Zum größten Moorsee der tschechischen Republik

Grenzüberschreitende Wanderung in den Nationalpark Šumava am 19. Juli

Veranstaltungshinweis Nr. 048/2020

Datum: 07.07.2020

Zum Chalupská slat (Königsfilz) in Svinná lada (Seehaid) führt die grenzüberschreitende Wanderung am Sonntag, 19. Juli. (Foto: Josef Stemberk)

Zum Chalupská slat (Königsfilz) in Svinná lada (Seehaid) führt die grenzüberschreitende Wanderung am Sonntag, 19. Juli. (Foto: Josef Stemberk)

Finsterau. Am Sonntag, 19. Juli, lädt die Nationalparkverwaltung wieder zu einer Wanderung in den Nachbarnationalpark Šumava ein. Der langjährige Waldführer Heinrich Vierlinger, der die Tour begleitet, kennt den Nationalpark Šumava von vielen Exkursionen und wurde sogar mit dem Kulturpreis des Kulturkreises Freyung-Grafenau als „Vermittler und Brückenbauer“ zwischen den beiden Ländern ausgezeichnet. Die Wanderung führt vom Grenzübergang Buchwald über die weiten Weideflächen der ehemaligen Ortschaft Knižeci Plane (Fürstenhut) nach Borová Lada (Ferchenhaid) und zum größten Moorsee in Tschechien, der im Großen Königsfilz (Chalupská slat‘) liegt. Von Svinná Lada (Seehaid) aus ist der Moorsee über einen 600 Meter langen Bohlenweg erreichbar. Kurz nach 13 Uhr geht es dann von Borová Lada mit dem Bus zurück nach Kvilda und weiter mit dem Grünen Bus bis nach Bučina (Buchwald). Ankunft ist dort um 14:40 Uhr.

Start der rund zehn Kilometer langen Wanderung ist um 9:15 Uhr. Der genaue Treffpunkt wird bei der Anmeldung bekannt gegeben. Neben festem Schuhwerk und dem Wetter angepasster Kleidung ist unbedingt der Personalausweis oder Reisepass mitzubringen. Es ist unterwegs keine Einkehr vorgesehen, deswegen wird gebeten, eine Brotzeit nebst Getränken mitzunehmen. Die Führungsgebühr beträgt fünf Euro, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre sind frei. Bei Anreise mit dem Igelbus sowie dem Vorzeigen einer Nationalpark-Card oder einer Gästekarte mit GUTi-Logo wird nur die halbe Führungsgebühr erhoben. Für die Busfahrten sind zirka drei Euro pro Person einzuplanen. Um die Abstandsregelungen einhalten zu können, ist die Teilnehmerzahl auf zehn Personen beschränkt. Die üblichen Hygienevorschriften müssen eingehalten werden. Bei der Busfahrt muss ein Mund-und Nasenschutz getragen werden. Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung beim Nationalpark-Führungsservice (0800 0776650) möglichst frühzeitig, spätestens jedoch einen Tag vorher, erforderlich.

 

Bildunterschrift: Zum Chalupská slat (Königsfilz) in Svinná lada (Seehaid) führt die grenzüberschreitende Wanderung am Sonntag, 19. Juli. (Foto: Josef Stemberk /Nationalpark Sumava ­  –  Freigabe nur in Verbindung mit dem Veranstaltungshinweis


Bilder zur Mitteilung

Bei Klick auf das beigefügte Bildmaterial werden die Fotos in druckfähiger Auflösung dargestellt. Die Aufnahmen dürfen von Medien jeweils nur in Verbindung mit der dazugehörigen Mitteilung verwendet werden. Andere Nutzungsarten bedürfen einer schriftlichen Genehmigung.


Kontakt Pressestelle

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald
Stabsstelle Koordination und Kommunikation
08552 9600-132 oder 08552 9600-144
08552 9600-100
Email: pressestelle@npv-bw.bayern.de

nach oben nach oben