Nationalpark-Boot hat neuen Ankerplatz

Bewohner des Caritas-Wohnheims Spiegelau sind umgezogen - Bepflanzungsaktion als Abschluss

Pressemitteilung Nr. 92/2019

Datum: 04.10.2019

Die acht Bewohner des früheren Spiegelauer Caritas-Wohnheims bepflanzten gemeinsam mit den Nationalpark-Praktikanten das Holzboot. (Foto: Corinna Holzinger /Nationalpark Bayerischer Wald)

Die acht Bewohner des früheren Spiegelauer Caritas-Wohnheims bepflanzten gemeinsam mit den Nationalpark-Praktikanten das Holzboot. (Foto: Corinna Holzinger /Nationalpark Bayerischer Wald)

Waldkirchen. In den vergangenen Jahren sind die Bewohner des Caritas-Heims Spiegelau im Rahmen einer Kooperation regelmäßig in den Nationalpark zu Besuch gekommen – zuletzt um im Waldspielgelände ein Holzboot aus einem Baumstamm zu bauen. Im Juli ist die Einrichtung mitsamt dem Nationalpark-Boot in das Caritas-Wohnheim St. Franziskus nach Waldkirchen umgezogen. Um diese jahrlange Zusammenarbeit abzuschließen, wurde das Boot an seinem neuen Ankerplatz mit einer Bepflanzungsaktion neu gestaltet.

Tatkräftige Unterstützung erhielten die acht Bewohner von Seiten des Nationalparks. Samuel Steinhilber, Commerzbank-Umweltbildungspraktikant, und Fabio Kastenhuber, Teilnehmer am freiwilligen ökologischen Jahr, sind für die Aktion extra nach Waldkirchen gefahren. Im Gepäck hatten sie Heidekraut, Farne, verschiedene Gräser und Moos. Nachdem das Boot bepflanzt war, stand Kaffee und Kuchen auf dem Programm sowie ein Austausch mit den Bewohnern und dem Personal.

„In der langjährigen Zusammenarbeit sind viele interessante Inklusionsprojekte verwirklicht worden, wie zum Beispiel ein riesiges Insektenhotel oder eine bekletterbare Spechthöhle“, erklärt Lukas Laux, Leiter der Umweltbildungsarbeit beim Nationalpark. „Wir werden die Bewohner des Caritas-Wohnheims im Waldspielgelände vermissen.“

Bildunterschrift:
Die acht Bewohner des früheren Spiegelauer Caritas-Wohnheims bepflanzten gemeinsam mit den Nationalpark-Praktikanten das Holzboot. (Foto: Corinna Holzinger /Nationalpark Bayerischer Wald)

Pressefoto/s unter www.nationalpark-bayerischer-wald.bayern.de/aktuelles/. Freigabe nur in Verbindung mit der Pressemitteilung.


Bilder zur Mitteilung

Bei Klick auf das beigefügte Bildmaterial werden die Fotos in druckfähiger Auflösung dargestellt. Die Aufnahmen dürfen von Medien jeweils nur in Verbindung mit der dazugehörigen Mitteilung verwendet werden. Andere Nutzungsarten bedürfen einer schriftlichen Genehmigung.


Kontakt Pressestelle

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald
Stabsstelle Koordination und Kommunikation
08552 9600-132 oder 08552 9600-144
08552 9600-100
Email: pressestelle@npv-bw.bayern.de

nach oben nach oben