Neun Schüler der Christophorusschule Schweinhütt zu Junior Rangern ernannt

Pressemitteilung Nr. 158/08

Datum: 27.10.2008

(Pö) Im Jubiläumsjahr der Junior Ranger – sie feierten heuer ihr zehnjähriges Bestehen – wurden auf Anregung der Lebenshilfe Regen erstmals neun Mädchen und Buben der Christophorusschule Schweinhütt erfolgreich zu Junior Rangern ausgebildet und erhielten dafür am Schwellhäusl ihre wohlverdiente Urkunde.

Günther Wimmer von der Lebenshilfe Regen gab mit einem Anruf bei Nationalparkwachtleiter Josef Erhard den Anstoß, auch Schülern der Christophorusschule Schweinhütt die Möglichkeit einer Ausbildung zu Junior Rangern zu geben, denn dort, so Wimmer, bestünde bei nicht wenigen Schülern der große Wunsch dazu.
Natürlich stieß die Anfrage bei der Nationalparkverwaltung auf positive Resonanz, so dass der für das Junior Ranger-Projekt zuständige „Senior Ranger“ Mario Schmid ein auf die Bedürfnisse der Kinder zugeschnittenes Programm ausarbeiten konnte.

Jetzt war es so weit! Drei Tage lang durften die drei Mädchen und sechs Buben ihre „Ausbilder“ Mario Schmid und Stefan Neuberger durch die Wälder des Nationalparks begleiten. Zuerst wurde den Urwaldrelikten Watzlik-Hain und Mittelsteighütte mit ihren riesigen Fichten, Tannen und Buchen ein Besuch abgestattet. Am zweiten Tag wurde in das Rachel-Lusen-Gebiet gefahren. Der Seelensteig am Fuße des Rachels und der einzigartige Naturerlebnispfad im Waldspielgelände bei Spiegelau standen dort auf dem „Lehrplan“. Den Abschluss bildete schließlich eine Schweiß treibende Bergtour auf den Großen Falkenstein.
Die von der unberührten Natur des Nationalparks begeisterten Schüler zeigten sich äußerst interessiert und wissbegierig an allen Ausbildungstagen und „löcherten“ ihre „Senior Ranger“ mit Fragen über Fragen.
Auch die Lehrerin Connie Sommerfeld und Günther Wimmer von der Lebenshilfe Regen waren überrascht, wie groß die Liebe zur Natur ihrer Schützlinge war.

Bei Würstl vom Grill vor der Schwellhäuslhütte wurde dann gebührend gefeiert, und die frisch gebackenen neun Junior Ranger erhielten aus den Händen des Sachgebietsleiters für Umwelt, Bildung und Regionalentwicklung, Josef Wanninger, sowie des Nationalparkwachtleiters Josef Erhard die begehrten Urkunden überreicht.

Man war sich einig, das Projekt mit der Christophorusschule Schweinhütt auch in Zukunft fortzuführen. Ganz spontan kam bei den neuen Junior Rangern die Frage, ob sie noch einmal mitmachen dürften. Das geht natürlich nicht, aber Mario Schmid versprach den neuen Nationalpark-Fans, dass sie auch im nächsten Jahr an interessanten „Fortbildungskursen“ teilnehmen dürfen, was helle Begeisterung auslöste.

Weitere Informationen:


Bilder zur Mitteilung

Bei Klick auf das beigefügte Bildmaterial werden die Fotos in druckfähiger Auflösung dargestellt. Die Aufnahmen dürfen von Medien jeweils nur in Verbindung mit der dazugehörigen Mitteilung verwendet werden. Andere Nutzungsarten bedürfen einer schriftlichen Genehmigung.


Kontakt Pressestelle

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald
Stabsstelle Koordination und Kommunikation
08552 9600-132 oder 08552 9600-144
08552 9600-100
Email: pressestelle@npv-bw.bayern.de

nach oben nach oben