Sonderführung in den Nationalpark Šumava ab Bayerisch Eisenstein

Von Gerlova Hut’ (Gerlhütte) nach Zhůří na Javorné (Haidl am Ahornberg).

Pressemitteilung Nr. 118/12

Datum: 30.07.2012

Am kommenden Sonntag, dem 5.8.2012 findet die nächste grenzüberschreitende Wanderung in den Nationalpark Šumava statt. Treffpunkt ist um 9:15 Uhr am Fahrkartenautomaten im Bahnhof in Bayerisch Eisenstein.

Von dort geht es zum ehemaligen Grenzübergang und weiter mit dem Bus nach Gerlova Hut´. Dort beginnt die ca. 6-stündige Wanderung. Sie führt zu Beginn durch das Landschaftsschutzgebiet Pramenište bis nach Nový Brunst, einer früheren Glashüttensiedlung und weiter durch die verschiedensten Waldgesellschaften, bis bei Rudská silnice der Nationalpark Šumava erreicht wird. Am Rande der Kernzonen des Parks, über Hochalmen entlang der Křemelná (Kieslingbach) erreicht man die zerstörte und verlassene Ortschaft Haidl am Ahornberg (Zhůří). Die Kapelle des Dorfes und eine sich selbst überlassene Kulturlandschaft erinnern an die ehemalige Siedlung und Geschichte der Region. Durch diese sanfte, hügelige Almlandschaft, begleitet von Arnika und urtümlichen Wäldern entlang der Kernzone des Nationalparks, führt der Weg zurück nach Gerlova Hut´. Von dort geht es mit dem Bus nach Železná Ruda und mit dem Zug dann zurück nach Bayerisch Eisenstein.

Die reine Gehzeit beträgt 4 bis 5 Stunden.
Neben festem Schuhwerk, dem Wetter angepasster Kleidung, einer Brotzeit und Getränk ist der Personalausweis oder der Reisepass unbedingt mitzubringen.

Die Führungsgebühr beträgt 5,- Euro, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre sind frei. Bei Anreise mit dem Igelbus, bzw. dem Vorzeigen einer Nationalpark-Card oder einer Gästekarte mit GUTi-Logo wird nur die halbe Führungsgebühr erhoben. Zusätzlich kommen noch wenige Euro für die Busfahrten in Tschechien hinzu, für die der Waldführer eine Gruppenkarte kauft.

Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung bis spätestens einen Tag vorher beim Nationalpark-Führungsservice (Tel.: 0700 00776655) erforderlich.

Weitere Informationen:


Bilder zur Mitteilung

Bei Klick auf das beigefügte Bildmaterial werden die Fotos in druckfähiger Auflösung dargestellt. Die Aufnahmen dürfen von Medien jeweils nur in Verbindung mit der dazugehörigen Mitteilung verwendet werden. Andere Nutzungsarten bedürfen einer schriftlichen Genehmigung.


Kontakt Pressestelle

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald
Stabsstelle Koordination und Kommunikation
08552 9600-132 oder 08552 9600-144
08552 9600-100
Email: pressestelle@npv-bw.bayern.de

nach oben nach oben