Grenzüberschreitende Panoramablicke

Gemeinsamer Kalender der Nationalparks Bayerischer Wald und Šumava vorgestellt

Pressemitteilung Nr. 85/2018

Datum: 06.08.2018

Freuen sich über die gelungene Neuauflage des Kalenders: Nationalparkleiter Franz Leibl (links) und Nationalparkdirektor Pavel Hubený. (Foto: Hans Kiener/Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald).

Freuen sich über die gelungene Neuauflage des Kalenders: Nationalparkleiter Franz Leibl (links) und Nationalparkdirektor Pavel Hubený. (Foto: Hans Kiener/Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald).

Grafenau.  Schon zum vierten Mal haben sich die Nationalparks Bayerischer Wald und Šumava zusammengetan, um dem größten zusammenhängenden Waldschutzgebiet Mitteleuropas einen Kalender zu widmen. Die Ausgabe für das Jahr 2019 wurde jüngst von den Nationalparkleitern Dr. Franz Leibl und Pavel Hubený vorgestellt. Zu bestaunen gibt’s erstmals imposante Panoramaaufnahmen.

Zu sehen sind beispielsweise verschneite Waldlandschaften, nebelverhangene Täler, rauschende Bergbäche, mystische Moore und ganz viel Ästhetik, die die Natur im Kleinen bereithält. „Die Fotos zeigen eine Welt, in der die Natur den Ton angibt und ihre Gesetze gelten“, so Leibl. Und sein tschechischer Kollege Hubený ergänzt: „Die Wildnis – scheinbar chaotisch – offenbart sich in ihrer ganzen Größe.“

Verkauft wird der Kalender in der Freyunger Buchhandlung Lang sowie in den Läden im Hans-Eisenmann-Haus und im Haus zur Wildnis. Zudem kann er beim Lichtland Verlag bestellt werden. Der Kaufpreis liegt bei 24,80 Euro.

 

Bildunterschrift:
Freuen sich über die gelungene Neuauflage des Kalenders: Nationalparkleiter Franz Leibl (links) und Nationalparkdirektor Pavel Hubený. (Foto: Hans Kiener/Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald).  


Bilder zur Mitteilung

Bei Klick auf das beigefügte Bildmaterial werden die Fotos in druckfähiger Auflösung dargestellt. Die Aufnahmen dürfen von Medien jeweils nur in Verbindung mit der dazugehörigen Mitteilung verwendet werden. Andere Nutzungsarten bedürfen einer schriftlichen Genehmigung.


Kontakt Pressestelle

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald
Stabsstelle Koordination und Kommunikation
08552 9600-132 oder 08552 9600-144
08552 9600-100
Email: pressestelle@npv-bw.bayern.de

nach oben nach oben