Eines der letzten Urwaldrelikte Mitteleuropas entdecken

Wanderung am Sonntag, 31. Mai, von der Höllbachschwelle zum Albrechtschachten

Veranstaltungshinweis Nr. 25/2020

Datum: 27.05.2020

Bei der Wanderung am Sonntag, 31. Mai, geht es von der Höllbachschwelle hinauf zum Albrechtschachten. (Foto: Jo Fröhlich/Nationalpark Bayerischer Wald ­  –  Freigabe nur in Verbindung mit dem Veranstaltungshinweis)

Bei der Wanderung am Sonntag, 31. Mai, geht es von der Höllbachschwelle hinauf zum Albrechtschachten. (Foto: Jo Fröhlich/Nationalpark Bayerischer Wald ­ – Freigabe nur in Verbindung mit dem Veranstaltungshinweis)

Scheuereck. Da wegen der Corona-Einschränkungen die Grenzen nach Tschechien noch nicht geöffnet sind und damit die beliebten Grenzüberschreitenden Wanderungen und Radtouren nicht stattfinden können, bietet die Nationalparkverwaltung vorerst im Monat Juni jeden Sonntag eine Tageswanderung in die wilde Natur zwischen Falkenstein und Rachel an. Um die Abstandsregelungen einhalten zu können, ist die Teilnehmerzahl auf zehn Personen beschränkt. Die üblichen Hygienevorschriften müssen eingehalten werden.

Die erste Wanderung dieser Reihe findet im Erweiterungsgebiet des Nationalparks am Sonntag, 31. Mai, statt. Der Waldführer Steffen Krieger begleitet die Teilnehmer zu einer der schönsten Sehenswürdigkeiten des Nationalparks Bayerischer Wald. Die Tour führt über die Höllbachschwelle und die Höllbachfälle hinauf zum Albrechtschachten im östlichen Teil der Schlucht, wo Rast gemacht wird.  Anschließend geht es zum Ausgangspunkt nach Scheuereck zurück.

Treffpunkt für die fünf- bis sechsstündige, kostenlose Führung ist um 10 Uhr am Hirschgehege in Scheuereck. Bei der etwa elf Kilometer langen Tour werden zirka 500 Höhenmeter zurückgelegt, weshalb eine grundlegende Kondition notwendig ist. Auch wetterfeste Kleidung und eine Brotzeit und Getränke sind wichtig, da keine Einkehrmöglichkeit besteht.

Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung beim Nationalpark-Führungsservice
(Telefon: 0800 0776650) möglichst frühzeitig, spätestens jedoch einen Tag vorher, erforderlich.

 

Bildunterschrift: Bei der Wanderung am Sonntag, 31. Mai, geht es von der Höllbachschwelle hinauf zum Albrechtschachten. (Foto: Jo Fröhlich /Nationalpark Bayerischer Wald ­  –  Freigabe nur in Verbindung mit dem Veranstaltungshinweis)


Bilder zur Mitteilung

Bei Klick auf das beigefügte Bildmaterial werden die Fotos in druckfähiger Auflösung dargestellt. Die Aufnahmen dürfen von Medien jeweils nur in Verbindung mit der dazugehörigen Mitteilung verwendet werden. Andere Nutzungsarten bedürfen einer schriftlichen Genehmigung.


Kontakt Pressestelle

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald
Stabsstelle Koordination und Kommunikation
08552 9600-132 oder 08552 9600-144
08552 9600-100
Email: pressestelle@npv-bw.bayern.de

nach oben nach oben