Rockiger Lauschersonntag mit "Sal´in´Acoustic"

Trio tritt am 5. August im Haus zur Wildnis in Ludwigsthal auf

Veranstaltungshinweis Nr. 95/2018

Datum: 26.07.2018

„Sal’in’Acoustic“ sorgen am 5. August mir ihren Interpretationen von bekannten Rocksongs für Stimmung (Foto: Sal´in´Acoustic)

„Sal’in’Acoustic“ sorgen am 5. August mir ihren Interpretationen von bekannten Rocksongs für Stimmung (Foto: Sal´in´Acoustic)

Ludwigsthal. Einen Ohrenschmaus gibt es beim Lauschersonntag am 5. August im Haus zur Wildnis in Ludwigsthal zu hören. Denn dann tritt ab 14 Uhr das Trio „Sal’in’Acoustic“ auf. Interpretiert werden bekannte Rocksongs, Balladen und aktuelle Hits. Dabei steht die klare und charakterstarke Gesangsstimme von Salina Albert im Vordergrund, die getragen wird vom erfahrenen und einfühlsamen Gitarrenspiel der beiden Musiker Sepp Kaspar und Jack Schreder.

Das mit Bedacht ausgewählte Repertoire erstreckt sich von Alanis Morissette über Amy McDonald und Dido bis hin zu den Eagles, Neil Young und Pink Floyd. Percussion, Mundharmonika und teilweise mehrstimmiger Gesang sorgen dabei für Abwechslung. Seit den Anfängen im Oktober 2014 haben sich „Sal’in’Acoustic“ schon eine kleine Fangemeinde erspielt und begeistern immer wieder neue Zuhörer. Der Eintritt zu dem Konzert ist frei.

Neben dem musikalischen Ohrenschmaus gibt es im Haus zur Wildnis auch vieles rund um den Nationalpark zu entdecken, wie die Ausstellung, den Nationalparkladen mit den regionalen Produkten sowie für die kleinen Gäste die Entdeckerwand, den Spielraum und den Abenteuerspielplatz im Außenbereich. Kulinarisch verwöhnen lassen können sich die Gäste in der Nationalpark-Gastronomie.

 

Bildunterschrift: „Sal’in’Acoustic“ sorgen am 5. August mir ihren Interpretationen von bekannten Rocksongs für Stimmung (Foto: Sal´in´Acoustic - Freigabe nur in Verbindung mit dem Veranstaltungshinweis).

 


Bilder zur Mitteilung

Bei Klick auf das beigefügte Bildmaterial werden die Fotos in druckfähiger Auflösung dargestellt. Die Aufnahmen dürfen von Medien jeweils nur in Verbindung mit der dazugehörigen Mitteilung verwendet werden. Andere Nutzungsarten bedürfen einer schriftlichen Genehmigung.


Kontakt Pressestelle

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald
Stabsstelle Koordination und Kommunikation
08552 9600-132 oder 08552 9600-144
08552 9600-100
Email: pressestelle@npv-bw.bayern.de

nach oben nach oben