Nationalpark-Einrichtungen rücken zusammen

Neuer Flyer in moderner Optik bietet für Besucher bessere Übersichtlichkeit

Pressemitteilung Nr. 125/2017

Datum: 22.12.2017

Die neuen Flyer haben in den Auslagen fünf Vorgängerprodukte ersetzt. (Foto: Gregor Wolf/Nationalpark Bayerischer Wald)

Die neuen Flyer haben in den Auslagen fünf Vorgängerprodukte ersetzt. (Foto: Gregor Wolf/Nationalpark Bayerischer Wald)

Neuschönau/Ludwigsthal. Der Nationalpark Bayerischer Wald ist einer der bedeutendsten touristischen Anziehungspunkte der Region. Rund 1,3 Millionen Besuche werden Jahr für Jahr registriert. Schließlich bekommen die Gäste einiges geboten. Neben dem faszinierenden Naturgenuss selbst hält das Schutzgebiet zahlreiche Einrichtungen bereit. Diese werden nun erstmals gemeinsam in einem Flyer präsentiert.

In moderner Optik mit großformatigen Bildern stellen sich auf 32 Seiten die Nationalparkzentren Lusen und Falkenstein, das Waldgeschichtliche Museum, das Waldspielgelände, das Hirschgehege, die Natur-Kneippanlage sowie Infostellen, Grill- und Spielplätze vor.  Außerdem gibt’s kurz und bündig zusätzliche Infos, etwa zu den Nationalpark-Partnern, dem ÖPNV oder dem Führungsservice.

Der Nationalpark will so seine Angebote besser verzahnen. Außerdem haben Besucher nun einen eindeutigen Mehrwert, da in dem einen Produkt automatisch auch viele Inspirationen für den nächsten Nationalparkbesuch stecken.  Das neue Infomaterial ersetzt fünf alte Flyer, die je nur eine Einrichtung vorgestellt haben. So gab’s zudem eine Verschlankung des Angebots, eine weitere Verbesserung der Übersichtlichkeit.

Unter www.nationalpark-bayerischer-wald.de kann der Flyer als PDF-Dokument heruntergeladen werden.

 

Bildunterschrift:
Die neuen Flyer haben in den Auslagen fünf Vorgängerprodukte ersetzt. (Foto: Gregor Wolf/Nationalpark Bayerischer Wald)


Bilder zur Mitteilung

Bei Klick auf das beigefügte Bildmaterial werden die Fotos in druckfähiger Auflösung dargestellt. Die Aufnahmen dürfen von Medien jeweils nur in Verbindung mit der dazugehörigen Mitteilung verwendet werden. Andere Nutzungsarten bedürfen einer schriftlichen Genehmigung.


Kontakt Pressestelle

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald
Stabsstelle Koordination und Kommunikation
08552 9600-132 oder 08552 9600-144
08552 9600-100
Email: pressestelle@npv-bw.bayern.de

nach oben nach oben