"Da ist wirklich allerhand geboten"

Nationalpark stellt neues Führungsprogramm vor: Mehr Expertenwissen, mehr Radtouren und mehr Feste

Pressemitteilung Nr. 38/2017

Datum: 08.05.2017

Viele Spannende Angebote für Touristen und Einheimische stecken im neuen Führungsprogramm des Nationalparks, welches Frauenaus Bürgermeister Herbert Schreiner (links) von den Nationalpark-Mitarbeitern Petra Jehl und Lukas Laux vorgestellt bekam. (Foto: Elke Ohland/Nationalpark Bayerischer Wald)

Viele Spannende Angebote für Touristen und Einheimische stecken im neuen Führungsprogramm des Nationalparks, welches Frauenaus Bürgermeister Herbert Schreiner (links) von den Nationalpark-Mitarbeitern Petra Jehl und Lukas Laux vorgestellt bekam. (Foto: Elke Ohland/Nationalpark Bayerischer Wald)

Frauenau. Stolze 76 Seiten ist es dick, das neue Führungsprogramm des Nationalparks Bayerischer Wald. Von 15. Mai bis 8. November bietet es täglich viele spannende Angebote, die Touristen und Einheimische gleichermaßen faszinieren werden. Da einige der Führungen in Zusammenarbeit mit der Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald (FNBW) durchgeführt werden, präsentierten Petra Jehl und Lukas Laux – im Nationalpark für Umweltbildung zuständig – die druckfrischen Heftchen und Plakate nun Frauenaus Bürgermeister Herbert Schreiner, zugleich Aufsichtsratsvorsitzender bei der FNBW.
Dabei wurde klar, dass es wieder einige Neuerungen gibt. Erstmals findet die im Winterhalbjahr bereits etablierte und sehr beliebte Reihe „Nationalpark aus erster Hand“ auch im Sommerhalbjahr statt. Dabei nehmen Förster, Ranger, Forscher oder langjährige Waldführer die Besucher jeden Samstag mit auf eine besonders interessante Reise ins Schutzgebiet. Ausgebaut wurden auch die geführten Touren für Radfahrer. Insgesamt acht Mal wird heuer ab Bayerisch Eisenstein oder Finsterau in die Pedale getreten – meist mit Abstechern in den Nachbar-Nationalpark Šumava. Zudem gibt’s heuer gleich drei Feste zu feiern. Neben dem alljährlichen Spechtfest auf dem Waldspielgelände findet turnusgemäß das Tummelplatzfest statt und erstmals das Grafenauer Storchenfest.
„Da ist wirklich allerhand geboten“, fand schließlich Bürgermeister Schreiner. „So ein ausgeklügeltes Angebot muss uns eine andere Urlauberregion erstmal nachmachen.“ Besonders freut das Gemeindeoberhaupt auch, dass die Zusammenarbeit der FNBW mit dem Nationalpark so gut funktioniert. Gäste sehen im neuen Programm so etwa durch ein neues Piktogramm auf den ersten Blick, welche Veranstaltungen in Kooperation mit der Ferienregion durchgeführt werden.

Bildunterschrift:
Viele spannende Angebote für Touristen und Einheimische stecken im neuen Führungsprogramm des Nationalparks, welches Frauenaus Bürgermeister Herbert Schreiner (links) von den Nationalpark-Mitarbeitern Petra Jehl und Lukas Laux vorgestellt bekam. (Foto: Elke Ohland/Nationalpark Bayerischer Wald)

Pressefoto unter www.nationalpark-bayerischer-wald.de/aktuelles/presse/mediathek. Freigabe nur in Verbindung mit der Pressemitteilung.


Bilder zur Mitteilung

Bei Klick auf das beigefügte Bildmaterial werden die Fotos in druckfähiger Auflösung dargestellt. Die Aufnahmen dürfen von Medien jeweils nur in Verbindung mit der dazugehörigen Mitteilung verwendet werden. Andere Nutzungsarten bedürfen einer schriftlichen Genehmigung.


Kontakt Pressestelle

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald
Stabsstelle Koordination und Kommunikation
08552 9600-132 oder 08552 9600-144
08552 9600-100
Email: pressestelle@npv-bw.bayern.de

nach oben nach oben