Führung zu den Rothirschen

Mit Berufsjäger Michael Penn ins Wintergatter Neuhüttenwiese

Pressemitteilung Nr. 001/2022

Datum: 03.01.2022

Rothirsch im Nationalpark. (Foto: Franz Leibl/Nationalpark Bayerischer Wald)

Rothirsch im Nationalpark. (Foto: Franz Leibl/Nationalpark Bayerischer Wald)

St. Oswald-Riedlhütte. Der Umgang mit und die Beobachtung von Hirschen und anderem Schalenwild im Nationalpark gehört zu den täglichen Aufgaben des Berufsjägers Michael Penn. Er kennt ihren Lebensraum, ihre Verhaltensweisen und verfolgt auch, wie sie im Winter in die Wintergatter ziehen. Dort werden sie gefüttert, um den Verbiss außerhalb zu mindern.

Am Samstag, 8. Januar, führt der Experte Interessierte zu einer Beobachtungshütte am Wintergatter Neuhüttenwiese unterhalb des Rachels. Mit etwas Glück und Geduld können die Teilnehmer dort das Verhalten der Rothirsche und anderen Tiere aus der Nähe beobachten. Mögliche Wartezeiten können für interessante Diskussionen mit dem Berufsjäger genutzt werden. Treffpunkt für die zirka zweieinhalb Stunden dauernde, kostenlose Führung ist um 13 Uhr in der Gemeinde St. Oswald-Riedlhütte. Den genauen Treffpunkt erfahren Sie bei der Anmeldung.

Für Teilnehmer ab 14 Jahren gilt die 2G-Regel. In der Beobachtungshütte besteht FFP2-Maskenpflicht. Um die Abstandsregelungen einhalten zu können, ist die Teilnehmerzahl auf zwölf Personen beschränkt. Die üblichen Hygienevorschriften müssen eingehalten werden. Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung beim Nationalpark-Führungsservice (0800 0776650) möglichst frühzeitig, spätestens jedoch einen Tag vorher, erforderlich.

Weitere Veranstaltungen des Nationalparks Bayerischer Wald finden Sie stets unter www.nationalpark-bayerischer-wald.de/veranstaltungen.

 

Bildunterschrift: Rothirsch im Nationalpark. (Foto: Franz Leibl/Nationalpark Bayerischer Wald)

Weitere Informationen:


Bilder zur Mitteilung

Bei Klick auf das beigefügte Bildmaterial werden die Fotos in druckfähiger Auflösung dargestellt. Die Aufnahmen dürfen von Medien jeweils nur in Verbindung mit der dazugehörigen Mitteilung verwendet werden. Andere Nutzungsarten bedürfen einer schriftlichen Genehmigung.



Kontakt Pressestelle

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald
Stabsstelle Koordination und Kommunikation
Freyunger Straße 2
94481 Grafenau
08552 9600-132
08552 9600-144
08552 9600-161
08552 9600-100
pressestelle@npv-bw.bayern.de

Die Mitarbeiter der Pressestelle finden Sie in unserer Rubrik Ansprechpartner.

Zum Seitenanfang scrollen nach oben