Angehende Touristiker für den Nationalpark begeistern

11. Klasse der Berufsfachschule unterwegs im Tier-Freigelände und Hans-Eisenmann-Haus

Pressemitteilung Nr. 60/2018

Datum: 25.06.2018

Bei ihrem Besuch im Nationalparkzentrum Lusen wurden die Schüler von Rangerin Christine Schopf (vorne) und Lehrerin Sabine Kölbl (rechts) begleitet (Foto: Teresa Schreib / Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald).

Bei ihrem Besuch im Nationalparkzentrum Lusen wurden die Schüler von Rangerin Christine Schopf (vorne) und Lehrerin Sabine Kölbl (rechts) begleitet (Foto: Teresa Schreib / Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald).

Neuschönau. Angehende Touristiker für den Nationalpark Bayerischer Wald begeistern – das ist das Ziel einer Zusammenarbeit zwischen der Berufsfachschule für Hotel- und Tourismusmanagement (HOT) in Grafenau-Schlag und der Nationalparkverwaltung, die von den Nationalpark-Partnern initiiert wurde. In diesem Rahmen besuchte die 11. Klasse das Nationalparkzentrum Lusen.

Raphaela Holzer führte die Gruppe durch das Hans-Eisenmann-Haus und gab Informationen zur Ausstellung, über die touristische Bedeutung des Nationalparks referierte Teresa Schreib. Das Thema „Natur Natur sein lassen“ und die natürliche Waldentwicklung standen abschließend im Mittelpunkt einer Führung mit Rangerin Christine Schopf im Tierfreigelände. Begleitet wurden die Schüler von Lehrerin Sabine Kölbl.

Zu Beginn des nächsten Schuljahres wird die Zusammenarbeit fortgeführt. Dann erhalten die Schüler der 11. Klasse Unterrichtseinheiten zum Thema Nationalpark und Tourismus, wie sie auch schon für die 13. Klasse im vergangenen Dezember durchgeführt wurden.

Bildunterschrift:

Bei ihrem Besuch im Nationalparkzentrum Lusen wurden die Schüler von Rangerin Christine Schopf (vorne) und Lehrerin Sabine Kölbl (rechts) begleitet (Foto: Teresa Schreib / Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald).

Pressefoto unter www.nationalpark-bayerischer-wald.de/aktuelles/presse/mediathek. Freigabe nur in Verbindung mit der Pressemitteilung.

 


Bilder zur Mitteilung

Bei Klick auf das beigefügte Bildmaterial werden die Fotos in druckfähiger Auflösung dargestellt. Die Aufnahmen dürfen von Medien jeweils nur in Verbindung mit der dazugehörigen Mitteilung verwendet werden. Andere Nutzungsarten bedürfen einer schriftlichen Genehmigung.


Kontakt Pressestelle

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald
Stabsstelle Koordination und Kommunikation
08552 9600-132 oder 08552 9600-144
08552 9600-100
Email: pressestelle@npv-bw.bayern.de

nach oben nach oben