Waldwildnis am Rachel

Tageswanderung in die wilde Natur des Nationalparks Bayerischer Wald am 31. Oktober

Veranstaltungshinweis Nr. 112/2020

Datum: 21.10.2020

Am Waldschmidthaus vorbei führt die Wanderung am 31. Oktober. (Foto: Gregor Wolf)

Am Waldschmidthaus vorbei führt die Wanderung am 31. Oktober. (Foto: Gregor Wolf)

Spiegelau. Am Samstag, 31. Oktober, begleitet Waldführerin Helga Braumandl alle Interessierten auf einer Wanderung zum Rachel, dem höchsten Berg im Nationalpark Bayerischer Wald. Gemeinsam mit der Waldbahn geht es erst nach Klingenbrunn-Bahnhof. Von dort aus führt der Weg entlang der Flanitz beständig hoch zum Waldschmidthaus. Von einem Aussichtspunkt gibt es einen herrlichen Ausblick über den Nationalpark zum Lusen und hinunter zum Rachelsee mit seiner eindrucksvollen Seewand. Nach einer kleinen Pause führt die Waldführerin die Gruppe über die Steinerne Treppe hoch zum Gipfel des Großen Rachel auf 1453 Meter. Beim Abstieg erleben die Teilnehmer die Umbrüche in den seit über 40 Jahren sich selbst überlassenen Wäldern und gelangen über die Rachelkapelle zum Rachelsee. Dann geht es ein Stück über den Eiszeitlehrpfad, bevor der Rückweg auf wildromantischen Pfaden durch das Föhraufilz zurück zum Ausgangspunkt führt.

Für die rund 18 Kilometer lange Strecke sind gut sechs Stunden einzurechnen. Es werden dabei zirka 700 Höhenmeter überwunden. Start der Führung ist um 10 Uhr. Der genaue Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben. Während der Wanderung ist keine Einkehr geplant. Die Führungsgebühr beträgt fünf Euro, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre sind frei. Bei Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln sowie bei Vorzeigen einer Nationalpark-Card oder einer Gästekarte mit GUTi-Logo wird nur die halbe Führungsgebühr erhoben.

Daher sind neben einer gewissen Grundkondition, Trittsicherheit, geeignetem Schuhwerk und dem Wetter angepasster Kleidung, eine Brotzeit nebst Getränken mitzubringen. Um die Abstandsregelungen einhalten zu können, ist die Teilnehmerzahl auf 10 Personen beschränkt. Die üblichen Hygienevorschriften müssen eingehalten werden. Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung beim Nationalpark-Führungsservice (0800 0776650) möglichst frühzeitig, spätestens jedoch einen Tag vorher, erforderlich.

 

Bildunterschrift: Am Waldschmidthaus vorbei führt die Wanderung am 31. Oktober. (Foto: Gregor Wolf/Nationalpark Bayerischer Wald ­– Freigabe nur in Verbindung mit dem Veranstaltungshinweis)


Bilder zur Mitteilung

Bei Klick auf das beigefügte Bildmaterial werden die Fotos in druckfähiger Auflösung dargestellt. Die Aufnahmen dürfen von Medien jeweils nur in Verbindung mit der dazugehörigen Mitteilung verwendet werden. Andere Nutzungsarten bedürfen einer schriftlichen Genehmigung.


Kontakt Pressestelle

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald
Stabsstelle Koordination und Kommunikation
08552 9600-132 oder 08552 9600-144
08552 9600-100
Email: pressestelle@npv-bw.bayern.de

nach oben nach oben