Das Klassenzimmer mit dem Kinosaal getauscht

Schulklassen nutzen Angebot der Natur-Vision-Filmtage - Am Wochenende buntes Programm im Hans-Eisenmann-Haus

Pressemitteilung Nr. 95/2019

Datum: 15.10.2019

Den Film „Wilde Nächte“ hatte sich die Grundschule Neuschönau ausgesucht. Schon bevor es losging, konnten die Schüler Christian Binder, dem Leiter des Hans-Eisenmann-Hauses, jede Menge über nachtaktive Tiere erzählen. (Foto: Annette Nigl / Nationalpark Bayerischer Wald)

Den Film „Wilde Nächte“ hatte sich die Grundschule Neuschönau ausgesucht. Schon bevor es losging, konnten die Schüler Christian Binder, dem Leiter des Hans-Eisenmann-Hauses, jede Menge über nachtaktive Tiere erzählen. (Foto: Annette Nigl / Nationalpark Bayerischer Wald)

Neuschönau / St. Oswald / Freyung. Welche Tiere sind nachts aktiv? Warum können Honigbienen Elefanten retten? Und wie funktioniert die geheimnisvolle Welt der Pilze? Diesen Fragen gehen in dieser Woche viele Schulklassen aus dem Landkreis Freyung-Grafenau auf den Grund, und zwar indem sie das Klassenzimmer gegen den Kinosaal tauschen. Im Rahmen des Schulklassenprogramms der NaturVision-Filmtage können die Schüler im Hans-Eisenmann-Haus in Neuschönau, im Waldgeschichtlichen Museum in St. Oswald sowie im Museum Jagd, Land, Fluss im Schloss Wolfstein Filme zu verschiedenen Themen sehen.

„Für uns ist der Kontakt zu den Schulen von großer Bedeutung“, erklärt Christian Binder, Leiter des Hans-Eisenmann-Hauses und Mitorganisator bei den NaturVision-Filmtagen. „Mit dem Filmangebot laden wir die Klassen nicht nur ein, den Nationalpark zu besuchen, sondern bieten ihnen auch an, über bestimmte Themen Wissenswertes zu erfahren. Das bereichert den Unterrichtsalltag ungemein.“

Eine der Schulen, die dieses Angebot in Anspruch genommen hat, war die Grundschule Neuschönau mit der dritten und vierten Klasse. Die Schüler hatten sich den Film „Wilde Nächte“ ausgesucht und schon vor Start des Films konnten sie jede Menge über die nachtaktiven Tiere im Nationalpark erzählen.

Filmtage laufen vom 18. bis 20. Oktober

Ab dem Wochenende laufen die Filme dann kostenlos für die Allgemeinheut im Hans-Eisenmann-Haus. Los geht es am Freitag, 18. Oktober, um 19 Uhr mit dem Eröffnungsfilm „Der Bach“ im großen Kinosaal. Bis Sonntag, 20. Oktober, gibt es nicht nur Filme zu den unterschiedlichsten Themen, wie Klimawandel, Fair Trade oder Müllvermeidung, sondern auch tolle Tier- und Naturfilme sowie Beiträge speziell für Kinder. Das Programm der NaturVision-Filmtage gibt es hier zum Download. Organisiert werden die Filmtage vom Nationalpark und vom Landkreis Freyung-Grafenau.

Bildunterschrift:
Den Film „Wilde Nächte“ hatte sich die Grundschule Neuschönau ausgesucht. Schon bevor es losging, konnten die Schüler Christian Binder, dem Leiter des Hans-Eisenmann-Hauses, jede Menge über nachtaktive Tiere erzählen. (Foto: Annette Nigl / Nationalpark Bayerischer Wald)


Bilder zur Mitteilung

Bei Klick auf das beigefügte Bildmaterial werden die Fotos in druckfähiger Auflösung dargestellt. Die Aufnahmen dürfen von Medien jeweils nur in Verbindung mit der dazugehörigen Mitteilung verwendet werden. Andere Nutzungsarten bedürfen einer schriftlichen Genehmigung.


Kontakt Pressestelle

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald
Stabsstelle Koordination und Kommunikation
08552 9600-132 oder 08552 9600-144
08552 9600-100
Email: pressestelle@npv-bw.bayern.de

nach oben nach oben