Schlag den Specht!

Im Waldspielgelände bei Spiegelau wird am 20. August mit spannenden Spielen das Spechtfest gefeiert

Pressemitteilung Nr. 76/2017

Datum: 09.08.2017

Die junge Truppe des Umweltbildungsteams schmeißt bringt sich fürs Foto schon mal in Kampfpose gegen den Spechte des Nationalparks in Stellung. Beim Spechtfest auf dem Spiegelauer Waldspielgelände können am 20. August dann alle Spielbegeisterten gegen die tierischen Bewohner antreten.  (Foto: Gregor Wolf/Nationalpark Bayerischer Wald)

Die junge Truppe des Umweltbildungsteams schmeißt bringt sich fürs Foto schon mal in Kampfpose gegen den Spechte des Nationalparks in Stellung. Beim Spechtfest auf dem Spiegelauer Waldspielgelände können am 20. August dann alle Spielbegeisterten gegen die tierischen Bewohner antreten. (Foto: Gregor Wolf/Nationalpark Bayerischer Wald)

Spiegelau. Ein lustiges Kräftemessen mit den klopfenden Alleskönnern des Nationalparks Bayerischer Wald steht am Sonntag, 20. August, in Spiegelau auf dem Programm. Getreu dem Motto: Schlag den Specht! Im Waldspielgelände sind dafür von 12 bis 17 Uhr spannende Aktionen und Spiele geplant. Am Ende gibt’s für die jungen Athleten natürlich auch eine Belohnung.

Neben dem Nationalpark sind auch die Spielvereinigung Oberkreuzberg, der Verein WaldZeit, die Junior Ranger, der Frauenbund und die Gemeinde Spiegelau mit im Boot. „Wie gewohnt helfen beim Spechtfest viele Leute zusammen, um unseren Besuchern einen tollen Tag zu bescheren“, sagt Lukas Laux, Umweltbildungsreferent beim Nationalpark.

An den Stationen gilt es, sich mit den Fähigkeiten der Spechte zu messen. Könnt ihr auch so schnell hämmern? So viel Gewicht auf dem Rücken tragen? Oder so zielsicher nach Borkenkäfern schnappen? Findet es am 20. August doch einfach heraus!

 

Bildunterschrift:

Die junge Truppe des Umweltbildungsteams schmeißt bringt sich fürs Foto schon mal in Kampfpose gegen den Spechte des Nationalparks in Stellung. Beim Spechtfest auf dem Spiegelauer Waldspielgelände können am 20. August dann alle Spielbegeisterten gegen die tierischen Bewohner antreten.  (Foto: Gregor Wolf/Nationalpark Bayerischer Wald)


Bilder zur Mitteilung

Bei Klick auf das beigefügte Bildmaterial werden die Fotos in druckfähiger Auflösung dargestellt. Die Aufnahmen dürfen von Medien jeweils nur in Verbindung mit der dazugehörigen Mitteilung verwendet werden. Andere Nutzungsarten bedürfen einer schriftlichen Genehmigung.


Kontakt Pressestelle

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald
Stabsstelle Koordination und Kommunikation
08552 9600-132 oder 08552 9600-144
08552 9600-100
Email: pressestelle@npv-bw.bayern.de

nach oben nach oben