Mit dem Rad zwischen Racheldiensthütte und Frauenau

Mit Waldführer Franz Uhrmann am 17. Oktober am Fuße des Rachels unterwegs

Pressemitteilung Nr. 102/2021

Datum: 11.10.2021

Knapp 50 Kilometer wird bei der Radtour am kommenden Sonntag durch die wilde Natur geradelt.  (Foto: Annette Nigl/Nationalpark Bayerischer Wald)

Knapp 50 Kilometer wird bei der Radtour am kommenden Sonntag durch die wilde Natur geradelt. (Foto: Annette Nigl/Nationalpark Bayerischer Wald)

Riedlhütte/Frauenau. Am Sonntag, 17. Oktober, startet um 10 Uhr eine geführte Radtour an der Diensthüttenstraße in der Nähe von Riedlhütte. Das Ziel der Tour: Frauenau. Dabei begleitet Waldführer Franz Uhrmann seine Gäste zunächst die ersten 120 Höhenmeter hinauf zur Racheldiensthütte. Nun führt der Weg mit kleinen Zwischensteigungen durch herbstliche Bergmischwälder hinab nach Spiegelau und weiter nach Klingenbrunn-Bahnhof. Vorbei an der Altposchingerhütte geht es dann rund 200 Höhenmeter abwärts nach Frauenau, dem tiefsten Punkt der Tour. Über den Nationalpark-Radweg gelangt die Gruppe, nun wieder ansteigend, zurück zum Ausgangspunkt. Auf dieser Strecke lassen sich viele Nationalpark-Themen, wie Walddynamik, Biodiversität und Forschung im Nationalpark anschaulich erläutern.

Die Radtour ist mit circa 49 Kilometern Länge und gut 800 Höhenmetern als mittel einzustufen und dauert zwischen fünf und sechs Stunden. Neben einer gewissen Grundkondition und dem Wetter angepasster Kleidung sind eine Brotzeit nebst Getränken mitzubringen. Ein Radhelm ist Pflicht! Die Führungsgebühr beträgt 5 Euro, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre sind frei. Beim Vorzeigen einer Nationalpark-Card oder einer Gästekarte mit GUTi-Logo wird nur die halbe Führungsgebühr erhoben. Beim Bezahlen empfehlen wir das Tragen einer OP-Maske.

Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung beim Nationalpark-Führungsservice (0800 0776650) möglichst frühzeitig, spätestens jedoch einen Tag vorher, erforderlich. Dabei wird auch der genaue Treffpunkt mitgeteilt. Um die Abstandsregelungen einhalten zu können, ist die Teilnehmerzahl auf 20 Personen beschränkt.


Bilder zur Mitteilung

Bei Klick auf das beigefügte Bildmaterial werden die Fotos in druckfähiger Auflösung dargestellt. Die Aufnahmen dürfen von Medien jeweils nur in Verbindung mit der dazugehörigen Mitteilung verwendet werden. Andere Nutzungsarten bedürfen einer schriftlichen Genehmigung.



Kontakt Pressestelle

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald
Stabsstelle Koordination und Kommunikation
Freyunger Straße 2
94481 Grafenau
08552 9600-132
08552 9600-144
08552 9600-161
08552 9600-100
pressestelle@npv-bw.bayern.de

Die Mitarbeiter der Pressestelle finden Sie in unserer Rubrik Ansprechpartner.

Zum Seitenanfang scrollen nach oben