Aktuelles aus dem Nationalpark Bayerischer Wald

Mit Rätseln gegen Umweltverschmutzung

25.04.2019

Im Nationalpark setzt man im Kampf gegen Zigarettenstummel auf "Kippen-Kästen"

Die Mitarbeiter des Nationalparks haben am Parkplatz P1 am Nationalparkzentrum Lusen die ersten Kippen-Kästen aufgestellt. Besucher sollen ihre Zigarettenstumpen hier - und nicht in der Natur - entsorgen. (Foto: Fabian Wirth / Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald)

„Was ist das?“, fragt ein kleines Mädchen ihre Mutter und deutet auf die große, nagelneue Holztafel mit dem orangefarbenen Blechkasten und der schwarzen Schrift. Es sind noch keine zwei Minuten vergangen, nachdem die vier Mitarbeiter des Nationalparks Bayerischer Wald die letzten Schaufeln Beton in das Fundament des neuen „Kippen-Kasten“ rieseln ließen. Nun steht die weithin sichtbare Tafel direk ...

Hier weiterlesen


Schokolade genießen und den Regenwald schützen

25.04.2019

Wissenschaftlicher Vortrag am 2. Mai mit Dr. Frauke Fischer im Haus zur Wildnis

Kakao kann auch in artenreichen Kakaogärten angebaut werden. Wie dies funktioniert, darüber referiert Frauke Fischer am 2. Mai. (Foto: Dr. Frauke Fischer)

Ludwigsthal. Schokolade genießen und gleichzeitig den Regenwald schützen? Wie dies möglich ist, darüber referiert Dr. Frauke Fischer, Tropenbiologin an der Universität Würzburg, am 2. Mai um 19 Uhr im Haus zur Wildnis bei Ludwigsthal. Schokolade ist süß, hebt die Stimmung und ist für die meisten Menschen von Kindesbeinen an eine Belohnung. In den Produktionsländern sieht die Situation allerdings ...

Hier weiterlesen


Wilde Chance für den Berufseinstieg

18.04.2019

52 Studierende aus ganz Deutschland stimmen sich im Wildniscamp auf ihr Commerzbank-Umweltpraktikum ein

Bei der Einführungswoche der Praktikanten stand auch das Thema Wildnis entdecken ganz groß auf dem Stundenplan. (Foto: Gregor Wolf/Nationalpark Bayerischer Wald)

Zwieslerwaldhaus.  Eine Woche Natur erleben und sich auf die bevorstehenden Aufgaben vorbereiten – mit diesem Gedanken kamen in der Karwoche 52 Studierende aus ganz Deutschland in den Nationalpark Bayerischer Wald. Die jungen Erwachsenen absolvierten das Einführungsseminar zum Commerzbank-Umweltpraktikum. Rund um das Wildniscamp am Falkenstein diskutierten sie über Wildnis, nahmen an Workshops und ...

Hier weiterlesen


Frühlingserwachen im Nationalpark Šumava

18.04.2019

Faszinierende Wanderung durch das bayerisch-böhmische Grenzgebiet

Den erwachenden Frühling im Nationalpark Šumava erleben können die Teilnehmer einer Wanderung am 4. Mai. (Foto: Gregor Wolf)

Bischofsreut. Im Rahmen der Sonderführungsreihe „Nationalpark aus erster Hand“ findet am Samstag, 4. Mai, eine faszinierende Frühlingswanderung durch das bayerisch-böhmische Grenzgebiet statt. Geführt werden die Teilnehmer von Michal Valenta, ehemaliger Mitarbeiter der Nationalparkverwaltung Šumava, und Lukas Laux, Mitarbeiter des Nationalparks Bayerischer Wald. Gemeinsam geht es mit einem Kleinb ...

Hier weiterlesen


Zwischen Zunderschwamm und Seifenduft

18.04.2019

Mit der Urwaldführung zur Mittelsteighütte taucht man in die Tiefen der unberührten Wildnis ein

Ranger Michael Pscheidl bei der Führung durch die Mittelsteighütte. Foto: Fabian Wirth

Zwieslerwaldhaus. „Diese Flechte wächst nur in Gegenden mit sehr sauerstoffreicher und klarer Luft“, erklärt Ranger Michael Pscheidl schmunzelnd, während er auf die markanten weißen Flecken am Stamm der massiven Buche deutet. Dieses Zeichen der Natur bekräftigt nur noch den ersten Eindruck, den man bei der Tour durch dieses einzigartige, sehr erholsam und erfrischend wirkende Ökosystem im National ...

Hier weiterlesen


Schneebruch an der B11 wird aufgearbeitet

17.04.2019

Abschnittsweise Sperrungen ab Dienstag - Umleitungen werden ausgeschildert

Schneebruch an der B11 wird aufgearbeitet

Ludwigsthal/Bayerisch Eisenstein.  Nach der Schneeschmelze kann nun mit der Aufarbeitung des Schneebruchs entlang der Bundesstraße 11 zwischen Ludwigsthal und Bayerisch Eisenstein begonnen werden. Gerade dort sind dutzende Bäume durch den starken Schneefall im Januar abgebrochen oder wurden durch die folgenden winterlichen Stürme zu Boden geworfen. Die Maßnahme ist nötig, um die Verkehrssicherheit ...

Hier weiterlesen


"Wenn du Spaß an der Arbeit hast, weißt du: Das ist das Richtige"

15.04.2019

Laura Dageförde (19) über ihr Freiwilliges Ökologisches Jahr im Nationalpark Bayerischer Wald

Laura Dageförde beim Start einer Kinderführung durch das Tier-Freigelände bei Neuschönau. Foto: Fabian Wirth

Neuschönau.  „Da liegt der Bär!“, ruft der kleine Junge und lässt vor Aufregung seinen blauen Schulranzen auf den Wanderweg fallen, ehe er zum Gehege läuft. Er muss seinen Freunden unbedingt den Bären zeigen. Aufgeregt wuseln sogleich viele kleine Knirpse mit ihren bunten Rucksäcken am Geländer des Geheges umher. Dicht an das Stahlgitternetz gedrängt versucht jeder, einen Blick auf Bärendame Luna ...

Hier weiterlesen


Zum Urwald am Boubín

15.04.2019

Wanderung mit Pavel Hubený, Leiter des Nationalparks Šumava, am 27. April

Die Besonderheiten des Urwalds am Kubany bekommen die Teilnehmer der Führung am Samstag, 27. April, von Pavel Hubený gezeigt. (Foto: Lukas Noeth)

Záton. Unweit der deutsch-tschechischen Grenze liegt eines der ältesten Naturreservate Mitteleuropas. Pavel Hubený, Leiter des Nationalparks Šumava, begleitet am Samstag, 27. April, alle Interessierten in den Urwald am Boubín, auch Kubany genannt. Wie sieht er diesen besonderen Wald? Wohin will er die ihm anvertraute Landschaft entwickeln? Diese und weitere Fragen werden im Rahmen der Wanderung be ...

Hier weiterlesen


Den erwachenden Frühling am Kolbersbach erleben

15.04.2019

Führung aus der Reihe "Nationalpark aus erster Hand" am 20. April

Sumpfdotterblumen und andere Frühlingsboten finden die Teilnehmer der Wanderung am Samstag, 20. April, entlang des Kolbersbaches. (Foto: Teresa Schreib)

Linderbergmühle. Gemeinsam mit Waldführer Peter Gerl den erwachenden Frühling am Kolbersbach erleben: Das können die Teilnehmer einer Führung aus der Reihe „Nationalpark aus erster Hand“ am Samstag, 20. April. So nah an der Zivilisation und doch so wild ist das Tal des renaturierten Kolbersbaches. Hier zeigt die Natur sehr eindrucksvoll welche Dynamik sie innerhalb von knapp 20 Jahren entwickelt, ...

Hier weiterlesen


Ein Kalender für den guten Zweck

15.04.2019

Lusenwirt spendet 1500 Euro an Schulen und Nationalpark in El Salvador

Über die Spende von Heinz Duschl (2.v.r.) freuten sich Nationalparkleiter Franz Leibl (r.), Nationalpark-Projektbetreuer Thomas Michler (links) und die Vertreter der Nationalpark-Schulen. (Foto: Gregor Wolf/Nationalpark Bayerischer Wald)

Grafenau.  Dass sich das Team vom Lusenschutzhaus jedes Jahr darum annimmt, die besten Motive rund um ihren Berg in einen bildgewaltigen Kalender zu packen, ist schon feste Tradition. Ebenso traditionell wird der komplette Erlös Jahr für Jahr gespendet. Heuer bedachte Lusenwirt Heinz Duschl die Nationalpark Partnerschulen sowie den Nationalpark Montecristo in El Salvador, mit dem der Nationalpark ...

Hier weiterlesen


Nationalpark-Experten beim Waldbaden

12.04.2019

Fortbildung für Waldführer und Ferienregion-Mitarbeiter mit Erfolgsautor Martin Kiem

Augen zu, Ohren auf, Finger gespitzt: Mit allen Sinnen erlebten die Teilnehmer der Waldbaden-Fortbildung mit Dozent Martin Kiem (Mitte) die Natur um sich herum.  (Foto: Gregor Wolf/Nationalpark Bayerischer Wald)

Spiegelau.  Es ist einer der aktuellen Trends im Outdoor-Bereich: Waldbaden. Und da dazu auch immer mehr Anfragen im Bayerischen Wald landen, haben Ferienregion und Nationalpark beschlossen, sich dazu kompetenten Input zu holen. Der Südtiroler Erfolgsautor Martin Kiem nahm sich zwei Tage lang Zeit, um Waldführer und Mitarbeiter der Touristinfos die achtsame Walderfahrung näher zu bringen. „Denkt ...

Hier weiterlesen


Rindenstreifenmesser ist jetzt im Handel erhältlich

10.04.2019

Vom Nationalpark entwickelter Aufsatz für Motorsäge ermöglicht Borkenkäferbekämpfung und Erhalt der Artenvielfalt

So sieht ein geritzter Baumstamm mit dem Rindenstreifenmesser aus. Der Borkenkäfer wird bekämpft, im Gegensatz zur Komplettentrindung bleibt jedoch die Artenvielfalt erhalten (Foto: Jonas Hagge/Nationalpark Bayerischer Wald)

Grafenau. Das Ausbreiten des Borkenkäfers verhindern aber trotzdem die Artenvielfalt erhalten – dass dies möglich ist, zeigten die Forscher des Nationalparks Bayerischer Wald im Jahr 2016 mit einer wegweisenden Entwicklung. Nach einer dreijährigen Versuchsphase stellten sie damals das Schlitzen von befallenen Fichtenstämmen mit einem speziellen Motorsägenaufsatz vor. Anstatt einer Komplettentrindu ...

Hier weiterlesen


"Meine Zeit steht in Deinen Händen"

09.04.2019

Leichte meditative Wanderung durch den Großen Filz

Durch den Großen Filz führt am Mittwoch, 17. April, eine Wanderung mit Diakonin Gabriela Neumann-Beiler und Ranger Günter Sellmayer.  (Foto: Sandra Schrönghammer)

Spiegelau. „Meine Zeit steht in Deinen Händen“ lautet das Motto der nächsten Wanderung aus der Führungsreihe Nationalpark und Schöpfung“. Diakonin Gabriela Neumann-Beiler von der Spiegelauer Martin-Luther-Kirche und Ranger Günter Sellmayer begleiten am Mittwoch, 17. April, alle Interessierten auf einer leichten, meditativen Wanderung durch den Großen Filz. Treffpunkt für die rund zweistündige, ko ...

Hier weiterlesen


Die Waldwildnis im Urwald von Boubín erleben

25.03.2019

Naturschätze jenseits der Grenze: Ausflug in das Lanschaftsschutzgebiet Šumava

Bäume jeder Größe und jeden Alters stehen im Kubany-Urwald. Foto: Pavel Hubený

Boubín. Wer den Nationalpark Bayerischer Wald besucht, sollte auch einen Blick über die Grenze wagen. Denn nicht nur auf bayerischer, sondern auch auf tschechischer Seite dürfen sich in Europas größtem zusammenhängenden Waldschutzgebiet Moore, Bergbäche und Gipfellagen nach ihren ureigenen Gesetzen zu einer grenzenlosen Waldwildnis entwickeln. Besonders eindrucksvoll ist dies im Urwald von Boubín, ...

Hier weiterlesen


Spaß bei der Schnee-Olympiade

11.03.2019

Lehrreicher Nachmittag in der Natur für Kinder des Grafenauer Asylbewerberheims

Der Schnee im Waldspielgelände wurde ganz genau unter die Lupe genommen. Foto: Lina Bernert

Spiegelau. Wie entsteht Schnee? Warum ist Schnee eigentlich weiß? Welchen Einfluss hat der Schnee auf Pflanzen und Tiere? Diesen und ähnlichen Fragen gingen am 7. März neun junge Asylbewerber im Waldspielgelände des Nationalparks Bayerischer Wald auf den Grund. Im Rahmen der Schnee-Olympiade, die von Laura Dageförde, Anna Aigner und Lina Bernert - allesamt Teilnehmerinnen am freiwilligen Ökologis ...

Hier weiterlesen


nach oben nach oben