterlesen


Dem Nationalpark laufend Gutes tun

23.06.2021

Führung aus der Reihe "Nationalpark Exklusiv" - Joggen und nebenbei Müll sammeln

Der Startschuss fürs "Plogging" fiel am Servicegebäude im Nationalparkzentrum Falkenstein. (Foto: Stefanie Felgenhauer / Woidlife Photography)

Ludwigsthal. Sich selbst und dem Nationalpark laufend etwas Gutes tun – diese Devise galt bei der Führung „Plogging“ aus der Reihe „Nationalpark Exklusiv“. Die Teilnehmer waren zwei Stunden lang joggen und haben nebenbei Müll gesammelt. ...

Hier weiterlesen


Mein Lieblingsplatz in der Waldwerkstatt: Christian Zellner

07.06.2021

Architekt stellt die Weitblick vom Gipfel des Mini-Lusen vor

Architekt Christian Zellner in der Waldwerkstatt. Foto: Gregor Wolf

Neuschönau. Mit der neuen Waldwerkstatt ist das Hans-Eisenmann-Haus um eine Attraktion reicher. An der Planung und Umsetzung des Kindererlebnisraums waren viele verschiedene Personen beteiligt. Einige davon werden uns ihren Lieblingsplatz in der Waldwerkstatt zeigen. Archite ...

Hier weiterlesen


Urwaldkäfer zu gewinnen!

01.06.2021

Nationalpark verlost 16 Ersttagsblätter des Postwertzeichens unter dem Motto "gefährdete nationale Wildtiere"

Das Ersttagsblatt beinhaltet zwei am Erscheinungstag der Briefmarke abgestempelte Exemplare des Postwertzeichens. Foto: Gregor Wolf

Grafenau. Drei der 16 im Nationalpark Bayerischer Wald lebende Urwaldreliktkäfer kamen am 6. Mai 2021 zu ihren großen Auftritt. An ...

Hier weiterlesen


Her mit ihren Fragen!

19.05.2021

Welche Nationalpark-Themen interessieren Sie besonders? Was wollten Sie schon immer einmal wissen?

Das Nationalpark-Team beantwortet gern Besucherfragen. Grafik: Andreas Stumpp

Grafenau. Der Nationalpark Bayerischer Wald beherbergt eine einzigartige Mittelgebirgslandschaft. Tausende teils stark gefährdete Pilz-, Pflanzen und Tierarten sind hier zuhause. Er ist aber auch Erholungsraum für über eine Million Menschen pro Jahr. Darüber h ...

Hier weiterlesen


Nationalpark-Partner feiern Jubiläum

04.05.2021

Verein besteht seit zehn Jahren - Wichtige Botschafter für das Schutzgebiet

Ein Höhepunkt in der Vereinsgeschichte war die Verleihung des Umweltsiegels mit der damaligen Umweltministerin Ulrike Scharf und dem damaligen Wirtschaftsstaatssekretär Josef Pschierer. (Foto: Frank Bietau / Nationalpark Bayerischer Wald)

Grafenau. Sie stehen für Qualität, gelebte Regionalität und Umweltbewusstsein. Sie schätzen und fördern die Entwicklung des Nationalparks Bayerischer Wald und unterstützen die Nationalparkidee in ihrer täglichen Arbeit. Die Rede ist von den Nati ...

Hier weiterlesen


Urwaldreliktkäfer sind auf Sonderbriefmarke

03.05.2021

Veröffentlichung durch das Bundesfinanzministerium am 6. Mai - Thema: "Gefährdete nationale Wildtiere"

Drei Urwaldreliktkäfer sind auf der neuen Sonderbriefmarke des Bundesfinanzministeriums abgebildet, die am 6. Mai 2021 erscheint. (Herausgeber des Postwertzeichens: Bundesministerium der Finanzen; Gestaltung des Postwertzeichens: Thomas Serres, Hattingen; Fotos der Käfer: Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald)

Grafenau/Berlin. Eine Sonderbriefmarke, an der auch der Nationalpark Bayerischer Wald mitgearbeitet hat, bringt das Bundesfinanzministerium am 6. Mai 2021 zum Thema „Gefährdete nationale Wildtiere“ heraus. Dieses Mal stehen jedoch nicht die großen, bekannte ...

Hier weiterlesen


Hilfestellung für Grau-Erlen und Eiben

03.05.2021

Schutz von seltenen Baumarten eine Kernaufgabe des Nationalparks

Mittels Zäunen werden Alteiben und junge Eibensämlinge vor Verbiss geschützt. Foto: Martin Scholz/Nationalpark Bayerischer Wald

Grafenau. Der Schutz von seltenen Baumarten, insbesondere von Grau-Erlen und Eiben, ist eine der Kernaufgaben des Nationalparks in den Randzonen. Im vergangenen Jahr konnten in diesem Bereich wieder verschiedene Maßnahmen durchgeführt werden. Gerade in den tieferen Lag ...

Hier weiterlesen


Sanierung der Nationalparkstraße: So geht es weiter

29.04.2021

2021 ist der Abschnitt zwischen Glashütte und Weidhütte an der Reihe

Teile der Nationalparkbasisstraße zwischen Weidhütte und Glashütte sind aktuell in einem schlechten Zustand, daher wird dieser Teilabschnitt 2021 saniert. Quelle: Landratsamt Freyung-Grafenau

Glashütte/Weidhütte. Weiter geht es mit der Sanierung der Nationalparkstraße zwischen Mauth und Spiegelau: Nachdem im vergangenen Jahr der Abschnitt zwischen Altschönau und dem Nationalparkzentrum Lusen erfolgreich abgeschlossen wurde, haben sich die drei Par ...

Hier weiterlesen


Neues Storchenpaar auf dem Dach der Nationalparkverwaltung

29.04.2021

Nest wird von zwei nicht beringten Tieren bewohnt - Webcam wieder online - Rückblick auf die Vorjahre

Das Storchenpaar, welches seit dem letzten April-Wochenende 2021 das Nest auf dem Dach der Grafenauer Nationalparkverwaltung besiedelt hat. Foto: Gregor Wolf

Grafenau. Eigentlich hatten viele Storchenfreunde die Hoffnung schon aufgegeben. So spät im Jahr waren die weitgereisten Vögel schließlich noch nie im Bayerischen Wald angekommen. Doch am letzten April-Wochenende standen plötzlich zwei Weißstörche ...

Hier weiterlesen


Zum Seitenanfang scrollen nach oben