Seniorenwanderung in Urwaldgebiete

Gemütliche Nationalpark-Tagestour rund um Zwieslerwaldhaus am 17. Oktober

Pressemitteilung Nr. 101/2021

Datum: 11.10.2021

Die gemütliche Tageswanderung führt auch ins Urwaldgebiet Mittelsteighütte. (Foto: Franz Leibl/Nationalpark Bayerischer Wald )

Die gemütliche Tageswanderung führt auch ins Urwaldgebiet Mittelsteighütte. (Foto: Franz Leibl/Nationalpark Bayerischer Wald )

Zwieslerwaldhaus. Alle Interessierten sind am Sonntag, 17. Oktober, dazu eingeladen, gemeinsam mit Waldführer Klaus Strasser das Gebiet um Zwieslerwaldhaus zu erwandern. Die gemütliche Tagestour ist besonders für Senioren geeignet, aber auch für Wanderanfänger, die die Schönheiten des Nationalparks Bayerischer Wald in ruhigem Tempo erleben wollen.

Die Tour startet im kleinen Grenzort, führt hinab zur Großen Deffernik und weiter über den Schwellgraben zum Schwellhäusl, einer alten Triftklause. Anschließend geht es zum Urwaldgebiet Hans-Watzlik-Hain mit seinen beeindruckend dicken, alten Urwaldbäumen und viel stehendem sowie liegendem Totholz.  Danach wartet das nächste Naturjuwel: Das Urwaldrelikt Mittelsteighütte. Seit über 100 Jahren steht das Areal unter Schutz. Der 45 Hektar große Bergmischwald beeindruckt mit seinen Baumriesen, auch wenn sie als Totholz am Boden liegen und von Moosen und Pilzen als neue Lebensquelle genutzt werden. Der Pfad windet sich vorbei an riesigen, von Flechten bewachsen uralten Bäumen, welche Geschichten aus längst vergangenen Zeiten erzählen. Über den Wanderweg Siebenschläfer wandert die Gruppe zurück zum Startpunkt.

Die reine Gehzeit beträgt rund vier Stunden, mit Pausen und Informationen sind knapp sechs Stunden einzurechnen. Bei der rund 12 Kilometer langen Wanderung sind etwa 200 Höhenmeter zu überwinden. Treffpunkt für die Führung ist um 10 Uhr in Zwieslerwaldhaus. Neben geeignetem Schuhwerk und dem Wetter angepasster Kleidung sind auch eine Brotzeit und Getränke mitzubringen.

Die Führungsgebühr beträgt 5 Euro, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre sind frei. Bei Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln und bei Vorzeigen einer Nationalpark-Card oder einer Gästekarte mit GUTi-Logo wird nur die halbe Führungsgebühr erhoben. Beim Bezahlen empfehlen wir das Tragen einer OP-Maske. Um die Abstandsregelungen einhalten zu können, ist die Teilnehmerzahl auf 20 Personen beschränkt. Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung beim Nationalpark-Führungsservice (0800 0776650) möglichst frühzeitig, spätestens jedoch einen Tag vorher, erforderlich. Dort erfahren Sie auch den genauen Treffpunkt.


Bilder zur Mitteilung

Bei Klick auf das beigefügte Bildmaterial werden die Fotos in druckfähiger Auflösung dargestellt. Die Aufnahmen dürfen von Medien jeweils nur in Verbindung mit der dazugehörigen Mitteilung verwendet werden. Andere Nutzungsarten bedürfen einer schriftlichen Genehmigung.



Kontakt Pressestelle

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald
Stabsstelle Koordination und Kommunikation
Freyunger Straße 2
94481 Grafenau
08552 9600-132
08552 9600-144
08552 9600-161
08552 9600-100
pressestelle@npv-bw.bayern.de

Die Mitarbeiter der Pressestelle finden Sie in unserer Rubrik Ansprechpartner.

Zum Seitenanfang scrollen nach oben