Video: So schützt ihr die bedrohten Auerhühner auch im Frühsommer

Ranger Mario Schmid erklärt, wie wichtig das Wegegebot für die Jungenaufzucht der seltenen Waldvögel ist

Eintrag Nr. 56/2020
Datum: 26.05.2020


Die Aufzucht des Nachwuchses ist eine kritische Zeit für die Auerhühner. Foto: Christoph Wagner
Die Aufzucht des Nachwuchses ist eine kritische Zeit für die Auerhühner. Foto: Christoph Wagner

Buchenau. Einige Wanderer denken, nach dem Ende des Winters sind die seltenen Auerhühner nicht mehr störungsempfindlich. Doch genau das Gegenteil ist der Fall. Gerade die Jungenaufzucht im Frühsommer ist höchst sensibel, weshalb im Nationalpark-Kerngebiet von Mitte November bis Mitte Juli nur markierte Wege benutzt werden dürfen.

Warum das so wichtig ist erklärt Ranger Mario Schmid im Detail in einem Video, das auf dem YouTube-Kanal des Nationalparks Bayerischer Wald verfügbar ist. Er bittet dabei alle Naturfreunde um Verständnis für die geltenden Regeln. "Nur gemeinsam mit den Besuchern können wir die bedrohten Waldvögel schützen", so Schmid. 

Video: So schützt ihr die bedrohten Auerhühner auch im Frühsommer

nach oben nach oben