Aktuelles aus dem Nationalpark Bayerischer Wald

 

Nationalpark-Einrichtungen unter Auflagen geöffnet

Aufgrund der aktuellen Lage ist ein Besuch unserer Nationalpark-Einrichtungen derzeit an Auflagen geknüpft. Alle Infos dazu in unserem Blogartikel "Coronavirus: Diese Einschränkungen gibt es im Nationalpark".

 

Vergabe der Küche im Jugendwaldheim

Die Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald sucht für die Küche im Jugendwaldheim "Wessely-Haus" einen neuen Betreiber zum 1.1.2022.
Angebotsfrist: 31. Oktober 2021

Exposé zur Ausschreibung und Vergabe der Küche im Jugendaldheim

 

15 neue Nationalpark-Waldführer

20.10.2021

Ehrenamtliche absolvierten 15-tägige Ausbildung - "Rückgrat der Umweltbildung"

Die neuen Waldführer musste nicht nur eine schriftliche, sondern auch eine praktische Prüfung im Gelände ablegen. (Foto: Lukas Laux/Nationalpark Bayerischer Wald)

Ludwigsthal. Über 100 ehrenamtliche Waldführer unterstützen den Nationalparks Bayerischer Wald tatkräftig im Führungsbetrieb. Nun ist das Team um 15 Köpfe angewachsen. Nach einer intensiven Ausbildung nahmen die Frauen und Männer aus den Landkreisen Freyung-Grafenau, Regen und Deggendorf im Haus zur Wildnis bei Ludwigsthal ihre Urkunden in die ...

Hier weiterlesen


Vortrag zum Flussperlmuschel-Schutz

20.10.2021

Marco Denic referiert im Hans-Eisenmann-Haus über die bedrohte Art

Die Flussperlmuschel ist ein Indikator für naturnahe Mittelgebirgsbäche. (Foto: Landschaftspflegeverband Passau)

Neuschönau. Die Flussperlmuschel hat seit der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts dramatische Bestandsrückgänge zu verzeichnen und droht vollständig aus Mitteleuropa zu verschwinden. Mit ihr würde nicht nur ein regionales Kulturgut, sondern vor allem auch eine Schlüsselart und ein hochsensibler Indikator für saubere, naturnahe Mittelgebir ...

Hier weiterlesen


Neue Bewohner im Tier-Freigelände

20.10.2021

Infos zur Anlage für Kreuzotter, Ringelnatter und Waldeidechse

Die neue Reptilienanlage von oben. Foto: Paul Hien

Neuschönau. Ihnen wird in der freien Natur leider oft mit Missgunst begegnet. Im Nationalpark kommen sie nun groß raus: Kreuzotter, Ringelnatter und Waldeidechse. Diese drei „Ureinwohner“ des Bayerischen Waldes sind seit neuestem im Tier-Freigelände in Neuschönau zu sehen. Lebensraum wird in der Kulturlandschaft rar ...

Hier weiterlesen


Jugendwaldheim sucht neuen Betreiber der Küche

19.10.2021

Bewerbungsschluss ist der 31. Oktober - Exposé auf der Homepage

Für das Jugendwaldheim bei Glashütte wird ein neuer Küchenbetreiber gesucht. (Foto: Annette Nigl/Nationalpark Bayerischer Wald)

Glashütte. Die Nationalparkverwaltung sucht ab dem 1. Januar 2022 einen neuen Betreiber der Küche im Jugendwaldheim Wessely-Haus. Interessenten können sich bis zum 31. Oktober 2021 darum bewerben. Konzeptioniert ist das Jugendwaldheim vornehmlich für Schulklassen der 3. bis 12. Jahrgangsstufe, aber auch Aufenthalte von Studenten, Leistungskursen oder ...

Hier weiterlesen


Mit dem Rad zum Wagensonnriegel

19.10.2021

Unterwegs mit Waldführerin Lisa Moser am 24. Oktober

Am höchsten Punkt – am Wagensonnriegel – wartet auch eine kleine Kapelle auf die Teilnehmer der geführten Radtour.  (Foto:  Gregor Wolf/Nationalpark Bayerischer Wald)

Buchenau. Am Sonntag, 24. Oktober, begleitet Waldführerin Lisa Moser alle Interessierten auf eine Radtour im Vorfeld des Nationalparks Bayerischer Wald. Von Buchenau führt die Tour vorbei an Pochermühle und Oberzwieselau nach Flanitzmühle und weiter ansteigend zum Wagensonnriegel, einem 959 Meter hohen Felsriegel, auf dem eine kleine Kapelle steht. Nach der ...

Hier weiterlesen


Neue Schilfdächer fürs Wildniscamp

19.10.2021

Sanierung der chilenische Ruka und des Gehöfts aus Benin durch Spezialfirma

Ein neues Dach hat im Wildniscamp neben der chilenischen Ruka auch das Gehöft aus Benin bekommen. Foto: Karl-Heinz Englmaier.

Zwieslerwaldhaus. Die harten Bayerwald-Winter haben den ursprünglichen Dachkonstruktionen zweier Hütten im Wildniscamp am Falkenstein bei Zwieslerwaldhaus kräftig zugesetzt. Deswegen führte eine österreichische Spezialfirma nun an der chilenischen Ruka und dem Gehöft aus Benin Sanierungsarbeiten durch. Das Besondere daran: Es handelt sich um Reetd& ...

Hier weiterlesen


Viel wilder Wald bei NaturVision

18.10.2021

Landkreis und Nationalpark organisieren Filmtage im Hans-Eisenmann-Haus

Nicht nur Christian Binder, Leiter vom Hans-Eisenmann-Haus, freut sich auf die NaturVision Filmtage. Am Wochenende flimmern in der Nationalparkeinrichtung bei freiem Eintritt über 30 Beiträge über die Leinwand. (Foto: Gregor Wolf/Nationalpark Bayerischer Wald)

Neuschönau. Über 30 Filme rund um die Themen Natur, Umwelt und Nachhaltigkeit erwarten die Zuschauer vom 22. bis 24. Oktober bei den NaturVision Filmtagen im Hans-Eisenmann-Haus in Neuschönau. Es ist ein Best-of des renommierten NaturVision Filmfestivals, das heuer zum 20. Mal stattfand. Mit dabei sind gleich drei Filme, in denen der Nationalpark Bayerischer Wald ...

Hier weiterlesen


Einblicke in die Arbeit einer Försterin

18.10.2021

"Nationalpark exklusiv" am 23. Oktober im Urwaldgebiet Mittelsteighütte

Försterin Silvia Pflug wandert am 23. Oktober mit allen Interessierten durch das Urwaldgebiet Mittelsteighütte. (Foto: Franz Leibl /Nationalpark Bayerischer Wald ­  –  Freigabe nur in Verbindung mit dem Veranstaltungshinweis)

Zwieslerwaldhaus. Am Samstag, 23. Oktober, lädt die Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald wieder zur Sonderführungsreihe „Nationalpark exklusiv“ ein. Dieses Mal informiert Försterin Silvia Pflug, die 2019 als erste Dienststellenleiterin im Nationalpark begonnen hat, über Borkenkäfermanagement, Verkehrssicherungsmaßnahmen und den Urwa ...

Hier weiterlesen


Von der Finsterauer Seite aus hinauf zum Lusen

18.10.2021

Wanderung am 24. Oktober - Rückweg führt über den Tummelplatz

Vom Markfleckl aus führt der Weg bei der Wanderung am 24. Oktober hinauf zum Lusen. (Foto: Sandra Schrönghammer /Nationalpark Bayerischer Wald ­  –  Freigabe nur in Verbindung mit dem Veranstaltungshinweis)

Finsterau. Eine Wanderung zum Lusen, einem der eindrucksvollsten Berge im Bayerwald, findet am Sonntag, 24. Oktober, mit Waldführerin Jutta Pongratz statt. Auf dieser Tour, die in der Nähe von Finsterau startet, lässt sich der Wandel der Wälder in den 50 Jahren, in denen der Nationalpark Bayerischer Wald besteht, eindrücklich erleben. Auf schmal ...

Hier weiterlesen


Bat-Detektoren für die Junior Ranger

18.10.2021

Nationalpark-Partner spenden 200 Euro für Anschaffung der Geräte

Jochen Stieglmeier, Vorsitzender der Nationalpark-Partner (r.), übergab 200 Euro an Mario Schmid von den Junior Rangern. (Foto: Katrin Wachter / Nationalpark Bayerischer Wald)

Spiegelau. 200 Euro hat der gemeinnützige Verein Nationalpark-Partner Bayerischer Wald e.V. an die Junior Ranger gespendet. Dort steht auch schon fest, was mit dem Geld gekauft werden soll, und zwar Bat-Detektoren. „Wir möchten die Kinder zukünftig auch Fledermäuse erleben lassen“, sagt Mario Schmid, Ranger und Geschäftsführer d ...

Hier weiterlesen


Nationalpark zieht ins Haus der Bayerischen Geschichte ein

14.10.2021

Jubiläums-Würfel soll Teil einer Ausstellung in Regensburg werden

Die Nationalparkmitarbeiter Annemarie Schmeller (l.), Andreas Stumpp (3.v.l.), Johannes Schmid (v.r.) und Hans-Georg Simmet übergaben zusammen mit Leiter Dr. Franz Leibl (4.v.l.) den Jubiläums-Würfel an Direktor Dr. Richard Loibl (4.v.r.) und seine Mitarbeiter Raphaela Holzer (3.v.r) und Dr. Timo Nüßlein (2.v.l.). (Foto: Annette Nigl/Nationalpark Bayerischer Wald)

Regensburg. Der Nationalpark Bayerischer Wald zieht in das Haus der Bayerischen Geschichte ein. Und zwar in Form des Jubiläums-Würfels. Drei dieser Exemplare wurden im vergangenen Jahr zum 50. Geburtstag des Schutzgebietes aus Holz angefertigt und dienten den Besuchern als Fotomotiv. Einer davon hat nun eine neue Heimat in dem Regensburger Museum gefunden. In ...

Hier weiterlesen


Die Nachtwache ist gut aufgestellt

13.10.2021

So geht's den Käuzen im Nationalpark Bayerischer Wald

Neben den Beständen von Raufußkauz, Habichtskauz, Waldkauz und Sperlingskauz wird im Nationalpark auch die Entwicklung der Waldohreule untersucht. Fotos: Andreas Ebert, Lukas Haselberger, Christoph Moning

Sie leben nachts im Verborgenen, sind streng geschützt und es gibt sie in verschiedenen Größen. Die Rede ist von den insgesamt fünf Eulenarten, die im Nationalpark Bayerischer Wald heimisch sind. Um den Bestand zu überwachen, gibt es ein dauerhaftes Monitoring. Eine 15-köpfige Gruppe - bestehend aus freiwilligen Helfern und Mitarbeitern aus der Forschungsa ...

Hier weiterlesen


Naturschutz und Philosophie

11.10.2021

Fachtagung mit renommierten Referenten im Hans-Eisenmann-Haus

Die wichtigsten Stimmen der deutschsprachigen Naturschutzphilosophie und Umweltethik tauschten sich beim Symposium im Hans-Eisenmann-Haus aus. (Foto: Nationalpark Bayerischer Wald)

Neuschönau. Ist Natur eine kulturelle Aufgabe? Oder soll der natürlichen Entwicklung freie Hand gelassen werden? Diese und weitere Fragen standen bei der philosophischen Fachtagung mit renommierten Gästen zum Thema „Naturschutz“ im Hans-Eisenmann-Haus in Neuschönau auf dem Programm. Unter der Federführung von Prof. Dr. Konrad Ott von ...

Hier weiterlesen


Dem Fischotter auf der Spur

11.10.2021

Erlebnisnachmittag für Familien am 18. Oktober

Der Fischotter steht im Zentrum des Familiennachmittags am Montag, 18. Oktober.  (Foto: Annabell Gsödl/Nationalpark Bayerischer Wald)

Altschönau. Der besonders geschützte Fischotter ist „Tier des Jahres 2021“. Auch wenn er einer der größten heimischen Marderarten ist, lässt er sich in der freien Natur nur selten beobachten. Im Tier-Freigelände bei Altschönau stehen die Chancen jedoch nicht schlecht, den quirligen Gesellen zu erspähen. Dorthin führt ein ...

Hier weiterlesen


Ein Netzwerk für Natura-2000-Gebiete geknüpft

11.10.2021

Abschluss des Staffellaufs mit Umweltminister Glauber im Wildniscamp am Falkenstein

Die Teilnehmer an der Natura-2000-Staffellauf freuten sich über eine gelungene Abschlussveranstaltung im Wildniscamp am Falkenstein. (Foto: Veronika Bauer/ANL)

  Zwieselerwaldhaus. Wasser, Wiesen, Wald – zu Fuß, auf dem Rad und auf dem Fluss wurde die Staffel durch das europäische Netzwerk aus Natura 2000-Gebieten getragen. Unterwegs begegneten die Protagonisten des Staffellaufs den Akteuren in den Natura 2000-Gebieten und tauschten sich über die Besonderheiten der Tier- und Pflanzenwelt in den wertv ...

Hier weiterlesen


Zum Seitenanfang scrollen nach oben