Nationalpark und Schöpfung im Falkensteingebiet

Wanderungen am 29. Mai und 5. Juni mit Religionspädagogin Susanne Keilhofer

Veranstaltungshinweis Nr. 55/2019

Datum: 23.05.2019

„Der Baum des Lebens“ so lautet ein Motto der besinnlichen Führungen die im Mai und Juni im Falkensteingebiet stattfinden. (Foto: Rainer Simonis)

„Der Baum des Lebens“ so lautet ein Motto der besinnlichen Führungen die im Mai und Juni im Falkensteingebiet stattfinden. (Foto: Rainer Simonis)

Zwieslerwaldhaus. Im Rahmen der Sonderführungsreihe Nationalpark und Schöpfung finden demnächst im Falkensteingebiet zwei kostenlose Führungen mit Susanne Keilhauer, Religionspädagogin und Waldführerin, statt.

Unter dem Motto „Der Baum des Lebens“ steht die erste Tour am Mittwoch, 29. Mai, durch die Urwaldgebiete um Zwieslerwaldhaus. Der alte Wald mit seinen besonderen Bäumen wird auf dieser Wanderung mit besinnlichen Pausen neu entdeckt. Auch eine Einkehr im Schwellhäusl ist möglich.Treffpunkt für die drei- bis vierstündige Führung ist um 13 Uhr in Zwieslerwaldhaus am Parkplatz Brechhäuslau.

Die zweite Führung am Mittwoch, 5. Juni, steht unter dem Motto „Wie der Hirsch nach frischem Wasser …“ und führt von der Weißen Brücke am Höllbach entlang bis zur Höllbachschwelle und wieder zurück. Auch bei dieser Wanderung werden immer wieder besinnliche Pausen eingelegt.Treffpunkt für die rund zweistündige Führung ist um 14 Uhr in Scheuereck am Parkplatz beim Hirschgehege.

Für alle Führungen wird um Anmeldung bei Susanne Keilhauer unter 0152/21032292 gebeten.

 

Bildunterschrift: „Der Baum des Lebens“ so lautet ein Motto der besinnlichen Führungen die im Mai und Juni im Falkensteingebiet stattfinden. (Foto: Rainer Simonis/Nationalpark Bayerischer Wald­  –  Freigabe nur in Verbindung mit dem Veranstaltungshinweis)

 


Bilder zur Mitteilung

Bei Klick auf das beigefügte Bildmaterial werden die Fotos in druckfähiger Auflösung dargestellt. Die Aufnahmen dürfen von Medien jeweils nur in Verbindung mit der dazugehörigen Mitteilung verwendet werden. Andere Nutzungsarten bedürfen einer schriftlichen Genehmigung.


Kontakt Pressestelle

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald
Stabsstelle Koordination und Kommunikation
08552 9600-132 oder 08552 9600-144
08552 9600-100
Email: pressestelle@npv-bw.bayern.de

nach oben nach oben