Sperrungen im Waldspielgelände

Sicherung der Spielbereiche erst nach Schneeabgang möglich

Pressemitteilung Nr. 26/2018

Datum: 06.03.2019

Spiegelau.  Der Schneebruch der vergangenen Wochen wirkt sich nun auch im Waldspielgelände deutlich aus. Im beliebten Freizeitareal bei Spiegelau schauen zwar mittlerweile einige der Spielgeräte wieder aus dem Schnee hervor, die angrenzenden Waldflächen konnten jedoch noch nicht gesichert werden. Deswegen müssen diese Bereiche aktuell noch gesperrt bleiben. Die markierten Wege durch das Waldspielgelände sind allerdings wie gewohnt nutzbar. 

In vielen Flächen des Waldspielgeländes hängen noch abgebrochene Gipfel und Äste in den Baumkronen. Diese Gefahren können in der Fläche erst dann entfernt werden, wenn der Schnee komplett geschmolzen ist, da erst dann die nötigen Maschinen eingesetzt werden können. Sobald es die Wetterbedingungen zulassen, werden Nationalparkmitarbeiter so schnell wie möglich mit den Sicherungsarbeiten beginnen. Bis dahin bittet die Nationalparkverwaltung um Verständnis für die Vorsichtsmaßnahme.


Bilder zur Mitteilung

Bei Klick auf das beigefügte Bildmaterial werden die Fotos in druckfähiger Auflösung dargestellt. Die Aufnahmen dürfen von Medien jeweils nur in Verbindung mit der dazugehörigen Mitteilung verwendet werden. Andere Nutzungsarten bedürfen einer schriftlichen Genehmigung.


Kontakt Pressestelle

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald
Stabsstelle Koordination und Kommunikation
08552 9600-132 oder 08552 9600-144
08552 9600-100
Email: pressestelle@npv-bw.bayern.de

nach oben nach oben