Aktuelles aus dem Nationalpark Bayerischer Wald

 

Corona-Einschränkungen im Nationalpark

Aufgrund der aktuellen Lage ist ein Besuch der Nationalpark-Einrichtungen derzeit nur unter Einhaltung der gültigen Auflagen möglich. Alle Infos dazu in unserem Blogartikel "Coronavirus: Diese Einschränkungen gibt es im Nationalpark".

 

 

Mit den Schneeschuhen auf den Jährlingsschachten

18.01.2022

Wanderung durch die Wälder des Nationalparks am 23. Januar

In der urigen Unterstellhütte wird bei der Schneeschuhwanderung am 23. Januar Mittagspause gemacht. (Foto: Sandra Schrönghammer)

Spiegelhütte. Am Sonntag, 23. Januar, lädt Waldführer Wolfgang Kern zu einer Schneeschuhtour in das Gebiet um den Jährlingsschachten ein. Die Tour folgt ausgehend von Spiegelhütte dem Wanderweg „Sauerklee“ auf die Hochlagen des Nationalparks. Der relativ steile Weg dorthin führt durch typische Waldgesellschaften in unterschiedlichen Sta ...

Hier weiterlesen


Umgang mit dem Lebenselixier Wasser

17.01.2022

Schneeschuhwanderung bei der Reihe "Nationalpark exklusiv" am 22. Januar

Einblicke in den Lebensraum des Moorgebietes „Kleine Au“ gibt es bei der Schneeschuhwanderung am 22. Januar. (Foto: Sandra Schrönghammer)

Altschönau. Immer samstags bietet die Nationalparkverwaltung im Rahmen der Sonderführungsreihe „Nationalpark exklusiv" Einblicke in die unberührte Natur des Nationalparks. Experten des Nationalparks nehmen die Teilnehmer dieser Touren mit zu ganz besonderen Orten in der Waldwildnis. Am Samstag, 22. Januar, spricht Till Clos, Förster des Na ...

Hier weiterlesen


Haus zur Wildnis außerplanmäßig geschlossen

14.01.2022

Stahlgerüst für neuen Ausstellungsbaum wird ab Montag, 17. Januar montiert

Der künftige Ausstellungsbaum im Haus zur Wildnis, hier noch im Modell. Foto: Achim Klein

Ludwigsthal. Schon seit einigen Monaten sind im Haus zur Wildnis umfangreiche Arbeiten für die neue Dauerausstellung in vollem Gange. Bislang konnten zumindest Teilbereiche in der Nationalparkeinrichtung immer zugänglich bleiben. Kommende Woche ist nun aber eine außerplanmäßige Schließung nötig. Von Montag, 17. Januar, bis einschlie ...

Hier weiterlesen


Auf den Spuren von Henry David Thoreau

14.01.2022

Zu Künstlertreffen im Wildniscamp ist Buch erschienen - Verein WaldZeit ist Herausgeber

In dem Buch "Ich ging in die Wälder ..."  haben sich Künstler mit dem Amerikaner Henry David Thoreau und seinem Leben in der Wildnis auseinandergesetzt. (Foto: WaldZeit)

Zwieslerwaldhaus. Leben in einer Hütte, abgeschieden von Technik, Konsum und anderen Menschen. Diese Vorstellung  hat schon den Amerikaner Henry David Thoreau fasziniert, der sich Ende des 19. Jahrhunderts in eine Hütte im Wald zurückzog und seine Gedanken in dem Buch „Walden“ niederschrieb. Thoreaus Texte und seine Idee vom Leben in der Wi ...

Hier weiterlesen


Behinderungen auf der Straße zum Falkenstein

12.01.2022

Durchführung von Verkehrssicherungsmaßnahmen - Loipe nicht betroffen

Durchführung von Verkehrssicherungsmaßnahmen – Loipe nicht betroffen

Zwieslerwaldhaus. Aufgrund von Verkehrssicherungsmaßnahmen auf der Straße zum Falkenstein im Bereich der Schillerkurve kann es derzeit zu Behinderungen kommen. Diese Maßnahmen sind notwendig, um die Zufahrt und damit die Versorgung des Schutzhauses zu gewährleisten. Wanderer, Schneeschuh- und Tourenskigeher werden gebeten, in den betroffenen Bereichen bes ...

Hier weiterlesen


Mit Schneeschuhen auf den Spuren von Luchs und Wolf

12.01.2022

Geführte Wanderung zum Jährlingsschachten und Schachtenhaus

Der Jährlingsschachten mit Blick auf die Schutzhütte. Foto: Sandra Schrönghammer

Spiegelhütte. Am Sonntag, 16. Januar, geht es bei einer geführten Schneeschuhtour mit Waldführer Manfred Luderer zu einem der schönsten Schachten im Nationalpark - dem Jährlingsschachten. Die Teilnehmer können dabei nicht nur die wilde Natur genießen, sondern erfahren auch viel Interessantes zu den Überlebensstrategien der Tiere im Winte ...

Hier weiterlesen


"Segnung der strömenden Wasser"

11.01.2022

Führung aus der Reihe "Nationalpark und Schöpfung" am Samstag, 15. Januar

Der winterliche Reschbach vom Biber geprägt. Foto: Gregor Wolf

Mauth. Das Reschbachtal zwischen Mauth und Finsterau ist ein wahres Naturjuwel in der rauen Waldwildnis des Nationalparks Bayerischer Wald und im Winter besonders reizvoll. Am Samstag, 15. Januar, gibt es eine geführte Wanderung im Rahmen der Reihe „Nationalpark und Schöpfung“ entlang des Reschbachs. Begleitet von Rangerin Brigitte Schreiner und Pfarrer Ma ...

Hier weiterlesen


"Nationalpark exklusiv": Mit der Rangerin durch die Rachelhänge

11.01.2022

Skitourengeher als Gefahr für Wildtiere? - Führung zum Mitdiskutieren

Mit Rangerin Kristin Biebl geht es am 15. Januar durch die Rachelhänge. Foto: Gert Krautbauer/bayern.by

Spiegelau. Das Leben an der Grenze war schon immer hart, sowohl für Menschen, als auch für Wildtiere. Zur Not der Wildtiere kommt der arglose und teils ahnungslose Skiwanderer als zusätzlicher Störfaktor hinzu. Ist der Skitourengeher abseits der Wege Wildtöter wider Willen? Treibt er den Auerhahn wirklich in den Tod? Ist das Kerngebiet die rettende Inse ...

Hier weiterlesen


Schneeschuhtour mit faszinierenden Fernblicken

05.01.2022

Mit Waldführer Steffen Krieger unterwegs zum Ruckowitzschachten

Der tief verschneite Ruckowitzschachten Foto: Michael Pscheidl/Nationalpark Bayerischer Wald

Zwieslerwaldhaus. Am Sonntag, 9. Januar, bietet Waldführer Steffen Krieger eine geführte Schneeschuhtour auf den Ruckowitzschachten. Startpunkt dieser rund 10 Kilometer langen Wanderung ist in Zwieslerwaldhaus. Von dort führt der Weg zunächst hinein in den Winterwald und endet auf dem größten Schachten des Nationalparks Bayerischer Wald - dem Ruck ...

Hier weiterlesen


Führung zu den Rothirschen

03.01.2022

Mit Berufsjäger Michael Penn ins Wintergatter Neuhüttenwiese

Rothirsch im Nationalpark. (Foto: Franz Leibl/Nationalpark Bayerischer Wald)

St. Oswald-Riedlhütte. Der Umgang mit und die Beobachtung von Hirschen und anderem Schalenwild im Nationalpark gehört zu den täglichen Aufgaben des Berufsjägers Michael Penn. Er kennt ihren Lebensraum, ihre Verhaltensweisen und verfolgt auch, wie sie im Winter in die Wintergatter ziehen. Dort werden sie gefüttert, um den Verbiss außerhalb zu minde ...

Hier weiterlesen


Mit meditativen Wanderungen ins neue Jahr

29.12.2021

Zwei Führungen aus der Reihe "Nationalpark und Schöpfung"

Ab dem Parkplatz Wistlberg geht es auf eine der meditativen Wanderungen. Foto: Sandra Schrönghammer

Spiegelau/Finsterau. Das besondere an den Führungen der Reihe „Nationalpark und Schöpfung“ ist die Kombination von Naturerlebnis, interessanten Einblicken in die Waldwildnis und spirituellen, nachdenklichen Impulsen. Zum Beginn des Jahres finden gleich zwei dieser Veranstaltungen statt. Am Dienstag, 4. Januar, laden die evangelische Diakonin Gabrie ...

Hier weiterlesen


Rangerin im Podcast

22.12.2021

"Wildnis schafft Wissen" mit Christine Schopf

Rangerin Christine Schopf ist oft rund um den Lusen im Einsatz. Fotos: Annette Nigl, Gregor Wolf

Waldhäuser. Auch im Winter sind sie täglich im Nationalpark unterwegs, die Mitarbeiter der Nationalparkwacht. Eigentlich kennt man die Wildnis-Fachleute aber nur noch unter der amerikansich anmutenden Bezeichnung Ranger. Aber was macht man da eigentlich? Und wie kommt man zu so einem Beruf? Christine Schopf, seit über 20 Jahren im Dienst der Natur unterwegs, erz& ...

Hier weiterlesen


Coronavirus: 2G-Regel in den Tier-Freigeländen

22.12.2021

Wanderwege können genutzt werden - Führungen finden statt - Waldgeschichtliches Museum weiter geschlossen

Das Tier-Freigelände in Neuschönau ist wie sein Pendant in Ludwigsthal geöffnet Es gilt die 2G-Regel. (Foto: Gregor Wolf / Nationalpark Bayerischer Wald)

Grafenau. Die Coronavirus-Pandemie hat auch Auswirkungen auf den Nationalpark Bayerischer Wald. Ein Überblick. Wanderwege Wanderwege können genutzt werden. Allerdings gilt es, das vom Freistaat Bayern verfügte Regelw ...

Hier weiterlesen


Podcast zur Besucherlenkung

01.12.2021

"Wildnis schafft Wissen" mit Nationalparkmitarbeiterin Julia Zink

Julia Zink kümmert sich beim Nationalpark um das Thema digitale Besucherlenkung. Fotos: Daniela Blöchinger

Neuschönau. Im Nationalpark Bayerischer Wald hat die Natur Vorrang. Besucher sind nur zu Gast - und müssen sich zum Schutz von Flora und Fauna an bestimmte Regeln halten. Eine der wichtigsten Regeln ist das Wegegebot im Kerngebiet. Schließlich darf in einem Schutzgebiet nicht einfach überall kreuz und quer durch die Natur gewandert werden. Um dem vorzubeug ...

Hier weiterlesen


Zum Seitenanfang scrollen nach oben