Mit Rätseln gegen Umweltverschmutzung

Im Nationalpark setzt man im Kampf gegen Zigarettenstummel auf "Kippen-Kästen"

Eintrag Nr. 12/2019
Datum: 25.04.2019


Die Mitarbeiter des Nationalparks haben am Parkplatz P1 am Nationalparkzentrum Lusen die ersten Kippen-Kästen aufgestellt. Besucher sollen ihre Zigarettenstumpen hier - und nicht in der Natur - entsorgen. (Foto: Fabian Wirth / Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald)
Die Mitarbeiter des Nationalparks haben am Parkplatz P1 am Nationalparkzentrum Lusen die ersten Kippen-Kästen aufgestellt. Besucher sollen ihre Zigarettenstumpen hier - und nicht in der Natur - entsorgen. (Foto: Fabian Wirth / Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald)

Neuschönau. „Was ist das?“, fragt ein kleines Mädchen ihre Mutter und deutet auf die große, nagelneue Holztafel mit dem orangefarbenen Blechkasten und der schwarzen Schrift. Es sind noch keine zwei Minuten vergangen, nachdem die vier Mitarbeiter des Nationalparks Bayerischer Wald die letzten Schaufeln Beton in das Fundament des neuen „Kippen-Kasten“ rieseln ließen.

Nun steht die weithin sichtbare Tafel direkt am Besucherparkplatz P1 des Nationalparkzentrums Lusen und dient einem einzigen aber umso wichtigeren Zweck: Die Besucher des Nationalparks dazu animieren, ihre Zigarettenkippen nicht in die Natur zu werfen, sondern in einen der besagten Kippen-Kästen, die gerade auf dem Gelände aufgestellt werden.  Das Konzept stammt unter dem Begriff „ballot bins“ ursprünglich aus England.

Bereits ein einziger Zigarettenstumpen enthält bis zu 4000 verschiedene, teils krebserregende Giftstoffe und kann damit bis zu 50 Liter Trinkwasser ungenießbar machen. Leider findet man noch immer viele dieser unscheinbaren aber umso gefährlicheren Abfälle vor vielen öffentlichen Gebäuden und Einrichtungen des Nationalparks. Mit den nun im Rahmen der Kampagne „Müll aus, Natur an“ aufgestellten Tafeln geht auch ein Appell an die Parkbesucher.

Dabei setzt man von Seiten des Nationalparks weniger auf restriktive oder ermahnende Worte, sondern vielmehr auf die Vernunft der Parkbesucher und auf Aufklärung: An jedem der Kästen befindet sich eine Quizfrage mit zwei möglichen Antworten, unter denen sich jeweils ein Schlitz zum Einwurf der Kippe befindet.

Mehr Infos zu den Kippen-Kästen gibt es auch hier.

 

Text: Fabian Wirth

nach oben nach oben