Ranger Martin Frank im Wintereinsatz

Hutthurmer Kabarettist erklärt Regeln im Schutzgebiet auf komödiantische Art im Video

Pressemitteilung Nr. 84/2021

Datum: 01.12.2021

Schelmisch hinterm Baum hervor schaut Kabarettist Martin Frank im Vorschaubild des Nationalpark-YouTube-Kanals. (Foto: Nationalpark Bayerischer Wald)

Schelmisch hinterm Baum hervor schaut Kabarettist Martin Frank im Vorschaubild des Nationalpark-YouTube-Kanals. (Foto: Nationalpark Bayerischer Wald)

Grafenau/Hutthurm. Zum dritten Mal schlüpft Martin Frank aktuell in seine Paraderolle als Nationalpark-Ranger. Diesmal erklärt der Kabarettist aus Hutthurm im Landkreis Passau in einem knapp sechsminütigen Video, was alles beim winterlichen Besuch im Schutzgebiet zu beachten ist. Auf humorige Weise werden dabei Dinge wie das Wegegebot, gegenseitiges Rücksichtnehmen oder die richtige Ausrüstung thematisiert. Seit dieser Woche ist das Video auf der Nationalpark-Homepage – www.nationalpark-bayerischer-wald.de – sowie auf den Facebook- und YouTube-Auftritten des Parks zu sehen.

Im Clip taucht Ranger Frank nicht nur als Hüter des wilden Waldes auf, sondern auch als Engel, Teufel und Nationalparkbesucher. Immer wieder interagiert er dabei mit den echten Rangern Christine Schopf und Lothar Mies. Gerade der Austausch mit den Mitgliedern der Nationalparkwacht sei für Franks Vorbereitung essentiell gewesen. „Mir war vorher nicht wirklich bewusst, welche Regeln es im Nationalpark gibt und mit welchen Problemen die Ranger zu kämpfen haben“, so Frank. „Ich bezeichne mich jetzt mal als jemanden mit gesundem Menschenverstand, deshalb ist es für mich klar, dass ich meinen Müll beim Wandern wieder mitnehme, auf markierten Wegen gehe und dort parke, wo es erlaubt ist. Dass es auch andere Besucher gibt, hat mir der Blick hinter die Kulissen des Schutzgebietes gezeigt.“


Bilder zur Mitteilung

Bei Klick auf das beigefügte Bildmaterial werden die Fotos in druckfähiger Auflösung dargestellt. Die Aufnahmen dürfen von Medien jeweils nur in Verbindung mit der dazugehörigen Mitteilung verwendet werden. Andere Nutzungsarten bedürfen einer schriftlichen Genehmigung.



Kontakt Pressestelle

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald
Stabsstelle Koordination und Kommunikation
Freyunger Straße 2
94481 Grafenau
08552 9600-132
08552 9600-144
08552 9600-161
08552 9600-100
pressestelle@npv-bw.bayern.de

Die Mitarbeiter der Pressestelle finden Sie in unserer Rubrik Ansprechpartner.

Zum Seitenanfang scrollen nach oben