Flez Orange im Waldgeschichtlichen Museum

Fünf Musiker sorgen am Freitag, 23. März, für gute Stimmung in St. Oswald

Veranstaltungshinweis Nr. 27/2018

Datum: 15.03.2018

Flez Orange besteht aus Matthias Klimmer (Klarinette, E-Gitarre, Gesang), Veronika Keglmaier (Geige, Gesang), Stefan Fußeder (Akkordeon, Gesang), Jochen Rössler (E-Bass, Gesang) und Maximilian Maier (Schlagzeug, Ukulele, Gesang). (Foto: Flez Orange)

Flez Orange besteht aus Matthias Klimmer (Klarinette, E-Gitarre, Gesang), Veronika Keglmaier (Geige, Gesang), Stefan Fußeder (Akkordeon, Gesang), Jochen Rössler (E-Bass, Gesang) und Maximilian Maier (Schlagzeug, Ukulele, Gesang). (Foto: Flez Orange)

St. Oswald. Im Waldgeschichtlichen Museum St. Oswald steht der nächster musikalische Leckerbissen auf dem Programm. Am Freitag, 23. März, spielt die Gruppe Flez Orange in der Nationalparkeinrichtung auf.

Flez Orange bringt auf virtuose Art scheinbar alle Musikstile dieser Welt zum Klingen: Polka und Folk, Klezmer und Jazz, Reggae und Rock wirbeln bunt durcheinander. Die fünf Künstler stehen eben für musikalische Vielfalt von ihrer besten Seite. Die Band überzeugt dabei mit außergewöhnlichen Melodien und rhythmischem Feingefühl – und bei den Zwischenmoderationen bleibt kein Auge trocken.

Los geht das Konzert um 19 Uhr. Der Eintritt kostet 15 Euro. Reservierung sind via 08552 9748890  möglich (keine Platzkarten).

 

Bildunterschrift: Flez Orange besteht aus Matthias Klimmer (Klarinette, E-Gitarre, Gesang), Veronika Keglmaier (Geige, Gesang), Stefan Fußeder (Akkordeon, Gesang), Jochen Rössler (E-Bass, Gesang) und Maximilian Maier (Schlagzeug, Ukulele, Gesang). (Foto: Flez Orange –  Freigabe nur in Verbindung mit dem Veranstaltungshinweis)


Bilder zur Mitteilung

Bei Klick auf das beigefügte Bildmaterial werden die Fotos in druckfähiger Auflösung dargestellt. Die Aufnahmen dürfen von Medien jeweils nur in Verbindung mit der dazugehörigen Mitteilung verwendet werden. Andere Nutzungsarten bedürfen einer schriftlichen Genehmigung.


Kontakt Pressestelle

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald
Stabsstelle Koordination und Kommunikation
08552 9600-132 oder 08552 9600-144
08552 9600-100
Email: pressestelle@npv-bw.bayern.de

nach oben nach oben