Gemeinsam für einen naturnahen Tourismus

Ferienregion, Nationalpark und Nationalpark-Partner setzen auf Zusammenarbeit

Pressemitteilung Nr. 42/2021

Datum: 26.07.2021

Freuen sich über die enge Zusammenarbeit: Robert Kürzinger von der Ferienregion (v.l.), Jochen Stieglmeier, Vorsitzender der Nationalpark-Partner, Daniel Eder, Geschäftsführer der Ferienregion, Elke Ohland und Teresa Schreib vom Nationalpark sowie Leiter Dr. Franz Leibl. (Foto: Annette Nigl /Nationalpark Bayerischer Wald)

Freuen sich über die enge Zusammenarbeit: Robert Kürzinger von der Ferienregion (v.l.), Jochen Stieglmeier, Vorsitzender der Nationalpark-Partner, Daniel Eder, Geschäftsführer der Ferienregion, Elke Ohland und Teresa Schreib vom Nationalpark sowie Leiter Dr. Franz Leibl. (Foto: Annette Nigl /Nationalpark Bayerischer Wald)

Grafenau. Vor einem Monat haben der Nationalpark Bayerischer Wald und die Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald eine Kooperationsvereinigung geschlossen. Nun ist man auf dem gemeinsamen Weg schon einen Schritt weitergekommen. Bei der ersten Besprechung war als langjähriger Kooperationspartner des Nationalparks Bayerischer Wald auch der Nationalpark-Partner-Verein dabei.

Bereits während der Ausarbeitung der Kooperationsvereinbarung stand für die Vertreter des Nationalparks und der Ferienregion fest, dass Arbeitsgruppen gebildet werden, die verschiedene Projekte, zum Beispiel in den Bereichen Marketing oder Barrierefreiheit, erarbeiten. „Es freut uns sehr, dass wir in den Arbeitsgruppen mitarbeiten und unsere Wünsche einbringen können“, sagte Jochen Stieglmeier, Vorsitzender des Nationalpark-Partner-Vereins. „Wir wollen weiterhin für den Urlaubsgast erster Ansprechpartner sein. Dieser Zusammenschluss stärkt auch uns.“

Region für nachhaltigen Naturtourismus werden

Auch Daniel Eder, Geschäftsführer der Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald, begrüßt die Zusammenarbeit sehr. „Wir werden nun gemeinsam an dem Ziel arbeiten, eine Region für nachhaltigen Naturtourismus zu werden.“ Die vor wenigen Wochen unterzeichnete Kooperation mit dem Nationalpark sei ein wichtiger Schritt für die Vermarktung der Region gewesen. „Es ist positiv, dass wir in diesem Rahmen auch die Zusammenarbeit mit den Nationalpark-Partnern intensivieren können.“

Dass durch die enge Kooperation von Nationalpark, Ferienregion und Nationalpark-Partner Synergieeffekte entstehen, die sich positiv auf die weitere Entwicklung der Region auswirken werden, darin ist sich Dr. Franz Leibl, Leiter des Nationalparks, sicher. „Damit zeigen wir, dass wir für einen naturverträglichen Qualitätstourismus stehen.“

Bildunterschrift:
Freuen sich über die enge Zusammenarbeit: Robert Kürzinger von der Ferienregion (v.l.), Jochen Stieglmeier, Vorsitzender der Nationalpark-Partner, Daniel Eder, Geschäftsführer der Ferienregion, Elke Ohland und Teresa Schreib vom Nationalpark sowie Leiter Dr. Franz Leibl. (Foto: Annette Nigl /Nationalpark Bayerischer Wald)

Pressefoto/s unter www.nationalpark-bayerischer-wald.bayern.de/aktuelles/. Freigabe nur in Verbindung mit der Pressemitteilung.


Bilder zur Mitteilung

Bei Klick auf das beigefügte Bildmaterial werden die Fotos in druckfähiger Auflösung dargestellt. Die Aufnahmen dürfen von Medien jeweils nur in Verbindung mit der dazugehörigen Mitteilung verwendet werden. Andere Nutzungsarten bedürfen einer schriftlichen Genehmigung.



Kontakt Pressestelle

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald
Stabsstelle Koordination und Kommunikation
Freyunger Straße 2
94481 Grafenau
08552 9600-132
08552 9600-144
08552 9600-161
08552 9600-100
pressestelle@npv-bw.bayern.de

Die Mitarbeiter der Pressestelle finden Sie in unserer Rubrik Ansprechpartner.

Zum Seitenanfang scrollen nach oben