Blick hinter die Wildniscamp-Kulissen

Ersatz für Tag der offenen Tür: Video-Rundgang feiert am 28. Juni Premiere

Pressemitteilung Nr. 38/2020

Datum: 22.06.2020

Die Erdhöhle des Wildniscamps am Falkenstein steht Schülern in der Regel als Übernachtungsmöglichkeit zur Verfügung. Wegen der Corona-Pandemie ist die Umweltbildungseinrichtung derzeit jedoch geschlossen. (Foto: Anita Hummel)

Die Erdhöhle des Wildniscamps am Falkenstein steht Schülern in der Regel als Übernachtungsmöglichkeit zur Verfügung. Wegen der Corona-Pandemie ist die Umweltbildungseinrichtung derzeit jedoch geschlossen. (Foto: Anita Hummel)

Zwieslerwaldhaus. Im Rahmen des 50. Geburtstags des Nationalparks Bayerischer Wald waren viele Veranstaltungen geplant - unter anderem Einblicke in die Nationalparkeinrichtungen. Diese Events können coronabedingt nicht wie geplant stattfinden. Trotzdem bietet der Nationalpark nun die Möglichkeit, hinter die Kulissen zu blicken. Deswegen finden die Tage der offenen Tür nun digital statt.

Den Auftakt macht das Wildniscamp am Falkenstein bei Zwieslerwaldhaus. In einem spannenden, knapp 14-minütigen Video-Rundgang führen die Mitarbeiter durch die innovative Umweltbildungseinrichtung und geben dabei interessante Einblicke in ihre tägliche Arbeit. Im Vordergrund stehen die Themenhütten - Erdhöhle, Lichtstern, Baumhaus und Co. - sowie die Länderhütten, die inspiriert sind von ursprünglichen Behausungen in Chile, Vietnam oder Venezuela.

Die digitale Führung feiert am 28. Juni um 10 Uhr Premiere auf dem YouTube- (www.youtube.com/nationalparkbayerischerwald) und Facebook-Kanal des Nationalparks (www.facebook.com/nationalpark.bayerischer.wald). Zuschauer können dabei live Fragen stellen. Auch nach der Premiere ist das Video weiterhin verfügbar.

Direkt zum Video: Den Rundgang finden Sie auf dem YouTube-Kanal des Nationalparks.

 

 

Bildunterschrift: Die Erdhöhle des Wildniscamps am Falkenstein steht Schülern in der Regel als Übernachtungsmöglichkeit zur Verfügung. Wegen der Corona-Pandemie ist die Umweltbildungseinrichtung derzeit jedoch geschlossen. (Foto: Anita Hummel)


Bilder zur Mitteilung

Bei Klick auf das beigefügte Bildmaterial werden die Fotos in druckfähiger Auflösung dargestellt. Die Aufnahmen dürfen von Medien jeweils nur in Verbindung mit der dazugehörigen Mitteilung verwendet werden. Andere Nutzungsarten bedürfen einer schriftlichen Genehmigung.


Kontakt Pressestelle

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald
Stabsstelle Koordination und Kommunikation
08552 9600-132 oder 08552 9600-144
08552 9600-100
Email: pressestelle@npv-bw.bayern.de

nach oben nach oben