Tier-Freigelände gesperrt

Auch das Waldspielgelände in Spiegelau wird für Besucher geschlossen

Pressemitteilung Nr. 18/2020

Datum: 16.03.2020

Die Tier-Freigelände in den Nationalparkzentren Lusen und Falkenstein müssen aufgrund des Coronavirus gesperrt werden. (Foto: Annette Nigl / Nationalpark Bayerischer Wald)

Die Tier-Freigelände in den Nationalparkzentren Lusen und Falkenstein müssen aufgrund des Coronavirus gesperrt werden. (Foto: Annette Nigl / Nationalpark Bayerischer Wald)

Neuschönau / Ludwigsthal / Spiegelau. Aufgrund der schnellen Ausbreitung des Coronavirus müssen weitere Einrichtungen im Nationalpark Bayerischer Wald gesperrt werden. Ab morgen, 17. März, sind die beiden Tier-Freigelände in den Nationalparkzentren Lusen und Falkenstein inklusive der Parkplätze, die jeweiligen Gastronomiebetriebe sowie der Baumwipfelpfad in Neuschönau geschlossen. Auch das Waldspielgelände in Spiegelau wird gesperrt. Die Einschränkungen gelten bis auf Weiteres.

Weitere Informationen zu den Einschränkungen durch den Coronavirus im Nationalpark gibt es unter www.nationalpark-bayerischer-wald.de

Bildunterschrift:
Die Tier-Freigelände in den Nationalparkzentren Lusen und Falkenstein müssen aufgrund des Coronavirus gesperrt werden. (Foto: Annette Nigl / Nationalpark Bayerischer Wald)


Bilder zur Mitteilung

Bei Klick auf das beigefügte Bildmaterial werden die Fotos in druckfähiger Auflösung dargestellt. Die Aufnahmen dürfen von Medien jeweils nur in Verbindung mit der dazugehörigen Mitteilung verwendet werden. Andere Nutzungsarten bedürfen einer schriftlichen Genehmigung.


Kontakt Pressestelle

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald
Stabsstelle Koordination und Kommunikation
08552 9600-132 oder 08552 9600-144
08552 9600-100
Email: pressestelle@npv-bw.bayern.de

nach oben nach oben