Wegesperrung in Bayerisch Eisenstein

Für eineinhalb Wochen ist Seilkran bei Forstarbeiten im Einsatz

Pressemitteilung Nr. 52/2020

Datum: 03.07.2020

Ein Seilkran ist ab 7. Juli bei Forstarbeiten im Nationalparkrevier Bayerisch Eisenstein im Einsatz. Der Forstweg muss eineinhalb Wochen gesperrt werden. (Foto: Claudia Schmidt / Nationalpark Bayerischer Wald)

Ein Seilkran ist ab 7. Juli bei Forstarbeiten im Nationalparkrevier Bayerisch Eisenstein im Einsatz. Der Forstweg muss eineinhalb Wochen gesperrt werden. (Foto: Claudia Schmidt / Nationalpark Bayerischer Wald)

Bayerisch Eisenstein. Aufgrund von Forstarbeiten kommt es im Nationalparkrevier Bayerisch Eisenstein ab Dienstag, 7. Juli, zu einer Wegesperrung. Wegen dem Einsatz eines Seilkranes wird der Bereich der Bahnhofstraße ab dem Waldrand auf halber Strecke bis zum Hochberg für zirka eineinhalb Wochen gesperrt. Die Sperrung gilt sowohl für Fußgänger als auch für Radfahrer und für berechtigte Pkw. Jeweils nach Feierabend ab zirka 18 Uhr und am Sonntag ist die Benutzung für Fußgänger und Radfahrer voraussichtlich mit Behinderungen möglich.

Bildunterschrift:
Ein Seilkran ist ab 7. Juli bei Forstarbeiten im Nationalparkrevier Bayerisch Eisenstein im Einsatz. Der Forstweg muss eineinhalb Wochen gesperrt werden. (Foto: Claudia Schmidt / Nationalpark Bayerischer Wald)


Bilder zur Mitteilung

Bei Klick auf das beigefügte Bildmaterial werden die Fotos in druckfähiger Auflösung dargestellt. Die Aufnahmen dürfen von Medien jeweils nur in Verbindung mit der dazugehörigen Mitteilung verwendet werden. Andere Nutzungsarten bedürfen einer schriftlichen Genehmigung.


Kontakt Pressestelle

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald
Stabsstelle Koordination und Kommunikation
08552 9600-132 oder 08552 9600-144
08552 9600-100
Email: pressestelle@npv-bw.bayern.de

nach oben nach oben