In das Gebiet des ehemaligen Eisernen Vorhangs

Wanderung am 28. September anlässlich der Grenzöffnung vor 30 Jahren

Pressemitteilung Nr. 147/2019

Datum: 20.09.2019

Wie die frühere Grenze zwischen Tschechien und Bayern in Buchwald ausgesehen hat, kann bei der Wanderung am 28. September entdeckt werden.  (Foto: Annette Nigl /Nationalpark Bayerischer Wald)

Wie die frühere Grenze zwischen Tschechien und Bayern in Buchwald ausgesehen hat, kann bei der Wanderung am 28. September entdeckt werden. (Foto: Annette Nigl /Nationalpark Bayerischer Wald)

Finsterau. Im Rahmen der Sonderführungsreihe „Nationalpark aus erster Hand“ lädt die Nationalparkverwaltung alle Interessierten am Samstag, 28. September, zu einer Wanderung in das Gebiet des ehemaligen Eisernen Vorhangs bei Finsterau ein.

Im November 2019 jährt sich der Jahrestag der Grenzöffnung zum dreißigsten Mal. Auch der Grenzübergang von Finsterau nach Buchwald ist seit dieser Zeit wieder für Wanderer geöffnet. Waldführer Heinrich Vierlinger wird während der Tour die historischen Ereignisse, die zur „Samtenen Revolution“ und anschließenden Grenzöffnung geführt haben, wiedergeben. Die Wanderung führt nach Bučina (Buchwald) und Knižecí Planě (Fürstenhut).

Treffpunkt für die zirka vierstündige, kostenlose Führung ist um 9 Uhr am Grenzübergang Buchwald bei Finsterau. Die Führung kann gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht werden. Die Anfahrt ist aus Richtung Grafenau (8:05 Uhr), Spiegelau (7:55 Uhr), Neuschönau (8:25 Uhr) und Mauth (8:37 Uhr) mit dem Igelbus möglich. Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung beim Nationalpark-Führungsservice (0800 0776650) möglichst frühzeitig, spätestens jedoch einen Tag vorher, erforderlich.

 

Weitere Veranstaltungen des Nationalparks Bayerischer Wald finden Sie stets unter www.nationalpark-bayerischer-wald.de/veranstaltungen.

 

Bildunterschrift:
Wie die frühere Grenze zwischen Tschechien und Bayern in Buchwald ausgesehen hat, kann bei der Wanderung am 28. September entdeckt werden.  (Foto: Annette Nigl /Nationalpark Bayerischer Wald)


Bilder zur Mitteilung

Bei Klick auf das beigefügte Bildmaterial werden die Fotos in druckfähiger Auflösung dargestellt. Die Aufnahmen dürfen von Medien jeweils nur in Verbindung mit der dazugehörigen Mitteilung verwendet werden. Andere Nutzungsarten bedürfen einer schriftlichen Genehmigung.


Kontakt Pressestelle

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald
Stabsstelle Koordination und Kommunikation
08552 9600-132 oder 08552 9600-144
08552 9600-100
Email: pressestelle@npv-bw.bayern.de

nach oben nach oben