Schneeschuhwanderung zum Lindberger Schachten

Mittelschwere Tour mit Waldführerin Sabine Müller am 4. Februar

Veranstaltungshinweis Nr. 11/2018

Datum: 23.01.2018

Bei der Wanderung am 4. Februar auf Schneeschuhen zum Lindberger Schachten gibt es neben spannenden Einblicken in den Wald. (Foto: Gregor Wolf/Nationalpark Bayerischer Wald)

Bei der Wanderung am 4. Februar auf Schneeschuhen zum Lindberger Schachten gibt es neben spannenden Einblicken in den Wald. (Foto: Gregor Wolf/Nationalpark Bayerischer Wald)

Buchenau. Waldführerin Sabine Müller führt am Sonntag, 4. Februar, alle Interessierten auf Schneeschuhen von Buchenau hinauf zum Lindberger Schachten. Spannende Einblicke in den Lebensraum Wald mit seinen vielfältigen Bewohnern, sowie auch regionale Geschichten, gestalten den zunächst steilen Anstieg kurzweilig. Am Lindberger Schachten angekommen wird Pause gemacht und bei klarer Sicht kann der wunderbare Blick auf Großen und Kleinen Rachel genossen werden. Im Anschluss führt die Tour zurück nach Buchenau.

Treffpunkt für die sechsstündige Wanderung, mit rund 400 Höhenmetern, ist um 10 Uhr am Wanderparkplatz in Buchenau. Es besteht keine Möglichkeit zur Einkehr, die Teilnehmer werden daher gebeten eine Brotzeit nebst Getränken mitzubringen. Winterfeste Kleidung sowie ausreichende Kondition sind Voraussetzung für diese Tour.

Die Kosten für die Führung betragen pro Person 5 Euro, Jugendliche bis 18 Jahre sind frei. Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung beim Nationalpark-Führungsservice (0800 0776650) möglichst frühzeitig, spätestens jedoch einen Tag vorher, erforderlich. Schneeschuhe können bei Bedarf gegen eine Leihgebühr von 6 Euro ausgeliehen werden, bitte bei Anmeldung angeben!

 

Bildunterschrift: Bei der Wanderung am 4. Februar auf Schneeschuhen zum Lindberger Schachten gibt es neben spannenden Einblicken in den Wald. (Foto: Gregor Wolf/Nationalpark Bayerischer Wald ­  –  Freigabe nur in Verbindung mit dem Veranstaltungshinweis)


Bilder zur Mitteilung

Bei Klick auf das beigefügte Bildmaterial werden die Fotos in druckfähiger Auflösung dargestellt. Die Aufnahmen dürfen von Medien jeweils nur in Verbindung mit der dazugehörigen Mitteilung verwendet werden. Andere Nutzungsarten bedürfen einer schriftlichen Genehmigung.


Kontakt Pressestelle

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald
Stabsstelle Koordination und Kommunikation
08552 9600-132 oder 08552 9600-144
08552 9600-100
Email: pressestelle@npv-bw.bayern.de

nach oben nach oben