Mit meditativen Wanderungen ins neue Jahr

Zwei Führungen aus der Reihe "Nationalpark und Schöpfung"

Pressemitteilung Nr. 123/2021

Datum: 29.12.2021

Ab dem Parkplatz Wistlberg geht es auf eine der meditativen Wanderungen. Foto: Sandra Schrönghammer

Ab dem Parkplatz Wistlberg geht es auf eine der meditativen Wanderungen. Foto: Sandra Schrönghammer

Spiegelau/Finsterau. Das besondere an den Führungen der Reihe „Nationalpark und Schöpfung“ ist die Kombination von Naturerlebnis, interessanten Einblicken in die Waldwildnis und spirituellen, nachdenklichen Impulsen. Zum Beginn des Jahres finden gleich zwei dieser Veranstaltungen statt.

Am Dienstag, 4. Januar, laden die evangelische Diakonin Gabriela Neumann-Beiler und der Nationalpark-Waldführer Dr. Wilhelm Hoff zu einer leichten meditativen Laternenwanderung unter dem Motto „Das Licht der drei Weisen“ ein. Treffpunkt für die kostenlose, zirka zweistündige Führung ist um 17 Uhr in Spiegelau am Eingang Waldspielgelände. Die Teilnehmer werden gebeten, wenn möglich Laternen mitzubringen. Die reine Gehzeit beträgt etwa eine Stunde.

Gleich am drauffolgenden Tag, Mittwoch, 5. Januar, möchten die beiden Waldführer Michael Konrad Reis und Günter Obermüller auf einem Rundweg durch das Finsterauer Filz zur Diskussion über die Zukunft unseres Planeten und die Verantwortung des Menschen gegenüber der Natur anregen. Dabei geht es auch entlang des Schwellgrabens zur Alten Klause. Treffpunkt für diese kostenlose Führung ist um 10 Uhr in Finsterau am Parkplatz Wistlberg. Sie dauert zirka drei Stunden und findet in Zusammenarbeit mit der Katholischen Erwachsenenbildung im Landkreis Freyung-Grafenau statt.

Voraussetzung für eine Teilnahme an den Führungen ist die 2G-Regel (gilt für alle Teilnehmer ab 14 Jahren). Um die Abstandsregelungen einhalten zu können, ist die Teilnehmerzahl auf 20 Personen beschränkt. Die üblichen Hygienevorschriften müssen eingehalten werden. Gutes Schuhwerk ist für beide Veranstaltungen erforderlich. Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung beim Nationalpark-Führungsservice (0800 0776650) möglichst frühzeitig, spätestens jedoch einen Tag vorher, erforderlich.


Bilder zur Mitteilung

Bei Klick auf das beigefügte Bildmaterial werden die Fotos in druckfähiger Auflösung dargestellt. Die Aufnahmen dürfen von Medien jeweils nur in Verbindung mit der dazugehörigen Mitteilung verwendet werden. Andere Nutzungsarten bedürfen einer schriftlichen Genehmigung.



Kontakt Pressestelle

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald
Stabsstelle Koordination und Kommunikation
Freyunger Straße 2
94481 Grafenau
08552 9600-132
08552 9600-144
08552 9600-161
08552 9600-100
pressestelle@npv-bw.bayern.de

Die Mitarbeiter der Pressestelle finden Sie in unserer Rubrik Ansprechpartner.

Zum Seitenanfang scrollen nach oben