Schlittenzug und andere Geschichten

Nationalpark exklusiv: Wanderung mit einem Ranger zum Lindberger Schachten

Veranstaltungshinweis Nr. 14/2020

Datum: 17.02.2020

Das Leben der Holzhauer war früher rau und hart. (Foto: Nationalpark Bayerischer Wald ­–  Freigabe nur in Verbindung mit dem Veranstaltungshinweis)

Das Leben der Holzhauer war früher rau und hart. (Foto: Nationalpark Bayerischer Wald ­– Freigabe nur in Verbindung mit dem Veranstaltungshinweis)

Buchenau. Hinauf zum Lindberger Schachten führt Ranger Thomas Drexler interessierte Naturfreunde am Samstag, 22. Februar. Die Tour aus der Führungsreihe „Nationalpark exklusiv“ verspricht spannende Geschichten aus dem wilden Wald von früher und heute. Beim gemütlichen Beisammensein in der beheizten Hütte auf der Schachtenwiese werden Geschichten vom einst rauen Leben der Holzhauer im Bayerischen Wald sowie von ihren heutigen Aufgaben erzählt.

Treffpunkt für die etwa fünfstündige, kostenlose Führung ist um 10 Uhr am Wanderparkplatz in Buchenau. Neben einer Brotzeit sind bei ausreichender Schneelage Schneeschuhe mitzubringen. Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung beim Nationalpark-Führungsservice (0800 0776650) möglichst frühzeitig, spätestens jedoch einen Tag vorher, erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Weitere Veranstaltungen des Nationalparks Bayerischer Wald finden Sie stets unter www.nationalpark-bayerischer-wald.de/veranstaltungen.

 

Bildunterschrift: Das Leben der Holzhauer war früher rau und hart. (Foto: Nationalpark Bayerischer Wald)


Bilder zur Mitteilung

Bei Klick auf das beigefügte Bildmaterial werden die Fotos in druckfähiger Auflösung dargestellt. Die Aufnahmen dürfen von Medien jeweils nur in Verbindung mit der dazugehörigen Mitteilung verwendet werden. Andere Nutzungsarten bedürfen einer schriftlichen Genehmigung.


Kontakt Pressestelle

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald
Stabsstelle Koordination und Kommunikation
08552 9600-132 oder 08552 9600-144
08552 9600-100
Email: pressestelle@npv-bw.bayern.de

nach oben nach oben