Mit dem Rad zum Teufelssee

Geführte Tour im Böhmerwald am 3. Juli

Pressemitteilung Nr. 076/2022

Datum: 28.06.2022

Der Teufelssee, ein ehemaliger Gletschersee, ist ein Ziel der Radtour am Sonntag, 3. Juli. (Foto: Sandra Schrönghammer)

Der Teufelssee, ein ehemaliger Gletschersee, ist ein Ziel der Radtour am Sonntag, 3. Juli. (Foto: Sandra Schrönghammer)

Bayerisch Eisenstein. Hinein ins Nachbarland geht’s bei der nächsten grenzüberschreitenden Radtour des Nationalparks Bayerischer Wald am Sonntag, 3. Juli. Dabei nimmt Waldführer Richard Gebhardt alle Interessierten mit zu allerlei Naturschönheiten.

Vom Bahnhof in Bayerisch Eisenstein geht es zunächst stets nach Norden bis zum Teufelssee, einem der ehemaligen Gletscherseen der Region. Die Route verläuft weiter über den 1214 Meter hohen Berg Pancíř. Auf dem Rückweg tauchen die Teilnehmer schließlich für das letzte Stück des Weges vom Landschaftsschutzgebiet in den Nationalpark Šumava ein.

Start der Tour ist um 10 Uhr in Bayerisch Eisenstein. Die reine Fahrzeit für die rund 42 Kilometer lange Strecke beträgt zirka fünf bis sechs Stunden. Während der Tour ist keine Einkehr geplant. Daher sind neben einer gewissen Grundkondition und dem Wetter angepasster Kleidung eine Brotzeit nebst Getränken mitzubringen. Ein Radhelm ist Pflicht.

Die Führungsgebühr beträgt fünf Euro, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre sind frei. Bei Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln sowie bei Vorzeigen einer Nationalpark-Card oder einer Gästekarte mit GUTi-Logo wird nur die halbe Führungsgebühr erhoben. Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung beim Nationalpark-Führungsservice unter 0800 0776650 möglichst frühzeitig, spätestens jedoch einen Tag vorher, erforderlich. Dabei erfahren Sie auch den genauen Treffpunkt für die Führung.

 

Bildunterschrift: Der Teufelssee, ein ehemaliger Gletschersee, ist ein Ziel der Radtour am Sonntag, 3. Juli. (Foto: Sandra Schrönghammer/Nationalpark Bayerischer Wald ­  –  Freigabe nur in Verbindung mit dem Veranstaltungshinweis)


Bilder zur Mitteilung

Bei Klick auf das beigefügte Bildmaterial werden die Fotos in druckfähiger Auflösung dargestellt. Die Aufnahmen dürfen von Medien jeweils nur in Verbindung mit der dazugehörigen Mitteilung verwendet werden. Andere Nutzungsarten bedürfen einer schriftlichen Genehmigung.



Kontakt Pressestelle

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald
Stabsstelle Koordination und Kommunikation
Freyunger Straße 2
94481 Grafenau
08552 9600-132
08552 9600-144
08552 9600-161
08552 9600-100
pressestelle@npv-bw.bayern.de

Die Mitarbeiter der Pressestelle finden Sie in unserer Rubrik Ansprechpartner.

Zum Seitenanfang scrollen nach oben