Waldverein sucht Helfer bei der Schachtenpflege

Aktionstag am 15. September - Maßnahme gibt es seit 15 Jahren

Pressemitteilung Nr. 98/2018

Datum: 06.09.2018

Beim Aktionstag zur Schachtenpflege am 15. September sind alle Interessierten eingeladen, die Schachten frei von Bewuchs zu halten (Foto: Heinz Muggenthaler/ Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald).

Beim Aktionstag zur Schachtenpflege am 15. September sind alle Interessierten eingeladen, die Schachten frei von Bewuchs zu halten (Foto: Heinz Muggenthaler/ Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald).

Scheuereck.  Auch in diesem Jahr organisiert der Bayerische Waldverein wieder eine Aktion zur Schachtenpflege im Nationalpark Bayerischer Wald, und zwar am Samstag, 15. September. Treffpunkt zu diesem Aktionstag ist um 8 Uhr am Parkplatz Scheuereck. Eingeladen sind alle Interessierten die gerne mithelfen wollen, die Perlen im Waldmeer frei von Bewuchs zu halten. Neben dem Waldverein beteiligen sich auch der Bürger- und Sportverein Buchenau sowie die Bergwachtbereitschaft Zwiesel an der Aktion, die in dieser Form seit 15 Jahren organisiert wird.

Bearbeitet werden der Albrecht-, Jährlings-, Rindel-, Ruckowitz- und der Lindberger Schachten. Für alle Interessierten ist das eine tolle Gelegenheit, einen davon näher kennenzulernen. Alle Teilnehmer werden darum gebeten, Arbeitskleidung, Handschuhe und Gartenscheren bzw. Gartenzangen mitzubringen. Für das leibliche Wohl nach der Arbeit wird traditionell von den Waldvereinssektionen Lindberg und Regen gesorgt:  Neben Grillfleisch gibt es auch wieder Kaffee und Kuchen.

Sollte das Wetter am 15. September sehr schlecht sein, findet die Aktion am Samstag, 29. September, statt. 

Bildunterschrift:

Beim Aktionstag zur Schachtenpflege am 15. September sind alle Interessierten eingeladen, die Schachten frei von Bewuchs zu halten (Foto: Heinz Muggenthaler/ Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald).  

Bilder zum Download gibt es unter www.nationalpark-bayerischer-wald.de/aktuelles


Bilder zur Mitteilung

Bei Klick auf das beigefügte Bildmaterial werden die Fotos in druckfähiger Auflösung dargestellt. Die Aufnahmen dürfen von Medien jeweils nur in Verbindung mit der dazugehörigen Mitteilung verwendet werden. Andere Nutzungsarten bedürfen einer schriftlichen Genehmigung.


Kontakt Pressestelle

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald
Stabsstelle Koordination und Kommunikation
08552 9600-132 oder 08552 9600-144
08552 9600-100
Email: pressestelle@npv-bw.bayern.de

nach oben nach oben