Ballett in der Wildnis im Nationalpark

Pressemitteilung Nr. 92/08

Datum: 17.06.2008

(Pö) Die Waldbühne am Hans-Eisenmann-Haus, umgeben von einem einzigartigen Waldensemble altehrwürdiger dicker Tannen, Buchen und Fichten neben himmelwärts strebendem Nachwuchs, bietet eine kaum zu übertreffende Plattform für eine Freilichtveranstaltung im Nationalpark Bayerischer Wald – ein Ballett in der Wildnis, dargeboten von der Tanzgruppe Prasch, verspricht mit den Aufführungen „Peter und der Wolf“ am Nachmittag und „Ein Sommernachtstraum“ in die anbrechende Nacht hinein ein kulturelles Highlight, ein Open-Air der besonderen Art.

„Es ist die Schönheit, Vielfalt und Einzigartigkeit, die anregt und inspiriert, inmitten der Wildnis im Nationalpark Bayerischer Wald ein Ballett darzubieten“, sagt Susanne Prasch und vergleicht die Bewegungen des Tanzes mit der Natur: sanft wie der Wind, weich wie das Wasser, doch auch wild wie der Sturm.

Insgesamt vier Stücke an drei aufeinander folgenden Abenden werden dem Publikum geboten:
Nachmittags eröffnen die jungen Tanzkünstler für ihr Publikum eine spannende und kurzweilige Sicht auf das Verhältnis Mensch und Natur. Der kleine Junge Peter in der Musikerzählung „Peter und der Wolf“ von Sergej Prokofieff hat eine wunderbare Art, sich mit seiner Umwelt auseinander zu setzen.
In zwei Abendveranstaltungen einer fröhlich-frechen Interpretation von William Shakespeares „Sommernachtstraum“ verzaubert die Tanzgruppe Prasch ihre Gäste in einer phantastischen Story mit schalkhaften Verwirrungen zwischen der Feen- und Menschenwelt.

Aufführungstermine:

Freitag, 27. Juni:
20.30 Uhr: Ein Sommernachtstraum

Samstag, 28. Juni:
16.00 Uhr: Peter und der Wolf
20.30 Uhr: Ein Sommernachtstraum

Sonntag, 29. Juni:
16.00 Uhr: Peter und der Wolf

Kartenvorverkauf / Reservierungen:

Hans-Eisenmann-Haus, Tel. 08558 96 150

Eintrittspreise:
Erwachsene: 12,- €;
Kinder, Schüler, Studenten, Behinderte: 8,- €

Bei ungünstiger Witterung finden die Veranstaltungen das darauf folgende Wochenende an den selben Tagen und zu den selben Zeiten statt.

Weitere Informationen:


Bilder zur Mitteilung

Bei Klick auf das beigefügte Bildmaterial werden die Fotos in druckfähiger Auflösung dargestellt. Die Aufnahmen dürfen von Medien jeweils nur in Verbindung mit der dazugehörigen Mitteilung verwendet werden. Andere Nutzungsarten bedürfen einer schriftlichen Genehmigung.


Kontakt Pressestelle

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald
Stabsstelle Koordination und Kommunikation
08552 9600-132 oder 08552 9600-144
08552 9600-100
Email: pressestelle@npv-bw.bayern.de

nach oben nach oben