Flora des Böhmerwalds

Motivation:

Der Böhmerwald ist ein biologisch einzigartiges Gebiet in Mitteleuropa, das besondere Aufmerksamkeit bei der Erforschung und Dokumentation seiner Biodiversität und deren Schutz verdient. Gefäßpflanzen sind eine wichtige Komponente dieses Ökosystems: Sie haben als Primärproduzenten großen Einfluss auf die Lebensräume. Zwar hat die Erforschung der Flora des Böhmerwaldes beiderseits der Grenze eine lange Tradition, eine Gesamtsynthese stieß jedoch bisher immer auf die Problematik der unterschiedlichen methodischen Ansätze und der aus sprachlichen oder politischen Gründen begrenzten Zusammenarbeit zwischen den Experten.


Projektziele:

Das Projekt wird die verfügbaren Daten über die Verbreitung und ökologischen Anforderungen von Gefäßpflanzen des Böhmerwalds unabhängig von Landesgrenzen erweitern und zusammenführen. Eine kritische Auswertung dieser Daten ermöglicht es dann, die aktuelle und historische Verbreitung sowie Häufigkeit der Gefäßpflanzenarten unter anderem in Form von Verbreitungskarten zusammen mit ökologischen Informationen zu den Sippen auf einer Webseite in Tschechisch und Deutsch zu präsentieren. Diese Informationen sind von entscheidender Bedeutung für die Konzeption und Prioritätensetzung bei Maßnahmen des Arten- und Ökosystemschutzes auf beiden Seiten der Grenze. Dazu gehört auch ein Monitoring der Bestandsentwicklung von seltenen und bedrohten Arten. Die leichte Verfügbarkeit des Wissens zur Flora und deren Wandel wird das Interesse an der weiteren Erforschung der Pflanzenwelt des Böhmerwaldes sowie die Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung für deren Erhalt in der Öffentlichkeit steigern.

Untersuchungsdesign:

Zunächst erfolgt die Auswertung von Literatur und Datenbanken in den zwei beteiligten Ländern. Anschließend werden die floristischen Daten zusammengefasst und mit den Kooperationspartnern abgeglichen. Hierzu werden Begehungen und Kartierungen stattfinden, um historische Vorkommen von Pflanzen mit ihrer aktuellen Verbreitung abzugleichen. Auf einer bilingualen Webseite mit interaktiven Verbreitungskarten und Beschreibungen zu den Gefäßpflanzen ist es dem Besucher möglich, grenzüberschreitend und schnell Informationen über Pflanzen einzuholen. Zusätzlich werden jährlich mehrere Bestimmungsübungen im Pflanzenfreigelände angeboten, die allen Freunden des Bayerischen Wald die Möglichkeit bietet, unsere heimische Flora kennenzulernen.

Finanzierung:

EU (Interreg)

Ansprechpartner:

Dr. Christoph Heibl
Projektleitung
christoph.heibl@npv-bw.bayern.de

Cornelia Straubinger
Projektkoordinatorin
cornelia.straubinger@npv-bw.bayern.de

Pavel Bečka
Projektkoordinator
pavel.becka@npv-bw.bayern.de

Kooperationspartner:

  • Nationalparkverwaltung Šumava
  • Staatliche Naturwissenschaftliche Sammlungen Bayerns
  • Südböhmische Universität, Naturwissenschaftliche Fakultät, Lehrstuhl der Botanik

Bilderslider

Projektlogo zu Flora des Böhmerwaldes
Logo - Ziel ETZ - Freistaat Bayern - Tschechische Republik 2014-2020 (INTERREG V)
Logo - Europäische Union - Europäischer Fonds für regionale Entwicklung#
Logo - Grenzüberschreitende Zusammenarbeit der Nationalparke Šumava und Bayerischer Wald
nach oben nach oben