Mit dem Ranger zu den Windwurf-Flächen am Falkenstein

Führung aus der Reihe "Nationalpark aus erster Hand" am 9. Juni

Veranstaltungshinweis Nr. 55/2018

Datum: 30.05.2018

Zu den Windwurfflächen im Falkensteingebiet führt eine Wanderung am 9. Juni. (Foto: Rainer Simonis/Nationalpark Bayerischer Wald)

Zu den Windwurfflächen im Falkensteingebiet führt eine Wanderung am 9. Juni. (Foto: Rainer Simonis/Nationalpark Bayerischer Wald)

Scheuereck. Orkan Kyrill raste in der Nacht zum 19. Januar 2007 über das bayerisch-böhmische Waldgebirge und verursachte in den Nationalparken Šumava und Bayerischer Wald riesige Windwürfe. Auch am 13. Juli 2011 zog ein gewaltiger Gewittersturm über den Nationalpark. Um die dort bereits vorhandene Naturverjüngung nicht zu zerstören und dort eine natürliche Waldentwicklung zu ermöglichen, bleiben entlang der Landesgrenzen seither fünf größere Windwurfflächen sich selbst überlassen. Ein Ranger des Nationalparks Bayerischer Wald begleitet die Teilnehmer bei dieser etwa dreieinhalbstündigen Führung zu einer dieser Flächen.

Treffpunkt ist am Samstag, 9. Juni, um 11 Uhr, am Hirschgehege in Scheuereck. Die Führung selbst ist kostenlos, es fallen lediglich Kosten für den Bustransfer in Höhe von fünf Euro pro Person an.

Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung beim Nationalpark-Führungsservice (0800 0776650) möglichst frühzeitig, spätestens jedoch einen Tag vorher, erforderlich.

 

Bildunterschrift: Zu den Windwurfflächen im Falkensteingebiet führt eine Wanderung am 9. Juni. (Foto: Rainer Simonis/Nationalpark Bayerischer Wald  –  Freigabe nur in Verbindung mit dem Veranstaltungshinweis)


Bilder zur Mitteilung

Bei Klick auf das beigefügte Bildmaterial werden die Fotos in druckfähiger Auflösung dargestellt. Die Aufnahmen dürfen von Medien jeweils nur in Verbindung mit der dazugehörigen Mitteilung verwendet werden. Andere Nutzungsarten bedürfen einer schriftlichen Genehmigung.


Kontakt Pressestelle

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald
Stabsstelle Koordination und Kommunikation
08552 9600-132 oder 08552 9600-144
08552 9600-100
Email: pressestelle@npv-bw.bayern.de

nach oben nach oben