Kaffeegenuss für Schutzgebiet in El Salvador

Partner des Nationalparks Bayerischen Waldes profitiert vom Verkauf fair gehandelten Kaffees in der Region

Pressemitteilung Nr. 90/2018

Datum: 13.08.2018

Die Bohnen des fair gehandelten Kaffees aus El Salvador werden in der Region des Nationalparks Montecristo per Hand gepflückt. (Foto: Nationalpark Bayerischer Wald)

Die Bohnen des fair gehandelten Kaffees aus El Salvador werden in der Region des Nationalparks Montecristo per Hand gepflückt. (Foto: Nationalpark Bayerischer Wald)

Freuen sich den Nationalpark Montecristo unterstützten zu können: Unternehmer Jens Kirmse (links) und Nationalparkleiter Franz Leibl. (Foto: Elke Ohland/Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald).

Freuen sich den Nationalpark Montecristo unterstützten zu können: Unternehmer Jens Kirmse (links) und Nationalparkleiter Franz Leibl. (Foto: Elke Ohland/Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald).

Zwiesel.  Seit Ende vergangenen Jahres unterhält der Nationalpark Bayerischer Wald eine Partnerschaft mit dem Nationalpark Montecristo in El Salvador, der Teil des trinationalen Biosphärenreservats Trifinio Fraternidad ist. Nun bekommt diese Verbindung eine kulinarische Komponente. Handgepflückter Kaffee aus dem Großschutzgebiet wird ab sofort über eine Zwieseler Kaffeerösterei vertrieben.

„Damit können die Menschen in der Region unsere Partner in Mittelamerika finanziell unterstützen“, sagt Nationalparkleiter Dr. Franz Leibl. Ein Euro jeden verkauften Päckchens fließt direkt in einen Spendentopf, der dem Nationalpark Montecristo zu 100 Prozent zugutekommt. Möglich gemacht hat dies Jens Kirmse von der gleichnamigen Kaffeerösterei.

„Zunächst einmal haben wir die Bohnen einem strengen Qualitätstest – etwa in Hinblick auf Geschmack und Optik – unterzogen“, erklärt Kirmse. Nachdem dieser mit Bravour bestanden war, wurde die Bestellung des biologisch hergestellten und fair gehandelten Kaffees direkt bei den Erzeugern in Auftrag gegeben. Gut einen Monat war die Fracht danach auf hoher See unterwegs, ehe sie nun unter dem Label „Nationalparkgenuss aus El Salvador“ im Bayerwald erhältlich ist.

 

Bildunterschriften:
Bild 1:
Die Bohnen des fair gehandelten Kaffees aus El Salvador werden in der Region des Nationalparks Montecristo per Hand gepflückt. (Foto: Nationalpark Bayerischer Wald)
Bild 2: Freuen sich den Nationalpark Montecristo unterstützten zu können: Unternehmer Jens Kirmse (links) und Nationalparkleiter Franz Leibl. (Foto: Elke Ohland/Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald).  


Bilder zur Mitteilung

Bei Klick auf das beigefügte Bildmaterial werden die Fotos in druckfähiger Auflösung dargestellt. Die Aufnahmen dürfen von Medien jeweils nur in Verbindung mit der dazugehörigen Mitteilung verwendet werden. Andere Nutzungsarten bedürfen einer schriftlichen Genehmigung.


Kontakt Pressestelle

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald
Stabsstelle Koordination und Kommunikation
08552 9600-132 oder 08552 9600-144
08552 9600-100
Email: pressestelle@npv-bw.bayern.de

nach oben nach oben