Nationalparkzentrum Falkenstein

 

Einschränkungen in den Nationalpark-Einrichtungen

Aufgrund der aktuellen Lage in Bezug auf das Coronavirus sind unsere Nationalpark-Einrichtungen derzeit nicht vollumfänglich nutzbar. Alle Infos dazu in unserem Blogartikel "Coronavirus: Diese Einschränkungen gibt es im Nationalpark".

 

Bilderslider

Das Haus zur Wildnis

Illustration des Haus zur Wildnis im Nationalparkzentrum FaleknsteinDen Mittelpunkt des Nationalparkzentrums Falkenstein bildet das HAUS ZUR WILDNIS. Schon allein dessen einzigartige Architektur ist faszinierend, gewährt sie doch selbst im Inneren stets einen Blick auf den 1315 Meter hohen Großen Falkenstein. Der Kreislauf aus Werden, Wachsen und Vergehen steht in der Ausstellung im Vordergrund. Im Wurzelgang ist der besonders eindrucksvoll erlebbar. Besucher wandeln unterirdisch durch die Bodenschichten und entdecken dabei die dort lebenden Kleinstlebewesen.

TIPP: Sie wollen nach dem Haus zur Wildnis noch zu anderen Zielen im Nationalpark aufbrechen? Viele nützliche Hinweise dazu bekommen Sie von unseren freundlichen Mitarbeitern an der Infotheke.

KINDER-ERLEBNISRAUM: Auch bei schlechtem Wetter lässt sich im Erlebnisraum einiges entdecken. Gerade das riesige Wimmelbild mit interaktiven Elementen hält viele Überraschungen bereit.

3D-KINO: Ein abwechslungsreiches Filmprogramm gibt’s in unserem Kinosaal zu bestaunen. Besonders empfehlenswert ist die 3D-Reise in die Wälder des Nationalparks.

SPIELPLATZ: Direkt vor dem Haus zur Wildnis gibt's einen großen Spielplatz. Dort klettern, balancieren und springen kleine Nationalparkfans direkt in der wilden Natur.

Wir bauen für Sie um:

  • Dauerausstellung:
    Die neue Dauerausstellung wird voraussichtlich im Sommer 2021 fertiggestellt.
  • Nachtraum:
    Neu für sie ab September 2020.

 

Service

ÖFFNUNGSZEITEN HAUS ZUR WILDNIS:
26. Dezember bis 30. April täglich von 9 bis 17 Uhr
1. Mai bis 8. November täglich von 9 bis 18 Uhr
9. November bis 25. Dezember geschlossen

ÖFFNUNGSZEITEN STEINZEITHÖHLE:
1. Mai bis 8. November täglich von 9:30 bis 18:30 Uhr
9. November bis 30. April täglich von 9:30 bis 15:30 Uhr

GASTRONOMIE:
Mit ökologischer, fairer und regionaler Küche wartet die Gastronomie im Haus zur Wildnis auf. Infos und Öffnungszeiten unter www.gastronomie-hauszurwildnis.de.

NATIONALPARK-LADEN:
Im Nationalpark-Laden gibt‘s Mitbringsel, Geschenkartikel oder regionale Leckereien: Glas, Schmuck, T-Shirts, Bücher, Honig & Co. Infos via 09922 8039903. Online-Shop unter www.ladenhauszurwildnis.de.

Piktogramm Igelbus: Stilisierter Igel mit Rädern auf einer Straße!Bequem mit Waldbahn und Igelbus erreichbar!
Haltestelle: Ludwigsthal/Haus zur Wildnis

ParkplatzNavi: Eisensteiner Straße 20, D-94227 Ludwigsthal
Parkplatz ist gebührenpflichtig!

Tier-Freigelände / Steinzeithöhle

Neben Luchsen und Wölfen lassen sich im TIER-FREIGELÄNDE zwei einstige Bewohner des Bayerwalds beobachten: Wildpferde und Urrinder. Während Wildpferde die nacheiszeitliche Steppenlandschaft besiedelten, lebten Urrinder bis ins frühe Mittelalter in Bayerns Wäldern. Dieses ungewöhnlich anmutende Duo verbindet die naturnah gestalteten Gehege thematisch mit der STEINZEITHÖHLE. Dort werden Besucher dank Kunstfelsenkulisse in die Altsteinzeit entführt und erleben den Wandel von Klima, Landschaft und Tierwelt von damals bis heute. Ein knapp drei Kilometer langer Rundweg, für den Sie sich rund eineinhalb Stunden Zeit nehmen sollten, führt an allen Anlagen vorbei. Das Gelände ist für Kinderwagen sowie Rollstühle geeignet, im Winter geräumt und ganzjährig frei zugänglich.

Hinweis: Es gibt keine festen Fütterungszeiten.

Barrierefreiheit

Logo Barrierefreiheit geprüft für Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer Das Haus zur Wildnis und das Tier-Freigelände mit der Steinzeit-Höhle wurden von Reisen für Alle auf Barrierefreiheit geprüft. Mehr Informationen und Links zu den Detailberichten finden Sie auf unserer Unterseite zur Barrierefreiheit

nach oben nach oben