Dem Fischotter auf der Spur

Erlebnisnachmittag für Familien am 18. Oktober

Pressemitteilung Nr. 103/2021

Datum: 11.10.2021

Der Fischotter steht im Zentrum des Familiennachmittags am Montag, 18. Oktober.  (Foto: Annabell Gsödl/Nationalpark Bayerischer Wald)

Der Fischotter steht im Zentrum des Familiennachmittags am Montag, 18. Oktober. (Foto: Annabell Gsödl/Nationalpark Bayerischer Wald)

Altschönau. Der besonders geschützte Fischotter ist „Tier des Jahres 2021“. Auch wenn er einer der größten heimischen Marderarten ist, lässt er sich in der freien Natur nur selten beobachten. Im Tier-Freigelände bei Altschönau stehen die Chancen jedoch nicht schlecht, den quirligen Gesellen zu erspähen. Dorthin führt ein Erlebnisnachmittag für Familien am Montag, 18. Oktober.

In der beliebten Besuchereinrichtung des Nationalparks steht eine abwechslungsreiche Spurensuche nach dem Fischotter auf dem Programm. Bei kleinen Spielen und Experimenten erfahren Erwachsene und Kinder viel Wissenswertes und Erstaunliches über den nacht- und dämmerungsaktiven Räuber. Auf dem Weg zum Otter kommen die Teilnehmer auch bei den Käuzen und den Bären vorbei. Die Tour findet ihren Höhepunkt am Fischottergehege mit einer kleinen Überraschung.

Bei diesem Erlebnisnachmittag sollten die Teilnehmer unbedingt wetterfeste Kleidung inklusive passendem Schuhwerk dabeihaben. Um die Abstandsregelungen einhalten zu können, ist die Teilnehmerzahl auf 20 Personen beschränkt. Treffpunkt für die knapp dreistündige Veranstaltung ist um 14:30 Uhr in Altschönau am Parkplatz P7. Die Kosten trägt die Nationalparkverwaltung. Eine Anmeldung beim Nationalpark-Führungsservice (0800 0776650) ist möglichst frühzeitig, spätestens jedoch einen Tag vorher, erforderlich.


Bilder zur Mitteilung

Bei Klick auf das beigefügte Bildmaterial werden die Fotos in druckfähiger Auflösung dargestellt. Die Aufnahmen dürfen von Medien jeweils nur in Verbindung mit der dazugehörigen Mitteilung verwendet werden. Andere Nutzungsarten bedürfen einer schriftlichen Genehmigung.



Kontakt Pressestelle

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald
Stabsstelle Koordination und Kommunikation
Freyunger Straße 2
94481 Grafenau
08552 9600-132
08552 9600-144
08552 9600-161
08552 9600-100
pressestelle@npv-bw.bayern.de

Die Mitarbeiter der Pressestelle finden Sie in unserer Rubrik Ansprechpartner.

Zum Seitenanfang scrollen nach oben