Programm

Lernen mit allen Sinnen

Lernen im Nationalpark heißt Natur erleben mit allen Sinnen, Lernen mit Herz, Hand und Kopf. Die Schüler staunen, beobachten, fühlen, tasten, riechen, schmecken und hören. Sie sind mit ihrem ganzen Körper dabei und nicht nur mit dem Kopf. Es ist eine Mischung aus Erleben, geführt werden und eigenen Aktivitäten.

Erlebniswoche

In einer Erlebniswoche erleben die Schüler auf Wanderungen und Exkursionen die Schönheiten des Nationalparks. Bei viele hauptsächlich im Freien durchgeführten Aktivitäten steht die Nationalparkidee Natur Natur sein lassen im Fokus.

Das Motto Lernen macht Freude ist im Jugendwaldheim stets präsent.Den ganzen Tag draußen sein, auf dem Waldboden liegen, in die Kronen der Bäume schauen, auf Baumstümpfen sitzen, das Leben in umgefallenen Bäumen bestaunen, Tiere beobachten, durch die Höhlen eines Stelzwurzlers kriechen, die Stille des Waldes genießen, durch naturbelassene Gebiete wandern, Besuchereinrichtungen wie dem Hans-Eisenmann-Haus erkunden – all das und noch mehr steht auf dem Programm.

Bei einer Standardwoche wird meist aus unterschiedlichen Modulen unserer Tagesveranstaltungen ein individuelles Programm zusammengestellt – passend für Klassenstufe und Schulart. Da der Nationalpark immer zusammen mit seinem Umfeld betrachtet werden muss, fließen auch Geschichte und Kultur der Region mit ein. So kann etwa ein Besuch beim Glasmacher oder im Freilichtmuseum Finsterau eingeplant werden – zum Beispiel als Schlechtwetteralternative.

Ebenso kann das freie Gestalten mit Naturmaterialien, der Umgang mit Natur oder auch der Bereich Bionik als Indoor-Aktivität ein weiterer Baustein im Wochenprogramm sein. Ein besonderer Höhepunkt ist die ganztägige Wanderung zum Lusen– mit Erzählungen über seine Entstehung und seine besondere Waldentwicklung hin zur Waldwildnis. Eine philosophische Runde zu unterschiedlichen Fragen aus dem Bereich Natur bringt die Woche zum Abschluss.

Projektwoche

Bei einer Projektwoche arbeiten die Teilnehmer eigenständig an einem selbst gewählten Projekt. Dies ermöglicht längere intensive Beschäftigung mit dem ausgesuchten Thema, welches Bezug auf den Nationalpark nehmen muss

Natur-Mensch-Technik

Buchbar sind auch Programme im Rahmen des Projektes Natur-Mensch-Technik. Diese sind für Schüler ab der sechsten Klasse bis hin zur Oberstufe aller Schultypen geeignet. Zum Einsatz kommt dabei besonders viele technische Hilfsmittel wie Mikroskop, GPS-Gerät oder Computer.

nach oben nach oben