Erster Lauscher-Sonntag im Haus zur Wildnis

Die "Eisensteiner Blechlawine" spielt am 2. August auf

Veranstaltungshinweis Nr. 060/2020

Datum: 28.07.2020

Die „Eisensteiner Blechlawine“ spielt am 2. August im Haus zur Wildnis. (Foto: Roland Pongratz)

Die „Eisensteiner Blechlawine“ spielt am 2. August im Haus zur Wildnis. (Foto: Roland Pongratz)

Ludwigsthal. Wegen der Corona-Pandemie konnten lange Zeit keine Konzerte im Haus zur Wildnis stattfinden. Am 2.August starten nun die Lauscher-Sonntage wieder mit einem musikalischen Frühschoppen. Die „Eisensteiner Blechlawine“ spielt von 11 bis 13 Uhr auf der Terrasse der Besuchereinrichtung.

Andreas Jungwirth, Ulrike Jungwirth, Alexander Lochstampfer und Gerhard Bär haben sich auf die kleinste denkbare Blasmusikformation spezialisiert. Virtuos spielen sie in der Besetzung Flügelhorn, Basstrompete, Akkordeon und Tuba traditionelle Melodien aus Bayern und Österreich. Mit schwungvollen Tanzweisen wie Landler, Polkas oder Boarischen und konzertanten Bläserweisen verstehen sie Ihr Publikum prächtig zu unterhalten. Der Eintritt zu dem Konzert ist frei.

 

Bildunterschrift:

Die „Eisensteiner Blechlawine“ spielt am 2. August im Haus zur Wildnis. (Foto: Roland Pongratz)

Weitere Informationen:


Bilder zur Mitteilung

Bei Klick auf das beigefügte Bildmaterial werden die Fotos in druckfähiger Auflösung dargestellt. Die Aufnahmen dürfen von Medien jeweils nur in Verbindung mit der dazugehörigen Mitteilung verwendet werden. Andere Nutzungsarten bedürfen einer schriftlichen Genehmigung.


Kontakt Pressestelle

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald
Stabsstelle Koordination und Kommunikation
08552 9600-132 oder 08552 9600-144
08552 9600-100
Email: pressestelle@npv-bw.bayern.de

nach oben nach oben