Kunstausstellung im Hans-Eisenmann-Haus zum 100. Geburtstag Heinz Theuerjahrs

Pressemitteilung Nr. 079/13

Datum: 12.06.2013

Der „Bronze-Luchs“ am Hans-Eisenmann-Haus zählt zu den eindrucksvollsten Werken von Hainz Theuerjahr

Der „Bronze-Luchs“ am Hans-Eisenmann-Haus zählt zu den eindrucksvollsten Werken von Hainz Theuerjahr

2013 jährt sich der hundertste Geburtstag Heinz Theuerjahrs. Aus diesem Anlass wird der bedeutendste deutsche Tierbildhauer und Graphiker des 20 Jahrhunderts mit sieben Ausstellungen geehrt.

Einer der Stationen ist das Hans-Eisenmann-Haus, das vom 21. 06. bis 03.11.2013 Werke aus den Sammlungen von vier seiner engsten Freunde zeigt mit zum Teil erstmals öffentlich präsentierten Bildern, Graphiken und Skulpturen.

Der 1913 im pommerschen Stolp geborene und 1991 gestorbene Heinz Theuerjahr fand nach ausgedehnten Reisen durch halb Europa seinen Lebensmittelpunkt in Waldhäuser – in einer „Landschaft wie vom ersten Schöpfungstag“.

Von hier aus machte er sich 14 Mal auf den Weg nach Afrika, um der Schöpfung in der atemberaubenden Tierwelt zu begegnen und ihre Seele und ihr Wesen zu verinnerlichen. Diese Natureindrücke nahm er tief in sich auf und verlieh ihnen einzigartigen künstlerischen Ausdruck.

Die Vernissage zu dieser sehenswerten Ausstellung findet am 21. Juni 2013 um 19:00 Uhr im Hans-Eisenmann-Haus statt.

Rainer Pöhlmann

Bildunterschrift:

Der „Bronze-Luchs“ am Hans-Eisenmann-Haus zählt zu den eindrucksvollsten Werken von Hainz Theuerjahr

Foto: Rainer Pöhlmann

Weitere Informationen:


Bilder zur Mitteilung

Bei Klick auf das beigefügte Bildmaterial werden die Fotos in druckfähiger Auflösung dargestellt. Die Aufnahmen dürfen von Medien jeweils nur in Verbindung mit der dazugehörigen Mitteilung verwendet werden. Andere Nutzungsarten bedürfen einer schriftlichen Genehmigung.


Kontakt Pressestelle

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald
Stabsstelle Koordination und Kommunikation
08552 9600-132 oder 08552 9600-144
08552 9600-100
Email: pressestelle@npv-bw.bayern.de

nach oben nach oben