Podcast zur Rothirsch, Reh und Co.

Sechste Folge von "Wildnis schafft Wissen" mit Doktorandin Suzanne van Beeck Calkoen

Eintrag Nr. 92/2020
Datum:


Suzanne van Beeck Calkoen erforscht unter anderem das Verhalten der Rothirsche im Nationalpark Bayerischer Wald. Fotos: Rainer Simonis, Gregor Wolf
Suzanne van Beeck Calkoen erforscht unter anderem das Verhalten der Rothirsche im Nationalpark Bayerischer Wald. Fotos: Rainer Simonis, Gregor Wolf

Guglöd. Wie Verhalten sich große Pflanzenfresser wie Rothirsch und Reh im Wald? Welchen Einfluss hat die Anwesenheit von Beutegreifern wie Luchs und Wolf auf deren Lebensrythmus? Wie schaut's mit den Auswirkungen von Jagdaktivität und Tourismus auf die Vierbeiner aus? Und im Umkehrschluss: Wie beeinflussen die Grasfresser den Verbiss im Wald? Unter anderem mit diesen wissenschaftlichen Fragestellungen beschäftigt sich Suzanne van Beeck Calkoen, eine der vielen jungen Nachwuchsforscher und -forscherinnen im Nationalpark Bayerischer Wald. In der sechsten Folge des Podcasts "Wildnis schafft Wissen" sprich die Holländerin mit Journalistin Julia Reihofer über ihre Arbeit.

Zum Podcast im Audio-Format: https://wildnis-schafft-wissen.podigee.io/

Zum Podcast auf YouTube: https://www.youtube.com/nationalparkbayerischerwald

nach oben nach oben