Dritter Aktionstag für Menschen mit Handicap

Veranstaltung des Nationalparks und der Landkreise am 15. Juli im Waldspielgelände

Pressemitteilung Nr. 14/2020

Datum: 19.02.2020

Das Organisationsteam bei der Vorbesprechung in der Nationalparkverwaltung in Grafenau. (Foto: Stefan Heigl/Nationalpark Bayerischer Wald)

Das Organisationsteam bei der Vorbesprechung in der Nationalparkverwaltung in Grafenau. (Foto: Stefan Heigl/Nationalpark Bayerischer Wald)

Grafenau. Zurzeit laufen viele Planungen in der Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald. Neben den Veranstaltungen zum 50. Jubiläum werden aber auch andere Termine vorbereitet. So hat sich das Organisationsteam für den dritten Aktionstag für Menschen mit Handicap auch schon für die ersten Besprechungen in Grafenau getroffen. Am 15. Juli soll der Aktionstag im Waldspielgelände in Spiegelau stattfinden.

In Kooperation mit den Landratsämtern von Freyung-Grafenau und Regen plant die Verwaltung des Schutzgebiets die Veranstaltung. „Der Nationalpark ist für alle Menschen da“, stellt Nationalpark-Umweltbildungsreferent Lukas Laux fest, der auch die Gesamtleitung innehat. Mit vielen barrierearmen Wegen und Spielgeräten ist das Waldspielgelände als Veranstaltungsort bestens geeignet. Die Lage an der Grenze beider Landkreise erleichtert zudem die Anreise der beteiligten Personen, die auch sehr gut mit der Waldbahn möglich ist.

Bis Juli steht aber noch einiges an Arbeit vor dem Team. Gerade werden die verschiedenen Aktionen vorbereitet, die den Hauptteil des Aktionstages ausmachen werden. „Ziel ist, dass alle Menschen die heimische wilde Natur mit allen Sinnen erfahren können“, erklärt Laux.

 

Bildunterschrift:

Das Organisationsteam bei der Vorbesprechung in der Nationalparkverwaltung in Grafenau. (Foto: Stefan Heigl/Nationalpark Bayerischer Wald)

Pressefoto/s unter www.nationalpark-bayerischer-wald.bayern.de/aktuelles/. Freigabe nur in Verbindung mit der Pressemitteilung.


Bilder zur Mitteilung

Bei Klick auf das beigefügte Bildmaterial werden die Fotos in druckfähiger Auflösung dargestellt. Die Aufnahmen dürfen von Medien jeweils nur in Verbindung mit der dazugehörigen Mitteilung verwendet werden. Andere Nutzungsarten bedürfen einer schriftlichen Genehmigung.


Kontakt Pressestelle

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald
Stabsstelle Koordination und Kommunikation
08552 9600-132 oder 08552 9600-144
08552 9600-100
Email: pressestelle@npv-bw.bayern.de

nach oben nach oben