Nationalpark-App wartet mit neuen Funktionen auf

Virtuelles Panorama, Tracking-Möglichkeit und Wildnis-Infos - Verfügbar für Android und iOS in Deutsch, Englisch und Tschechisch

Pressemitteilung Nr. 65/2020

Datum: 14.08.2020

Die Funktion „Virtuelles Panorama“ zeigt Nutzern umliegende Ausflugsziele an, wie hier am Großalmeyerschloß den benachbarten Lusengipfel. (Foto: Gregor Wolf/Nationalpark Bayerischer Wald)

Die Funktion „Virtuelles Panorama“ zeigt Nutzern umliegende Ausflugsziele an, wie hier am Großalmeyerschloß den benachbarten Lusengipfel. (Foto: Gregor Wolf/Nationalpark Bayerischer Wald)

Grafenau. Passend zur Haupturlaubszeit hat der Nationalpark Bayerischer Wald seiner kostenlosen App ein paar neue Funktionen spendiert. So wird die mobile Anwendung für Android- und iOS-Betriebssysteme noch attraktiver. Der Relaunch sorgt nicht nur dafür, dass sich Wanderer und Radfahrer im Gelände besser orientieren können, sondern auch dafür, dass viele wilde Naturinfos nachgelesen werden können. In deren Genuss kommen nun nicht mehr nur deutschsprachige Nutzer, da die App nun zudem auf Englisch und Tschechisch verfügbar ist.

„Vor allem die Erweiterung auf drei Sprachen war uns wichtig“, betont Nationalparkleiter Dr. Franz Leibl. „Schließlich liegen wir direkt an der Grenze zum Nationalpark Šumava und haben darüber hinaus viele internationale Gäste.“ Das Update wurde in enger Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz durchgeführt – und vom Ministerium finanziert. Umgesetzt wurde das Projekt von der Firma 3D RealityMaps.

360-Grad-Panorama und 40 Tourenvorschläge

Nutzer erfahren in der Anwendung zum Beispiel dank 3D-Karte, wie sie am besten durch das rund 500 Kilometer lange Wegenetz navigieren. „Dafür haben wir nun alle 40 Tourenvorschläge, die wir auch auf der Homepage veröffentlicht haben, in die App integriert“, freut sich Julia Zink von der Nationalpark-Projektgruppe, die den Relaunch betreute. Ihr Kollege Andreas Stumpp ergänzt: „Ganz neu ist das jetzt verfügbare virtuelle Panorama. Damit hat man unterwegs den perfekten Überblick.“ Die Funktion ermöglicht, dass das Smartphone am aktuellen Standort ein 360-Grad-Panorama anzeigt, welches einen darüber informiert, wie der Nachbargipfel heißt oder welche Ausflugsziele in der Nähe sind. Zudem ist es jetzt möglich, gemachte Touren aufzuzeichnen und in einem Tagebuch zu speichern. Neben dem funktionalen Fortschritt gab es redaktionelle Verbesserungen. „Im neu hinzugefügten Menüpunkt ‚Schon gewusst?‘ erfahren Nutzer zum Beispiel viele spannende Dinge über Arten und Lebensräume, die es im Nationalpark gibt“, so Gregor Wolf. Integriert sind zudem unter anderem der aktuelle Wegezustand und der Veranstaltungskalender.

Download-Links:
App-Store (iOS):
https://apps.apple.com/de/app/nationalpark-bayerischer-wald/id719593290
Google Play (Android): https://play.google.com/store/apps/details?id=de.bayern.bayernwald

Bildunterschrift:
Die Funktion „Virtuelles Panorama“ zeigt Nutzern umliegende Ausflugsziele an, wie hier am Großalmeyerschloß den benachbarten Lusengipfel. (Foto: Gregor Wolf/Nationalpark Bayerischer Wald)


Bilder zur Mitteilung

Bei Klick auf das beigefügte Bildmaterial werden die Fotos in druckfähiger Auflösung dargestellt. Die Aufnahmen dürfen von Medien jeweils nur in Verbindung mit der dazugehörigen Mitteilung verwendet werden. Andere Nutzungsarten bedürfen einer schriftlichen Genehmigung.


Kontakt Pressestelle

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald
Stabsstelle Koordination und Kommunikation
08552 9600-132 oder 08552 9600-144
08552 9600-100
Email: pressestelle@npv-bw.bayern.de

nach oben nach oben