Nationalparkeinrichtungen bleiben bis 10. Mai gesperrt

Betroffen sind unter anderem Besucherzentren inklusive Tier-Freigelände

Pressemitteilung Nr. 27/2020

Datum: 30.04.2020

Die Einrichtungen des Nationalparks Bayerischer Wald, wie das Tier-Freigelände in Neuschönau, bleiben vorerst bis 10. Mai geschlossen. (Foto: Gregor Wolf / Nationalpark Bayerischer Wald

Die Einrichtungen des Nationalparks Bayerischer Wald, wie das Tier-Freigelände in Neuschönau, bleiben vorerst bis 10. Mai geschlossen. (Foto: Gregor Wolf / Nationalpark Bayerischer Wald

Grafenau. Aufgrund der Corona-Pandemie bleiben die Besuchereinrichtungen des Nationalparks Bayerischer Wald vorerst bis zum 10. Mai geschlossen. Diese Entscheidung hat die Verwaltung in enger Absprache mit dem Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz basierend auf den aktuell geltenden Regelungen im Freistaat Bayern getroffen.

Zu den Einrichtungen zählen das Hans-Eisenmann-Haus bei Neuschönau und das Haus zur Wildnis bei Ludwigsthal inklusive der Tier-Freigelände, das Waldgeschichtliche Museum in St. Oswald, das Waldspielgelände bei Spiegelau, das Jugendwaldheim bei Schönbrunn am Lusen, das Wildniscamp am Falkenstein, die Nationalparkverwaltung in Grafenau, die Nationalpark-Infostellen sowie Spiel- und Grillplätze des Nationalparks. Auch der allgemeine Führungsbetrieb bleibt bis auf Weiteres eingestellt.

Wanderwege, die nicht durchs Waldspielgelände in Spiegelau oder durch eines der beiden Tier-Freigelände in den Nationalparkzentren Lusen und Falkenstein führen, können prinzipiell genutzt werden. Allerdings gilt es, das vom Freistaat Bayern verfügte Regelwerk zu beachten.

Die Nationalparkverwaltung ist telefonisch unter der Nummer 08552/9600-0, via Mail an poststelle@npv-bw.bayern.de oder mit Hilfe unseres Kontaktformulars erreichbar.

Bildunterschrift:
Die Einrichtungen des Nationalparks Bayerischer Wald, wie das Tier-Freigelände in Neuschönau, bleiben vorerst bis 10. Mai geschlossen. (Foto: Gregor Wolf / Nationalpark Bayerischer Wald)

Pressefoto/s unter www.nationalpark-bayerischer-wald.bayern.de/aktuelles/. Freigabe nur in Verbindung mit der Pressemitteilung.

Ausführliche Informationen über die aktuellen Einschränkungen gibt es in einem Blogeintrag auf der Homepage des Nationalparks Bayerischer Wald


Bilder zur Mitteilung

Bei Klick auf das beigefügte Bildmaterial werden die Fotos in druckfähiger Auflösung dargestellt. Die Aufnahmen dürfen von Medien jeweils nur in Verbindung mit der dazugehörigen Mitteilung verwendet werden. Andere Nutzungsarten bedürfen einer schriftlichen Genehmigung.


Kontakt Pressestelle

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald
Stabsstelle Koordination und Kommunikation
08552 9600-132 oder 08552 9600-144
08552 9600-100
Email: pressestelle@npv-bw.bayern.de

nach oben nach oben