Endspurt für Praktikumsbewerbung

Commerzbank sponsert fünf Stellen im Nationalpark - Bewerbungsfrist: 15. Januar

Pressemitteilung Nr. 138/2018

Datum: 28.12.2018

Mit Schülern die wilde Natur des Nationalparks Bayerischer Wald erkunden gehört zum Arbeitsschwerpunkt der künftigen Commerzbank-Umweltpraktikanten. (Foto: Philipp Seyfried)

Mit Schülern die wilde Natur des Nationalparks Bayerischer Wald erkunden gehört zum Arbeitsschwerpunkt der künftigen Commerzbank-Umweltpraktikanten. (Foto: Philipp Seyfried)

Zwieslerwaldhaus/Schönbrunn. Den theoretischen Unialltag gegen die wilde Natur des Bayerischen Waldes eintauschen? Das geht beim Commerzbank-Umweltpraktikum! Fünf Stellen bietet der Nationalpark jungen Studierenden aller Fachrichtungen an. Bewerbungsfrist ist der 15. Januar.

Die Bewerber sollten auf jeden Fall Lust auf die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen haben, denn der Arbeitsschwerpunkt liegt im Bereich der Umweltbildung – etwa im Waldspielgelände Spiegelau, im Wildniscamp am Falkenstein oder im Jugendwaldheim bei Schönbrunn am Lusen. Die meiste Zeit ist man also draußen in der faszinierenden Waldlandschaft unterwegs. „Eine Erfahrung, die alle bisherigen Praktikanten sehr zu schätzen wussten“, wie Umweltbildungsreferent Lukas Laux weiß.

Neben den tollen Erlebnissen bekommen die künftigen Umweltpraktikanten für ihre drei- bis sechsmonatige Einsatzzeit eine Unterkunft gestellt. Daneben finanziert die Commerzbank ein einwöchiges Einführungsseminar sowie das monatliche Praktikumsentgelt in Höhe von 300 Euro zuzüglich Sozialabgaben. Bewerbungen sind ausschließlich via www.umweltpraktikum.com möglich. Infos zu den Einsatzgebieten gibt’s unter www.nationalpark-bayerischer-wald.de/jobs


Bildunterschrift:
Mit Schülern die wilde Natur des Nationalparks Bayerischer Wald erkunden gehört zum Arbeitsschwerpunkt der künftigen Commerzbank-Umweltpraktikanten. (Foto: Philipp Seyfried)


Bilder zur Mitteilung

Bei Klick auf das beigefügte Bildmaterial werden die Fotos in druckfähiger Auflösung dargestellt. Die Aufnahmen dürfen von Medien jeweils nur in Verbindung mit der dazugehörigen Mitteilung verwendet werden. Andere Nutzungsarten bedürfen einer schriftlichen Genehmigung.


Kontakt Pressestelle

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald
Stabsstelle Koordination und Kommunikation
08552 9600-132 oder 08552 9600-144
08552 9600-100
Email: pressestelle@npv-bw.bayern.de

nach oben nach oben