Tagesangebote für Kindergärten

 

In der faszinierenden Natur des Nationalparks Bayerischer Wald verbergen sich viele Geheimnisse, die schon von den Kleinsten erkundet werden können. Daher bieten wir für Kindergartengruppen ein vielfältiges Programm an – egal ob für Dreijährige oder für Kinder im Vorschulalter. Die Betreuung übernehmen Nationalpark-Mitarbeiter und langjährige Waldführer.

Unsere Programme im Überblick:

 

5-Sinne-WALDErlebnisrallye

Den Wald erleben- mit allen Sinnen. Bei dieser besonderen Rallye wird alles ausprobiert, was auch die Tiere gut können. Sehen, hören, fühlen, riechen, schmecken. Geht mit uns auf eine Entdeckungsreise in den wilden Nationalparkwald. Wir untersuchen tote Bäume, eine Handvoll Erde oder lauschen den Klängen des Waldes. Erkennt Ihr, welche Dinge nicht in den Wald gehören oder könnt Ihr eine Farbpalette gestalten? Seid Ihr gut im Geräusche Memory? Könnt Ihr gut balancieren und zielen, oder Euch gut anschleichen? Dann wartet die „Waldspürnasen Medaille“ auf Euch!

  • Nationalparkzentrum Lusen / Hans-Eisenmann-Haus
  • Nationalparkzentrum Falkenstein / Haus zur Wildnis
  • Waldspielgelände Spiegelau
  • Waldgeschichtliches Museum St. Oswald

 

Dem Luchs auf der Spur

Mit „Luggi Luchs“ machen wir uns gemeinsam auf den Weg ins Tier-Freigelände, um - mit etwas Glück, dort die echten Luchse beobachten zu können. Auf dem Weg dorthin erfahren wir viel Interessantes über den Nationalparkwald und seine Bewohner. Außerdem könnt Ihr testen, ob Ihr euch genauso gut anschleichen könnt, so gut hören oder springen könnt, wie der Luchs. Spielerisch werden wir das Leben des Luchses genau unter die Lupe nehmen und nach bestandener „Prüfung“ werdet Ihr zum „Nationalpark- Luchs- Forscher“ ernannt.

  • Nationalparkzentrum Falkenstein / Haus zur Wildnis
  • Haus zur Wildnis

 

Neugierige Nationalpark-Eichhörnchen

Mit „Fritzi Eichhorn“ erleben wir einen Tag im abenteuerlichen Nationalparkwald. Gemeinsam bauen wir einen „Eichhörnchenkobel“ und ziehen von dort aus als neugierige Eichhörnchen los, verstecken Nüsse und versuchen, sie wieder zu finden. Wir müssen ziemlich flink und gut im Beobachten sein. Außerdem lernen wir Fritzis Freunde und Feinde kennen, finden heraus, was er alles gerne frisst und warum er keinen Regenschirm braucht. Ein kleines Quiz am Schluss krönt Euch zum „Eichhörnchen Experten“.

  • Nationalparkzentrum Lusen / Hans-Eisenmann-Haus
  • Nationalparkzentrum Falkenstein / Haus zur Wildnis
  • Waldspielgelände Spiegelau
  • Waldgeschichtliches Museum St. Oswald

 

Die wilden 15 - Ein Käfer-Abenteuer

15 wilde Urwaldkäfer auf Entdeckungstour im Nationalparkwald - durchstreift mit ihnen fantastische Lebensräume. Erkundet, wie viele Lebewesen in umgefallenen Bäumen leben, findet Tierspuren und lernt die Wohnungen von Kauz & Co. kennen. Was ist das Besondere am Wald im Nationalpark? Wie viel Leben bietet ein Wurzelteller und was versteckt sich alles im Moos? Mit Lupen ausgestattet werdet Ihr zum Nationalpark-Entdecker!

  • Nationalparkzentrum Lusen / Hans-Eisenmann-Haus
  • Nationalparkzentrum Falkenstein / Haus zur Wildnis
  • Waldspielgelände Spiegelau

 

Als Wolfsforscher unterwegs

Wölfe sind faszinierende Tiere, ganz anders als in „Rotkäppchen“ und anderen Geschichten beschrieben. Geht mit uns auf Entdeckungsreise und findet heraus, was ein Wolfsrudel mit der Familie gemeinsam hat, wie weit Wölfe wandern können und wie sich der Wolf vom Hund unterscheidet. Mit etwas Glück können wir die Wölfe im Tier-Freigelände sogar beobachten! Ein kleines Quiz zum Abschluss macht Euch zum Wolfsforscher!

  • Nationalparkzentrum Falkenstein / Haus zur Wildnis

 

Komische Käuze -Ins Reich der Eulen

„Jüüüiüüü“ macht der Sperlingskauz. Folge seinem Ruf in den Nationalpark und erlebe ein spannendes Eulenprogramm! Mit Eulalia durchleben wir ein ganzes Eulenjahr – von der Balz bis zum Flügge werden der Jungen. Unterwegs im Nationalpark lernen wir spielend auch andere Eulenarten kennen und nehmen ihre überlebenswichtigen Fähigkeiten genauer unter die Lupe. Lasst Euch zum „Eulen Experten“ krönen!

  • Nationalparkzentrum Lusen / Hans-Eisenmann-Haus
  • Nationalparkzentrum Falkenstein / Haus zur Wildnis

 

Wintererlebnis – Dem Auerhahn auf der Spur

Auf in den winterlichen Nationalparkwald! Bäume, die aussehen, wie Wichtel, verwunschene Schneehöhlen- und was machen eigentlich die Tiere im Winter? Seid Ihr gute Fährtenleser? Könnt Ihr Euch vorstellen, wie viele Fichtennadeln ein Auerhahn am Tag frisst, um satt zu werden? Mit „Anton Auerhahn“ begeben wir uns in die schneebedeckte Winterwelt und haben ein aufregendes Abenteuer zu bestehen. Zum Schluss werdet Ihr als „Nationalpark-Spurenleser“ ausgezeichnet!

  • Nationalparkzentrum Lusen / Hans-Eisenmann-Haus
  • Nationalparkzentrum Falkenstein / Haus zur Wildnis
  • Waldspielgelände Spiegelau
  • Waldgeschichtliches Museum St. Oswald

 

Kleine Museumsentdecker-Tour

Wir begeben uns auf eine spannende Reise! Entdeckt, wie es im Erdinneren aussieht, findet glitzernde Steine, sprechende Bäume und versteckte Tiere. Lasst Euch in der Märchenhöhle verzaubern und erlebt einen Harvester in Aktion. Wisst ihr außerdem, was Wolfsauslasser und Wasservögel sind? Erfahrt mit uns, wie ein Kinderzimmer vor 100 Jahren aussah, taucht ein in eine andere Welt. Dafür bekommt Ihr zum Schluss den „Entdeckerpass“!

  • Waldgeschichtliches Museum St. Oswald

 

Mit den Moor-Zwergen unterwegs

Wir folgen den Moor-Zwergen in ihren Lebensraum, entdecken verwunschene Verstecke, geheimnisvolle Pflanzen und besondere Tiere. Dabei lauschen wir abenteuerlichen Geschichten und gestalten gemeinsam ein zauberhaftes Zwergendorf. Vielleicht finden wir auch den verborgenen Zwergenschatz, wer weiß!?

  • Waldgeschichtliches Museum St. Oswald

 

Im Waldspielgelände kann auch der Grillplatz zur anschließenden Brotzeit genutzt werden. Hierfür ist eine gesonderte Anmeldung erforderlich.

 


Kontakt und Buchung

Grafische Darstellung des Haus zur Wildnis

Nationalparkzentrum Lusen
Hans-Eisenmann-Haus

für Angebote im Nationalparkzentrum Lusen / Hans-Eisenmann-Haus, im Waldgeschichtlichen Museum St. Oswald und im Waldspielgelände Spiegelau

08558 9615-0
heh@npv-bw.bayern.de

 

Grafische Darstellung des Haus zur Wildnis

Nationalparkzentrum Flakenstein
Haus zur Wildnis

für Angebote im Nationalparkzentrum Falkenstein / Haus zur Wildnis

09922 5002-100
hzw@npv-bw.bayern.de

 

Die Dauer der für Kindergärten kostenfreien Tagesangebote liegt stets bei rund drei Stunden. Wir bitten um eine Anmeldung mindestens drei Wochen vor ihrem Wunschtermin. Aufgrund der hohen Nachfrage im Monat Juli empfehlen wir dafür eine Terminabsprache bis spätestens Mitte Mai des jeweiligen Jahres.

Gern bieten wir auch individuelle Angebote zu anderen Themen an.

Viele unserer Angebote werden im Umgriff unserer Besuchereinrichtungen durchgeführt, also in den Nationalparkzentren Lusen oder Falkenstein, dem Waldgeschichtlichen Museum St. Oswald oder dem Waldspielgelände. Daher ist meist auch eine Anreise mit Bus und Bahn möglich.

nach oben nach oben